..Zeit der "wilden" ;-) Ernte...

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

..Zeit der "wilden" ;-) Ernte...

Beitragvon meirah » 18.08.2008, 15:58

huhu.....
...ja es ist soweit,... die ersten Hollunderbeeren sind gesammelt, aber auch Hasel, Mispel, Eberesche und Eibe reifen zügig heran... :sweet: ..sieht gut aus dieses Jahr

...wer rückt seine Lieblingsrezepte raus....?????
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon Sandra » 18.08.2008, 16:01

Neben Holundergelee finde ich auch Holunderwein und Holunderlikör sehr lecker, z. B. so: http://www.hausfrauenseite.de/rezepte/g ... ikoer.html
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Dachs » 18.08.2008, 16:28

Brombeer/Minze ist prima.

Einfach zum gekochten Brombeersaft noch einige Stengel frische (Garten Peffer-)Minze (vorsichtig dosieren) beim Kochen mit 2:1 beigeben.

Das Aroma ist ein voller Hochsommer-Eindruck.
Benutzeravatar
Dachs
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 28.12.2005, 15:01
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Kattugla » 18.08.2008, 17:01

:-) ... dann halte ich mal meine beiden erprobten, legendären, hochgefährlichen und hexenkesselreifen Schlehenlikör-Rezepte noch bis zum Winter zurück.
Schlehen hats dieses Jahr auch endlich wieder...
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Re: ..Zeit der "wilden" ;-) Ernte...

Beitragvon marled » 18.08.2008, 18:16

meirah hat geschrieben: Eibe


??????????????????????????????????????
Bitte keine gefährlichen Pflanzen hier angeben. Sicherlich ist der Samenmantel der Eibe ungefährlich, aber da wird schnell mal was verwechselt oder übersehen. Nicht jede/r ist besonnen genug, im Zweifelsfall nochmal nachzuschlagen oder sicher anderweitig der Ungefährlichkeit zu versichern.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Re: ..Zeit der "wilden" ;-) Ernte...

Beitragvon Hîdril » 18.08.2008, 18:49

marled hat geschrieben:
meirah hat geschrieben: Eibe


??????????????????????????????????????
Bitte keine gefährlichen Pflanzen hier angeben. Sicherlich ist der Samenmantel der Eibe ungefährlich, aber da wird schnell mal was verwechselt oder übersehen. Nicht jede/r ist besonnen genug, im Zweifelsfall nochmal nachzuschlagen oder sicher anderweitig der Ungefährlichkeit zu versichern.
Marled


Marled, wieso? Eibe eignet sich doch hervorragend als Likör für die Schwiegermutter oder den reichen Erbonkel ;-)

(Bitte nicht ernstnehmen!) :herrje:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Pflaumenmus aus dem Römertopf

Beitragvon Liekendeelerdeern » 18.08.2008, 19:42

Ich hab heute nachmittag gesehen das der Pflaumenbaum und
der Apfelbaum bei uns gegenüber soweit sind...

Das erinnert mich an ein Rezept meiner Mom.... :devil:

Pflaumen waschen, ab in den gewässerten Römertopf,
ein paar Boskop-Äpfel dazu, Gewürze rein und für ein paar Stunden ab in Backofen....

Ein paar Stunden später ist das Pflaumenmus mit Apfel weichgekocht...
wenn das genaue Rezept gewünscht wird,
kann ich gerne nochmal bei meiner Mom fragen
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

Beitragvon meirah » 18.08.2008, 20:21

@Marled
sorry, hab da im Moment nicht dran gedacht :blush: hast sicher recht...
@ Liekendeelerdeern
Pflaumenmus im Römertopf (setzt nicht so an) das kenn ich, allerdings mit etwas Zimt und trockenem Weisswein....
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon Tjorven » 19.08.2008, 08:11

Also, Brombeeren gibt es in diesem Jahr echt ohne Ende, ich werde vielleicht nachher mal den großen Windbruch (Kyrill hat auch was Gutes!) bei uns im Wald aufsuchen, da stehen jede Menge. Macht ihr eigentlich eher Gelee oder Konfitüre aus den Brombeeren?

Ich habe bisher immer nur Gelee aus dem Saft gemacht, aber ich mag Konfitüre von der Konsistenz her eigentlich lieber.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Liekendeelerdeern » 19.08.2008, 09:05

Tjorven hat geschrieben:.........
Macht ihr eigentlich eher Gelee oder Konfitüre aus den Brombeeren?

Ich habe bisher immer nur Gelee aus dem Saft gemacht, aber ich mag Konfitüre von der Konsistenz her eigentlich lieber.


Meine Mom kocht bei uns in der Familie meistens die Marmeladen ein,
sie hat mir auch gestern erst erzählt, das sie ihre Hagebuttenmarmelade
am Wochenende mit Zauberstab püriert hat,
bevor der Gelierzucker reinkam...
ist vielleicht auch noch ne Idee...oder? ;-)
Das mit dem pürierten Fruchtmus zu Marmelade verarbeitet mag ich am liebsten *hihi* :biggrin:
Always in Service to the Dream

Kalina von Liubice (Katie)
Benutzeravatar
Liekendeelerdeern
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 707
Registriert: 03.07.2008, 08:20
Wohnort: Ratzeburg / Schleswig-Holstein

Nächste

Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast