Gewand besticken

Hier geht es um Fragen der Anwendung von Stickereien auf Gewandungen oder auch auf Accessoires.

Moderator: Moderatoren

Gewand besticken

Beitragvon Wolfgang » 21.04.2004, 17:52

Hat jemand Bilder über bestickte Obergewänder?
Vorzugsweise 15. Jhdt, Männergewand wie zB Wams, Schecke oder Houpelande.
Interessieren würde mich besonders "A"-Knopflochverzierung, Wappenbestickung und Verzierung an den Ärmeln.
Wolfgang
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2006, 12:55
Wohnort: Wien

Beitragvon N.R.U. » 21.04.2004, 19:49

Sabine hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
tut mir leid, über diese Zeit habe ich nichts und weiß auch nur sehr wenig!

Hätte beinahe Deinen Eintrag übersehen. Einen Vorschlag: Stell Dich doch mal im Thread über "Neue Mitglieder" vor. Du läufst hier immer noch unter unregistriert, hast aber schon tolle Ideen! Wie wäre es? Einloggen nicht vergessen *supergrinsvergessichauchmanchmal*! Tut auch nicht weh - versprochen!!!

Liebe Grüße
Sabine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Flinkhand » 23.04.2004, 13:39

Hallo Wolgang,

also erstmal herzlich Willkommen im Flinkhand-Forum, schön, daß du dabei bist

Das 15. Jhd ist auch nicht wirklich meine Zeit, aber versuch doch mal, ein paar Bilder von Hohlbein zu finden, da sind ziemlich detailliert auch die Stickereien auf der Kleidung abgebildet. Hohlbein ist zwar zugegebenermaßen eher Anfang bis Mitte 16. Jhd, aber diese Art der Stickerei wird auch schon bei Chaucer beschrieben und paßt demnach auch schon ins 15.

Ein paar gute Ideen und Vorlagen findest du in den Blackwork Archives. Da gibt es auch einen weiterführenden Link zu \"Costumes\", also Gewandungen. Ist zwar englisch aber bei Bildmaterial sollte das ja keine Problem sein.

Etwas anderes fällt mir dazu gerade auch nicht ein.

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 08.09.2006, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon N.R.U. » 23.04.2004, 15:28

Sabine hat geschrieben:Huhu!

Da schließe ich mich doch an. Das Thema hatten wir glaube ich schon mal irgendwo, aber was kann ich zum Beispiel auf einen Tasselmantel sticken (muß ja nicht "A" sein, sieht aber hübsch aus und immer "nur" Borten oder Handnaht....) Jenny's Klapprock hatte mir so gut gefallen und ich möchte auch Gewandung besticken.

Originalfunde haben halt meist Borte oder es sind Schuhe (die würde ich nie in Schmatzbrey tragen!). Kirchliche Motive (Altartücher - och neee). Die Gewänder haben es mir angetan!

Hhhmmm, morgen kommt ein Geschichtsstudent kurz vor'm Examen vorbei, der Ahnung von Klamotten hat. Den könnte ich ja mal über das 15. Jh. frage, o. K. Wolfgang? Falls ich's vergesse, tritt mich ruhig via Forum . Im Moment geht's hier etwas drunter und drüber und da vergesse ich gern mal was.

Sabine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon N.R.U. » 23.04.2004, 15:37

Alheydis hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

schau mal unter

www.wymarc.com/

Vielleicht lässt sich von den Mustern ja was verwenden
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Wolfgang » 24.04.2004, 19:37

Vielen Dank für die Tipps!
Die Reenactment- oder eigentlich eher Schukampfgruppe, mit der ich auftrete, gibt sich ziemlich viel Mühe, optisch "A" 15. Jhdt zu sein. Da möchte ich nicht gern irgendwelche Fantasien auf meinem Jäckchen ausführen. Zumal das Sticken gleich viel Arbeit ist, egal ob's Motiv nun stimmt oder nicht.
@Sabine: Fühl dich bitte getreten! Die Auswahl des getretenen Körperteils überlasse ich dir.
Wolfgang
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 60
Registriert: 09.01.2006, 12:55
Wohnort: Wien

Beitragvon N.R.U. » 24.04.2004, 19:52

Sabine hat geschrieben:@Wolfgang: *schrei-schluchz* ich habe es wirklich vergessen!!!!
Wir hatten Vereinsprobleme zu klären und da ging die Frage unter . Ich versuche es noch einmal (hmmmmm auf den Hand eintätowieren?.....) Alheydis, kannst Du mich spätestens in Freienfels nochmal erinnern oder Oli selber fragen? Heute hat sich zu viel ergeben.....


Liebe Grüße Wolfgang - nächster Versuch.....
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Flinkhand » 25.04.2004, 08:35

Guten Morgen!

Ich möchte hier mal eben anmerken, daß hier niemand Schläge, Tritte oder Schwerthiebe verteilt. (Auch Nadelstiche bitte ich tunlichst zu unterlassen )



Viele liebe Grüße,


PS: Ich weiß, es war nur ein Scherz, aber es tut meinem Moderatorenherz auch weh, wenn mit Prügel gedroht wird
Zuletzt geändert von Flinkhand am 08.09.2006, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon N.R.U. » 25.04.2004, 09:43

Sabine hat geschrieben:*hihihi*, versprochen, ich hau mich nicht, piekse mich nur mit der Nähnadel oder der Schere, der Mantel muß heute noch fertig werden...besticken kann ich ihn immer noch. Vielleicht sieht man ja in FF irgendwas nettes...

Sabine




Sabine hat geschrieben:Erstellt am 25.04.2004 - 13:59


Hallo Wolfgang, da bin ich wieder.

Sooo, über Wappenröcke hat Christian im HoMi Forum so einiges vom Stapel gelassen und ich habe die Augen ein bischen offen gelassen. Kennst Du folgendes Buch?

Ritter und Söldner im Mittelalter
- Kleidung - Rüstung - Bewaffnung -

Autor: Gerry Embleton
VS-Books (Herne 2002)
ISBN 3-932077-06-7
96 S.; zahlreiche farbige Abbildungen.
Preis.....war ein Geschenk

Über das Hochmittelalter steht leider nur sehr wenig drin, aber sehr viel über das 14. / 15. Jhd.!!!! Da ist auf Seite 83 ein wunderschöner Wams (15. Jh.) voller Knopflöcher. Herrliche Stickerei - wahnsinnige Arbeit - wunderschön anzuschauen! Er besteht aus Barchent und mit Zwirn eingefaßte Löcher in cremeweiß. Es handelt sich um den allseits bekannten Knopflochstich, also dürften "normale" Löcher, auch mit diesem eingefaßt gewesen sein.

Leider sind sehr viele "Gerüstete" zu sehen, die haben natürlich keine Stickerein an den Ärmeln.
Was noch?
Gut paßt hier zwar nicht rein, aber eine schöne Bauanleitung für einen Gambeson (15. Jh.).
Ein Bogenschütze mit aufgesticktem Wappen seines Herrn (15. Jh.).
Seite 51 zeigt herrlich bestickte Wappenröcke (das Wort verfolgt mich heute *hihihi*) und wunderschöne Livrees. Ein Wappenrock ist mit hunderten (?) von Bienen bestickt.
Eine Seite davor ist ein Wappenrock, der uuups, der ist ja langärmlig......ein Rock, den die Leibwächter oder Dienstboten trugen (nach dem burgundischen "Caesar-Wandteppich", Tournai 1465-70). Rot mit Goldtsickerei, auch die Ärmel sind am Saum bestickt.

Bei den Frauen, leider Fehlanzeige.

Hilft das schon etwas weiter? Das Buch liegt übrigens bei den meisten Märkten aus und vielleicht hast Du es ja schon?

Viele Grüße, jetzt klatsch ich mir nicht mehr an den Kopf
Sabine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Rigana » 27.04.2004, 08:52

Aaalso... dein Beitrag, Wolfgang, hat mich echt dazu gebracht, mal wieder in meinen geerbten Kunstwälzern zu stöbern.

Für Darstellungen aus dem 15.Jh. empfehle ich die van Eycks, von denen einer auch am burgundischen Hof unter Philipp dem Guten Hofmaler war.
Die Bilder zeigten bei den Herrengewändern v.a. Pelzverbrämungen, aber auch Goldbrokatborten und perlenbestickte Ränder.
Ich empfehle mal, nach den Künstlern zu googeln, denn das Format meines Kunstschinkens passt nicht auf den Scanner
Am bekanntesten ist evtl. die Arnolfini-Hochzeit von Jan van Eyck, die ein wohlhabendes Bürgerpaar zeigt. Aber es gibt auch schöne Altar-Tryptichons von van Eyck (einem von beiden - bin kein Kunstkenner), die nicht nur Heilige zeigen.
Bemerkenswert ist die detaillierte fast fotografische Darstellung auch von Alltagsgegenständen.

Hier schonmal ein Tipp: http://www.ibiblio.org/wm/paint/auth/eyck/arnolfini/
oder die zoomable Pictures, wo das Ärmeldetail direkt angeklickt werden kann: http://www.nationalgallery.org.uk/colle ... s/zoom.htm

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Nächste

Zurück zu Gewandstickerei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast