Brot(fladen) vom heißen Stein

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Brot(fladen) vom heißen Stein

Beitragvon katharina v. breitenbache » 03.06.2007, 20:19

Nächstes Wochenende wollen wir im Lager mal was ausprobieren: Brot(fladen) vom heißen Stein.
Über die Suchfunktion fand ich zwar schon ein paar Rezepte, aber welche Version ist denn besser für den Stein geeignet? Ich könnt mir jedenfalls sehr gut vorstellen, dass es auf jeden Fall am Stein kleben bleibt - oder??

Kann mir jemand Tipps geben? Danke! :)
:schaf:
Benutzeravatar
katharina v. breitenbache
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 191
Registriert: 14.03.2006, 22:58
Wohnort: im Süden, Nähe Österreich

Beitragvon Mel » 03.06.2007, 20:35

Hm vom heißen Stein hatten wir noch keine Fladen, aber sehr oft aus der heissen Pfanne. Das anbacken haben wir stets mit ein bischen Öl verhindert, ich denke das geht auch beim heißen Stein.

Oder guck mal bei Chefkoch de ich könnte mit vorstellen das es da zumindest eine Beschreibung gibt wie man diverses auf dem modernen heißen Stein brät ohne das es anbackt. Vielleicht ist das ja auch hilfreich.
Gruß

Mel
Benutzeravatar
Mel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 487
Registriert: 23.12.2005, 19:11
Wohnort: Velbert

Beitragvon Pilz » 03.06.2007, 20:38

Hej katharina

Ich kenne die Rezepte auf dem heißen Stein nicht, da wir das Fladenbrot auch immer so zubereiten, wie Mel es schon geschrieben hat. Aber ich kann mir vorstellen, daß ein wenig Mehl auf dem Stein Abhilfe schaffen kann.

Grüße
Stefan
Bild
Benutzeravatar
Pilz
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 532
Registriert: 20.10.2006, 19:50
Wohnort: Hückelhoven-Baal

Beitragvon Vladislawa » 03.06.2007, 21:07

Mefl auf dem Stein funktioniert hervorragend, aber aufpassen dass es nicht verbrennt oder verkohlt und die Fladen auch schon bemehlen. ;)
Vladislawa
 

Beitragvon katharina v. breitenbache » 04.06.2007, 20:06

hm ... ich glaub, dass mehl aufm stein das beste ist. naja, mal schaun, wie ich da rumpantschen werde! :wacky:

aber ich werd trotzdem nochmal beim chefkoch vorbei schaun, das ist eine gute idee! danke!
:schaf:
Benutzeravatar
katharina v. breitenbache
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 191
Registriert: 14.03.2006, 22:58
Wohnort: im Süden, Nähe Österreich

Beitragvon Anke » 05.06.2007, 13:57

Hallo

Wir haben schon zwei Sachen ausprobiert. Mit und ohne Hefe, bei beiden Varianten empfiehlt sich, daß Brot sofort zu essen, weil es sehr schnell ganz hart wird.

Grundsätzlich ist es nicht falsch, wenn man das ganz normale Rezept ausprobiert: Mehl, Wasser, prise Salz (moderne Art mit Hefe). Sauerteig ist natürlich auch möglich.

Was sehr gut schmeckt und als Rezept 1345 erwähnt wird ist :: das Fladenbrot plus Speck, Zwiebeln und Käse. Da kann man dann zusätzlich noch Apfelstücke drauf legen, schmeckt auch guti.

Und meine Erfahrung ist noch, daß man weder Öl noch Mehl braucht, aber da scheiden sich wohl die Geister :biggrin: liegt vielleicht auch daran, welchen Stein man hat.


Sonnige Grüße aus Karlsruhe :wacky:
Anke
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2007, 08:47
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Sleipnir » 06.06.2007, 10:13

Und noch einen kleine Tipp aus eigener Erfahrung.
Nehmt keinen Stein frisch aus nem Fluß etc. , die sind mit Wasser vollgesogen und haben dann die Angewohnheit, im Feuer zu explodieren. Mein ehemaliger Lager :narr: hat das mal ausprobiert..... Leider stand ich dabei im Wege.

LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Xia » 06.06.2007, 11:54

Ein Tropfen auf den heissen Stein ...

@Sleip, funzt !
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

Beitragvon katharina v. breitenbache » 06.06.2007, 13:26

der stein stammt aus dem garten meiner eltern. meine mama hat sich eine wäschespinne geleistet und es war interessant, wie viele monsterbrocken steine da im weg waren!!! :dizzy: hab mir von dem haufen den kleinsten großen genommen, ist sehr eben auf der einen seite und auf der anderen leicht rund... natürlich auch gut 4 wochen abgelagert neben der hecke *g*

bin ja mal gespannt... *schonaufslagerfreu*
:schaf:
Benutzeravatar
katharina v. breitenbache
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 191
Registriert: 14.03.2006, 22:58
Wohnort: im Süden, Nähe Österreich

Re: Brot(fladen) vom heißen Stein

Beitragvon Beate » 06.06.2007, 17:00

katharina v. breitenbache hat geschrieben:Nächstes Wochenende wollen wir im Lager mal was ausprobieren: Brot(fladen) vom heißen Stein.


Gibt es in deiner Darstellungszeit keine Pfannen oder wie kommst du darauf? :frage:
Beate
 

Nächste

Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast