Spargelzeit

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Spargelzeit

Beitragvon N.R.U. » 20.05.2004, 15:27

sabine hat geschrieben:Hat jemand ein mittelalterliches (Früh-, Ho-, oder Spät-Mi) Spargelrezept????
In meinen Büchern ist nichts zu finden.....

Eine am Herd stehende Sabine,
die Spargel kocht....
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon N.R.U. » 24.05.2004, 15:19

Alheydis ...
Burgdame / Burgherr
............

...

Status: Offline
Registriert seit: 16.02.2004
Beiträge: 124
Nachricht senden
... Erstellt am 24.05.2004 - 16:19

Hallo Sabine,

wer lange sucht, wird endlich pfündig:

Spargel mit Safran (14. Jh.)

1 kg grüner oder weißer Spargel
Salz, Zucker
2 EL Olivenöl, kalt gepresst
2 gehackte Frühlingszwiebeln
7 oder 8 Safranfäden
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Spargel sorgfältig schälen, die holzigen Enden abschneiden. Nochmals waschen und in sprudelndem Salzwasser ca. 10 min. garen, am besten mit einer Prise Zucker, einem Spritzer Zitrone und einem Kanten Weißbrot oder altem Brötchen gegen evtl. Bitterkeit. Die Stangen sollen noch recht knackig sein und sich nicht biegen.
In einer Pfanne das Öl erhitzen und die feingeschnittenen Zwiebeln andünsten. Die Spargelstangen und den Safran dazugeben und bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme 5 - 10 min. köcheln lassen. Das Ganze wenden, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen, diesselbe Zeit weiterköcheln. Evtl. etwas Spargelwasser angießen.

Viel Spaß beim ausprobieren

Alheydis
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon N.R.U. » 24.05.2004, 19:34

Sabine hat geschrieben:Hallo Alheydis!


Hhhhmmm, das mit dem Safran war mir neu. O.K. muß ich mir also mal an Land ziehen. Den Rest mache ich eigendlich schon immer so. Steht in dem Rezept noch irgendwas an "Beilagen" oder wozu es gegessen wurde? ODER habe ich das Rezept evtl. selber (irgendwo in irgendwelchen Ordern oder verstaubten Büchern????). Du kennst ja meine "Bibliothek"...*hüstel*
Liebe Grüße, auch an an Deinen Dir anvertrauten
Sabine
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Flinkhand » 24.05.2004, 21:17

Hallo Sabine,

auch wenn es noch keine Kartoffeln dazu gab - Schinken gab es damals sicher schon :o)

Viele liebe Grüße,
Zuletzt geändert von Flinkhand am 24.09.2006, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5497
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon N.R.U. » 25.05.2004, 08:19

Von Beilagen stand da leider nichts. Ich hab's bei der Yahoo-Group "mittelalterlich kochen" entdeckt. Es ist noch nicht in unserer Rezeptsammlung, aber bald .

Ich geh noch mal auf Suche, ob ich dazu noch was finde ....

Alheydis
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon André » 18.03.2005, 10:19

Hi,

wenn dann mal wieder die Spargelzeit losgeht und jemand was neues ausprobieren möchte, hätte ich folgendes Rezept für einen Spargel-Eierkuchen zu bieten:

1kg Spargel kochen und kleinschneiden, 1 Zwiebel würfeln und dünsten. Beides mischen und 150ml Weißwein, etwas Olivenöl und 30ml Fischsauce zugeben. Mit Koriander, Bohnenkraut und Liebstöckel würzen.
Das Ganze in eine Ofenform (fetten) und dann 4 Eier drüberschlagen und etwas Pfeffer drauf.
Dann solange backen, bis das Ei fest ist.

Ich hatte Dosenspargel, wodurch das Ganze recht flüssig war. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber mal was anderes. Wer also Spargel mag...

MfG,

André
André
 

Beitragvon Sheela » 08.07.2013, 15:53

André hat geschrieben:Hi,

wenn dann mal wieder die Spargelzeit losgeht und jemand was neues ausprobieren möchte, hätte ich folgendes Rezept für einen Spargel-Eierkuchen zu bieten:

1kg Spargel kochen und kleinschneiden, 1 Zwiebel würfeln und dünsten. Beides mischen und 150ml Weißwein, etwas Olivenöl und 30ml Fischsauce zugeben. Mit Koriander, Bohnenkraut und Liebstöckel würzen.
Das Ganze in eine Ofenform (fetten) und dann 4 Eier drüberschlagen und etwas Pfeffer drauf.
Dann solange backen, bis das Ei fest ist.

Ich hatte Dosenspargel, wodurch das Ganze recht flüssig war. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber mal was anderes. Wer also Spargel mag...

MfG,

André



Tolles Rezept!
Benutzeravatar
Sheela
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.11.2012, 14:23
Wohnort: Halle


Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast