Großes Wappen sticken

Hier geht es um die einzelnen Stiche und um Sticktechniken (Blackwork, Weißstickerei, Anlegetechnik etc.)

Moderator: Moderatoren

Großes Wappen sticken

Beitragvon marc » 27.11.2011, 09:22

hallo

ich bin der Neue :hand:

ich habe da was großes vor, ich möchte ein Wappen in der Größe 44cm x 75cm sticken

Bis vor einer Woche wollte ich das ganze noch im Kreuzstich machen, doch dann habe ich nochmal gegoogelt und bin jetzt beim Klosterstich. Ich wollte das Projekt eigentlich so authentisch wie möglich machen. Aber der Klosterstich wurde (laut Racaire) nur bis zum 16 Jahrhundert verwendet. Die Adelung erfolgte aber Ende des 18.Jh. Welcher Stich passt denn in diese Zeit? (1)

Die Stickgarne und der Stoff sollten aus Leinen sein. Das passt in die Zeit und sieht auch am besten aus, sehe ich das richtig? (2)

Das Wappen enthält nun große goldene Flächen, wurde das in dieser Zeit auch mit goldenen Fäden gestickt? Heutige goldene Garne sind aber aus Kunstfasern. Wie was das damals, bzw. was empfiehlt ihr? (3)

Problemfall Hintergrund, dieser muß Hell sein. Reinweiß finde ich sieht irgendwie komisch aus. Die zweite Fotomontage oben zeigt ein Pergament als Hintergrund, aber so wurde bestimmt nich gestickt. Was soll ich hier machen? (4)


Bilder folgen sobald mich das Forum akzeptiert :gruebel:
Benutzeravatar
marc
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2011, 21:32

Beitragvon Hîdril » 27.11.2011, 12:32

Moin Marc,

wie schön, ein stickender Mann :-)

Zu 1 kann ich nichts sagen, aber zu 2 würde ich eher zu Wolle raten. Aufgrund der Wollstruktur kannst du mehr Fläche abdecken. Untergrund Leinen ist okay.
Zue 3: Früher wurde mit Goldlahn gestickt. Das sind hauchfein ausgewalzte Metalle (Gold, Silber, Kupfer etc.), die zu feinen Streifen geschnitten und dann um eine Seidenseele werden. Gibt es heute auch noch, aber sind heute genauso teuer wie damals. Wenn du es etwas weniger teuer machen willst, dann sticke die Goldflächen mit gelb. Das ist heraldisch vertretbar, da die Metalle Gold und Silber in der Heraldik ja durch die Farben gelb und weiß bzw. leichtes Grau ersetzt werden.

Zu 4: Wenn du auf Leinen stickst, dann solltest kein reinweißes Leinen wählen. Das ist auch authentisch, denn eigentlich ist Leinen eher schmuddelig grau-braun und wird erst durch wiederholtes Bleichen reinweiß. Wenn du also ein "naturfarbenes" oder leicht cremfarbenes Leinen nimmst, hat sich damit die Sache eigentlich erledigt.

Und ansonsten gilt auch hier: Wir wollen Fotos vom fertigen Werk sehen!!!!!!!!!!!
:biggrin:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon marc » 27.11.2011, 15:32

ich möchte dieses Wappen sticken:
Bild

den passenden Bilderrahmen dazu habe ich schon, hier zwei Fotomontagen:
BildBild

(Bilder können durch Anklicken noch vergrößert werden)

natürlich werde ich zum Üben des Klosterstichs erstmal mit etwas kleinerem anfangen
Hier sind meine anderen Basteleien: D-Marc
Benutzeravatar
marc
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2011, 21:32

Beitragvon Nadeln » 27.11.2011, 17:18

Hallo Marc,
ich kann nicht nachvollziehen, warum im 16. Jh. Schluß sein sollte mit dem Klosterstich. Die sticken heute noch damit. In Klosterwerkstätten bzw. Werkstätten, die für die Kirche arbeiten.
Viele Grüße
Nadeln
Nadeln
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 71
Registriert: 15.04.2008, 19:27
Wohnort: Bayern

Beitragvon marc » 27.11.2011, 17:51

ich kann das auch nicht nachvollziehen, aber in der Anleitung von Racaire steht 13.-16.Jh. Das dann plötzlich damit Schluß war glaube ich auch nicht, aber es scheint ja doch irgendwie 'verebbt' zu sein
Hier sind meine anderen Basteleien: D-Marc
Benutzeravatar
marc
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2011, 21:32

Beitragvon Kara » 27.11.2011, 19:39

super homepage, geniale ideas aber die Katzendusche ist gemein
:biggrin: :devil: .....
greetings Kara


Fehler sind wie Berge, man steht auf dem Gipfel seiner eigenen und redet über die der anderen. Hausa

Neid und Missgunst sind das höchste der Anerkennung für den anderen.
Kara
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 233
Registriert: 10.04.2008, 12:42

Beitragvon marc » 27.11.2011, 20:42

Offtopic: auch Katzen sind lernfähig, die hauen schon ab wenn sie die Pumpe hören, weil sie wissen gleich kommt Wasser. Aber bevor Wasser kommt schaltet die Pumpe schon wieder ab, weil die Katze weg ist :biggrin:
Hier sind meine anderen Basteleien: D-Marc
Benutzeravatar
marc
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2011, 21:32

Beitragvon Janka » 27.11.2011, 20:50

Wow da hast du dir ja was vorgenommen, habe mal ein kleines Wappen gestickt gehabt in den Farben Rot/Gold, und das war schon vieeel Arbeit aber hat Spaß gemacht.
LG
Janka
Was nicht passt wird passend gemacht.

Meine Wichtelhinweise

Wollschnüfflerblog
Janka
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.05.2008, 16:17
Wohnort: Ralston Alberta Kanada

Beitragvon wetterleuchten » 28.11.2011, 09:27

[ot]wir finden ja die Abdrücke unserer Katzen auf dem Auto total süß :biggrin: Außerdem traut sich dadurch keine andere Katze mehr ans Auto und auch kein Marder ;-) [/ot]
Zur Gebräulichkeit des Klosterstichs in der Neuzeit kann ich leider nix sagen. Aber da hast du dir ganz schön was vorgenommen, Marc, egal welcher Stich. Alle Achtung.
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon marc » 28.11.2011, 20:57

Hîdril hat geschrieben:Zu 3: Früher wurde mit Goldlahn gestickt. Das sind hauchfein ausgewalzte Metalle (Gold, Silber, Kupfer etc.), die zu feinen Streifen geschnitten und dann um eine Seidenseele werden. Gibt es heute auch noch, aber sind heute genauso teuer wie damals


klingt interessant, wo gibt es das ? aber das ist doch recht dick oder ?
gibt es dazu hier im Forum Bilder wie es verarbeitet aussieht ?
Hier sind meine anderen Basteleien: D-Marc
Benutzeravatar
marc
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.11.2011, 21:32

Nächste

Zurück zu Stiche und Techniken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast