"Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Färben mit Naturprodukten! Wie kommen die Farben aus der Natur in den Stoff?

Moderator: Moderatoren

"Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Dorit von Iene » 14.08.2015, 17:19

Hallo ihr lieben Färber,

meine Frage stelle mal hier rein, weil ich das Thema nirgends entdeckt habe.

Ich habe mir feines dünnes Leinen für Untergewandungen besorgt. Allerdings gab es die von mir gewünschte Qualität nur in "Perlweiß" gebleicht. :undecided: Kann man dieses leuchtende Weiß wieder irgendwie entschärfen oder vorsichtig übertünchen?

Bitte verweist mich zum passenden Thread, wenn es schon einen gibt. Ansonsten schon mal vielen lieben Dank für euren Rat.
Dorit von Iene
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.07.2015, 17:29

Re: "Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Annie-Petit » 14.08.2015, 18:00

Ich hatte mal eine Baumwollschürze mit ganz wenig Kaffe "vergilbt", das würde auch mit schwarzem Tee funktionieren. Das kann bei Leinen aber wieder ganz anders sein, da es allgemein heißt, es würde schlecht pflanzliche Farben annehmen. Evtl. kann man das auch mit wenig moderner Textilfarbe machen, da hilft nur ein Test. Manche Leinenstoffe grauen mit der Zeit auch von allein nach, das habe ich bei einer Freundin gesehen. Das kommt aber sicherlich auch darauf an, wie das Leinen behandelt wurde.
Ich bin ein Mondenkind, geboren aus der Mutter Hekates Schoß.
Mein BlogMeine Facebook-Fanseite
Benutzeravatar
Annie-Petit
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 23.06.2010, 07:24
Wohnort: Thüringen

Re: "Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Trinchen » 15.08.2015, 12:51

Annie-Petit hat geschrieben: das würde auch mit schwarzem Tee funktionieren.


Ich hatte auch mal ein Stück Leinen, aus dem ein "Latz" gemacht werden sollte. Das mit dem Tee funzt, aber es muss sehr starker sein. Also sowas wie 5o'clock Tea oder ähnliches. Der Glengettie geht auch (der färbt sogar Porzelan auf Dauer...). Auf jeden Fall muss er ne "dunkle" Tasse haben (wie wir Teetrinker sagen), nichts goldenes oder helles, also ein fast undurchsichtiger Tee sein.
Einweichen auf jeden Fall über Nacht und vielleicht einen Schuß Essig mit ins Färbewasser.
Aber ich schätze, das musst du öfter wiederholen, bis es den gewünschten Effekt hat.
Benutzeravatar
Trinchen
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 365
Registriert: 24.10.2008, 10:16
Wohnort: Bielefeld

Re: "Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Verry » 16.08.2015, 18:12

Ich glaube Walnuß gibt auf Leinen eine Farbe ähnlich wie ungebleicht (hab ich gelesen).... Starken schwarzen Tee- Da könntest du es mal mit dem Ostfriesentee von Aldi Nord probieren, der ist nicht so kostspielig und in 250g Paketen zu haben. Den trink ich statt Kaffee (der aus unserer Maschine schmeckt mir nicht)
Benutzeravatar
Verry
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 639
Registriert: 05.01.2012, 17:20
Wohnort: Landkreis Miltenberg & Stuttgart

Re: "Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Hîdril » 18.08.2015, 10:40

Oder du versuchst es mal mit Rotwein. Der gibt im ersten Moment zwar einen schönen roten Fleck, der aber mit der Zeit in einen bräunlichen Ton umschlägt. Und leider sind dieses Flecke auch ziemlich waschresistent. :wacky:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Re: "Perlweiß" vom Leinen entschärfen

Beitragvon Ragnhild » 31.08.2015, 11:23

Die Version mit dem Rotwein klingt verlockend (lecker), aber vielleicht trinkst du den besser, während du mit Walnuss färbst. Das Ergebnis dürfte deinen Vorstellungen wohl eher etsprechen, und billiger ist es auch.
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen


Zurück zu Färben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron