Rezepte ohne Kühlung gesucht

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Rezepte ohne Kühlung gesucht

Beitragvon Allyfants » 20.03.2013, 11:54

Für mein nächstes Larpcon suche ich schöne Rezepte, die man mit Lebensmitteln kochen kann, die schon 3 Tage in der Sonne standen. Frischfleich fällt damit also flach.
Da wir auch Vegetarier dabei haben, wäre es schön, wenn das Rezept so aussieht: Vegetarisch kochen, Vegetarier bedienen sich, Fleisch rein, alle anderen bedienen sich, wir essen zusammen.
Oder direkt leckere vegetarische Gerichte.

Es muss nicht "A" sein, Hauptsache lecker.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1111
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon Morgan » 20.03.2013, 12:23

Gemüse - insbesondere Knollen- und Wurzelgemüse - lässt sich unendlich variieren und ist gut lagerfähig.
Gleiches gilt für Hülsenfrüchte, die man vor Ort jeweils für den kommenden Tag einweichen kann, sowie für diverse getreidesorten und -produkte.
Ich werde später ein paar variierbare Grundrezepte einstellen.
Für den "frische-Kick" und zur Eiweißversorgung der Vegetarier eignen sich gut haltbarer Schmand und Hartkäse wie Parmesan etc., den man am besten am Stück mitnimmt und frisch reibt.

Die "Fleischfresser" peppen ihre Gerichte mit Dürrfleisch (geräucherter, durchwachsener Bauch) auf, den man kross anbraten und zB in Eintöpfe und Gemüsepfannen streuen kann.
Ebenso unproblematisch ist Hartwurst wie Cabanossi, Landjäger etc., die in Scheiben geschnitten auch ne Gemüsesuppe zum Highlight macht.
Außerdem ist gebratenes / gekochtes Fleisch ziemlich unproblematisch. Man kann es fertig gegarten Speisen zufügen oder einfach nochmal auf dem Rost warm machen.
Heute reicht es ja, nur mal kurz vor die Tür zu gehn, um festzustellen, dass das Leben teilweise zu 99% aus Realität besteht! (Piet Klocke)
Morgan
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.03.2013, 20:22

Beitragvon Morgan » 20.03.2013, 12:45

So, hier mal was Nettes, aus dem Fundus meines Mannes fenrir:

http://www.is-aber.net/BlogEngine/post/ ... n-Art.aspx

Aus meiner eigenen Sammlung:
Steckrüben-Puffer
1 Pfund Steckrüben schälen, raspeln, mit 2 Eiern, 4 EL Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Wie Kartoffelpuffer in der Pfanne braten.
Kann mit Kartoffeln, Möhren, Zucchini und / oder Rote bete variiert werden, gerne auch gemischt. Auf diese Art isst sogar mein kleiner Sohn alle Arten von Gemüse. Dazu passt Kräuterquark oder Apfelmus.

Spaghetti mit Kichererbsen-Arrabiata

Einen Kaffeebecher voll Kichererbsen über Nacht einweichen und anderntags nach Packungsvorschrift weichkochen.
Oder ihr nehmt gleich eine Dose Kichererbsen.

Zwiebel und Knoblauch hacken, in Olivenöl anschwitzen.
Zwei Dosen gehackte Tomaten und die Kichererbsen zufügen, mit Salz, Pfeffer, mediterranen Kräutern würzen und als Pfiff "Harissa"-Paste hineingeben. Ich habe eine, die mit Kreuzkümmel, Zitronensaft und Koriander pikant abgeschmeckt ist - wenn eure nur aus Chilis besteht oder ihr keine bekommt, nehmt diese Gewürze noch zusätzlich und schärft mit Chilipulver nach Belieben.
Lasst alles sanft köcheln, bis die Tomaten ganz zerfallen und alles durch und durch heiß ist.
Mit frisch gekochten Spaghetti zu Tisch bringen.
Heute reicht es ja, nur mal kurz vor die Tür zu gehn, um festzustellen, dass das Leben teilweise zu 99% aus Realität besteht! (Piet Klocke)
Morgan
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.03.2013, 20:22

Beitragvon Lise » 20.03.2013, 13:48

Wenn richtig doll die Sonne schein und es heiß ist (ich guck jetzt mal nicht auf die Schneepracht vorm Fenster), kannst du Sprößlinge machen:
In einen dunklen topf mit Deckel Linsen einweichen und richtig in die Sonne stellen. Mit ein bisschen Glück hast du nach einem oder eineinhalb Tagen frische Linsenspößlinge.

Ansonsten alles an Gemüse mit Brühe in einen Topf werfen.
Schau dir doch auch mal Rezept für oersiche Eintöpfe (Ash) an. Die sind sehr stärkehaltig und leicht in großen Mengen zu machen.

Guten Hunger!
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Sheela » 19.06.2013, 16:15

Morgan hat geschrieben:So, hier mal was Nettes, aus dem Fundus meines Mannes fenrir:

http://www.is-aber.net/BlogEngine/post/ ... n-Art.aspx

Aus meiner eigenen Sammlung:
Steckrüben-Puffer
1 Pfund Steckrüben schälen, raspeln, mit 2 Eiern, 4 EL Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Wie Kartoffelpuffer in der Pfanne braten.
Kann mit Kartoffeln, Möhren, Zucchini und / oder Rote bete variiert werden, gerne auch gemischt. Auf diese Art isst sogar mein kleiner Sohn alle Arten von Gemüse. Dazu passt Kräuterquark oder Apfelmus.

Spaghetti mit Kichererbsen-Arrabiata

Einen Kaffeebecher voll Kichererbsen über Nacht einweichen und anderntags nach Packungsvorschrift weichkochen.
Oder ihr nehmt gleich eine Dose Kichererbsen.

Zwiebel und Knoblauch hacken, in Olivenöl anschwitzen.
Zwei Dosen gehackte Tomaten und die Kichererbsen zufügen, mit Salz, Pfeffer, mediterranen Kräutern würzen und als Pfiff "Harissa"-Paste hineingeben. Ich habe eine, die mit Kreuzkümmel, Zitronensaft und Koriander pikant abgeschmeckt ist - wenn eure nur aus Chilis besteht oder ihr keine bekommt, nehmt diese Gewürze noch zusätzlich und schärft mit Chilipulver nach Belieben.
Lasst alles sanft köcheln, bis die Tomaten ganz zerfallen und alles durch und durch heiß ist.
Mit frisch gekochten Spaghetti zu Tisch bringen.



Die Rezepte klingen wirklich sehr lecker! Die werde ich auch auf jeden Fall nachkochen.
Benutzeravatar
Sheela
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.11.2012, 14:23
Wohnort: Halle


Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast