Was blüht denn da?

Färben mit Naturprodukten! Wie kommen die Farben aus der Natur in den Stoff?

Moderator: Moderatoren

Was blüht denn da?

Beitragvon Ragnhild » 06.10.2010, 15:32

Ich hätte wohl Biologie studieren sollen! So habe ich aber meine liebe Mühe herauszubekommen, was da in Unmengen am Wegesrand blüht:

Die Blüten sehen der von weißer Kamille sehr ähnlich, haben aber gelbe Zungen (12 oder 13 Stück). Gelbe Kamille scheint es nach den Bildern, die ich gefunden habe, nicht zu sein, da die Blätter ganz anders aussehen. Sie sind nicht so gefiedert, sondern eher nadelartig. Mit dieser Beschreibung bin ich dann bei Labkraut gelandet, welches aber wieder völlig andere Blüten hat.
Die Pflanze wird gute 50 cm hoch und wächst in Gruppen (Büscheln). Bei uns blühen so seit etwa vier Wochen alle Straßenränder, bevorzugt auch auf dem Mittelstreifen der Autobahn ( :biggrin: ).
Ich konnte weder im Netz noch in meinem Bestimmungsbuch etwas passendes finden. Kennt jemand dieses unbekannte Wesen?

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Elfenhort » 06.10.2010, 15:43

kann das die färber-hundskamille sein ?
schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4rberkamille

wächst hier auch wie dolle
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Ragnhild » 06.10.2010, 16:15

@ Elfenhort

Der Link funktioniert leider nicht, kannst du es nochmal versuchen?

Wenn ich bei Wikipedia "Färberkamille" eingebe, dann bin ich wieder bei der Pflanze mit den gefiederten Blättern. Die hat mein Exemplar aber nicht.

Habe jetzt noch gesehen, dass nach der Blüte offensichtlich kleine "Puschel" entstehen. Vielleicht hilft das weiter.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Elfenhort » 06.10.2010, 16:33

hm..... jetzt habe ich es nochmal versucht und es klappt nicht! :gruebel:
versuche mal den suchbegriff färber-hundskamille zu googlen.
sorry
Lieber fröhlich in einer Hütte als weinend in einem Palast.


Mein Wichtel-Hinweisfragebogen

http://elfenhort.blogspot.com/
Elfenhort
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 627
Registriert: 04.06.2009, 14:01
Wohnort: Bad Vilbel

Beitragvon Rona » 06.10.2010, 19:06

Irgendwie ist mir bei der Beschreibung spontan das Jakobskreuzkraut eingefallen. Das Zeug ist saugiftig, man kann damit auch ein Pferd um die Ecke bringen. Es wächst tatsächlich oft an Wegrändern und ist seit einigen Jahren, wahrscheinlich im Zuge der Klimaerwärmung, immer mehr auf dem Vormarsch. Ich versuche mal, ein Bild zu verlinken: [url]http://de.wikipedia.org/wiki/Jakobskreuzkraut[url]

Grüße, Rona
Rona
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.01.2006, 17:50
Wohnort: Kammeltal

Beitragvon Nefertari » 06.10.2010, 19:45

Google mal nach Mutterkraut. Das kanns auch sein.
»Hast du bei einem Werk den Anfang gut gemacht, das Ende wird gewiss nicht minder glücklich sein.« (Sophokles 496 v.Ch.-406 v.Ch.)

Mein Wichtelfragebogen
Benutzeravatar
Nefertari
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 209
Registriert: 05.07.2010, 17:29
Wohnort: 35510 Butzbach

Beitragvon Ragnhild » 06.10.2010, 19:48

Danke, Rona! Ich denke, du hattest den richtigen Riecher.

Ich habe etwas weitergesucht unter dem Stichwort "Kreuzkraut" und bin mir jetzt ziemlich sicher, dass es das "Schmalblättrige Kreuzkraut" ist. Tatsächlich extrem giftig, direkt angsteinflößend. Gibt schon bei geringem Verzehr heftige Leberschäden und kann während der Schwangerschaft den Fötus so beeinträchtigen, dass ein Leberschaden schon kurz nach der Geburt zum Tod führen kann. In meinem Haushalt gibt es noch Kinder, auch wenn die schon etwas älter sind. Aber manchmal kommen die eben doch noch auf merkwürdige Ideen. Ich werde auf jeden Fall die Finger von dem Kraut lassen. Ist mir doch egal, ob das färbt!

Danke aber auch noch einmal an Elfenhort, auch wenn´s mit dem Link nicht funktioniert hat.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen

Beitragvon Sturmkuchen » 07.10.2010, 14:35

Wichtig ist auch zu wissen, dass man das Zeug nur verbrennen kann. Ausreißen und vertrocknen lassen reicht nicht.

Jakobskreuzkraut

Habe bereits meinen eigenen Kreuzzug bei uns auf der Weide und am Reitplatz gestartet.
Normalerweise fragen die höflich, bevor sie uns ignorieren und tun, was ihnen in den Kram passt. (Jack O'Neill)

Der Weber Schicksal: "We're loomed!"
Benutzeravatar
Sturmkuchen
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2006, 09:04
Wohnort: Lohmar

Beitragvon Ragnhild » 08.10.2010, 19:08

@ Nefertari

Unsere Beiträge haben sich wohl überschnitten. Ich habe auch Mutterkraut gegoogelt, aber habe dort nur weiße Blüten gesehen. Auch sehen die Blätter ganz anders aus. Nein, ich fürchte, es ist tatsächlich dieses biestige Kreuzkraut. Danke trotzdem für den Hinweis.

Ragnhild
Ragnhild
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1164
Registriert: 18.02.2010, 19:58
Wohnort: Essen


Zurück zu Färben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast