Applizieren oder direkt auf die Kleidung sticken?

Hier geht es um Fragen der Anwendung von Stickereien auf Gewandungen oder auch auf Accessoires.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Jenny » 09.03.2004, 13:44

Jaaaaa ist echt super geworden! Respekt so sauber krieg ichs noch nicht hin.

Jenny
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl das der andere Recht haben könnte. Robert Lee Frost
Jenny
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 90
Registriert: 27.12.2005, 15:01
Wohnort: Lüdenscheid

Beitragvon Flinkhand » 09.03.2004, 14:11

Nu is aba juut, Mädels ... wenn das so weitergeht platz ich noch vor Stolz oder ich paß irgenwann nicht mehr durch die Tür

für's Lob

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 08.09.2006, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon wurm » 16.04.2004, 14:01

Hallo Claudia,

Zu Deinem Problem Applikation oder direkt:
Wenn es authentisch sein soll, dann auf jeden Fall applizieren. Die Pranken und Mähnen kann man sich dabei vereinfachen: Schneide die Außenkante grob aus, ohne jedes Mähnenhaar extra zu behandeln. Beim Applizieren wird dann in einem dem Untergrund ähnlichen Farbton die Binnenfläche (Zwischen den Mähnenhaaren) mit Perlstichen oder Kettenstichen gefüllt.

Zu dem Befestigen der Applikation:
Es gibt (heutzutage) Sprühkleber, der sich nach zwei tagen Rückstandsfrei auflöst. Das ist das Mittel der Wahl, für mich jedenfalls.
Benutzeravatar
wurm
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 540
Registriert: 04.05.2006, 09:04
Wohnort: Berlin, Prenzlauer Berg

Beitragvon Flinkhand » 16.04.2004, 14:37

Hallo Mittelaltersticker (dich kenne ich doch auch, wenn ich mich nicht irre ...)

Inzwischen ist der Löwe diesmal schon direkt auf dem Stoff - also ist es jetzt zu spät Aber ich werde es mir zu Herzen nehmen, wenn der Rock mal in seine Einzelteile zerfällt. Dann schneide ich die Stickerei aus und appliziere sie auf den nächsten.

Sprühkleber? Hab ich ja noch nie gehört ... dafür kenne ich Nähpulver, das ist bestimmt ähnlich.

Viele liebe Grüße von einer, die jetzt (auch) Düppelmitglied ist
Zuletzt geändert von Flinkhand am 08.09.2006, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon wurm » 17.04.2004, 13:11

betr: Sprühkleber

Also der Kleber den ich hier habe heißt "Sprühkleber MSA 1100" und ist von Madeira. Gibt es in Handarbeitsläden zu kaufen. Die 500 ml Sprühdose kostet satte 19.50 Euros, aber reicht ein ganzes Leben. Wenn man nicht zu viel stickt.

betr: Sticktechniken
Auf Deiner Seite konnte ich die Anleitungen für einzelne Stiche nicht mehr finden. Sind die umgezogen oder ist ein Link kaputtgegangen?

Viele Grüße, Fabian
Benutzeravatar
wurm
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 540
Registriert: 04.05.2006, 09:04
Wohnort: Berlin, Prenzlauer Berg

Beitragvon Flinkhand » 17.04.2004, 18:18

Hallo Fabian (wußte ich es doch )

ich weiß, daß auf meinen Seiten in letzter Zeit viele Dinge mysteriöserweise irgendwie nicht mehr funktioniert hatten und habe gerade heute mit einem neuen FTP und über Router mit DSL alles aktualisiert. Hat eine Weile gedauert, aber ich glaube, nun ist alles wieder im Lot. Oder nicht? Wenn du noch etwas nicht findest, sag mal bescheid. Ansonsten findest du die Stiche unter

Flinkhand Stiche

Fehlt da was?

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 08.09.2006, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Flinkhand » 17.04.2004, 19:10

Nachtrag:

Meinst du vielleicht bei der Anlegetechnik? Ich hab das in a) Anlegetechnik und b) Klosterstich unterteilt, weil Indra mich hier auf ein paar Feinheiten aufmerksam gemacht hatte.

Viele liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon wurm » 15.05.2006, 22:55

mensch, ein uralter thread, seit zwei Jahren hat keiner mehr was beigetragen. Also irgendwo oben habe ich gelesen, daß es Animositäten gegen Perlenstickerei vor dem 15 jahrhundert gab. Also jede Wette, daß sich vom 10. Jahrhundert an für jedes Jahrzehnt irgendwo ein beleg finden lässt, wäre doch gelacht!
Schwierig ist nur, an geeignete Perlen zu kommen, und die Arbeit selbst.
Flußperlmuscheln sind ausgestorben, und Zuchtperlen weerden in größeren Durchmesserrn gehandelt. Mir ist es zum Glück gelngen, von einem Großeinkäufer die gasemte europäische Fraktion von Perlen in der Kategorie unregelmäßig schrumpelig, 2 mm, aufzukaufen. damals machte ich mir noch Hoffnungen auf selbständige Tätigkeit als mittelalterlicher Sticker, aber das ging dann aus privaten Gründen nicht weiter.
Also wer sowas brauchen kann, ich verkaufe gern was aus dem bestand.
Benutzeravatar
wurm
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 540
Registriert: 04.05.2006, 09:04
Wohnort: Berlin, Prenzlauer Berg

Beitragvon David » 16.05.2006, 10:03

Oh, Süßwasserperlen? Was möchtest du denn dafür haben?

David
Benutzeravatar
David
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1232
Registriert: 25.12.2005, 00:22
Wohnort: Quedlinburg/ Harz

Beitragvon wurm » 16.05.2006, 10:30

dürfen wir hier auf Flinkhand handeln? oder sollten wir uns ins Zeughaus verziehen?
Egal, auf die Schnelle: Für 10 Euro kriegst Du ein ca 40 cm langes Fadenstück, auf dem die Perlen Dm 2-3mm aufgefädelt sind. mathematisch 120 bis 200 Stück, kann auch mal nachzählen.
Ich nehme einfach mal zu Pfingsten welche mit ins Museumsdorf Düppel, da kannst Du sie angucken.
Benutzeravatar
wurm
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 540
Registriert: 04.05.2006, 09:04
Wohnort: Berlin, Prenzlauer Berg

VorherigeNächste

Zurück zu Gewandstickerei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast