Hagebutten

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Hagebutten

Beitragvon Sandra » 12.10.2008, 18:37

Da hier vor meiner Haustür jede Menge Sträucher mit reifen Hagebutten rumstehen und auch noch ein Päckchen Gelierzucker da ist, wollte ich euch mal nach euren Erfahrungen fragen:

Kann ich Hagebutten einfach wie andere Früchte zu Marmelade verkochen? Sollte ich die nach dem Kochen noch mal passieren?

Gibts da eigentlich unterschiedliche Sorten?

Sind Hagebutten A?

Hat jemand noch andere Ideen als Marmelade?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Kattugla » 12.10.2008, 19:12

Sandra hat geschrieben:Kann ich Hagebutten einfach wie andere Früchte zu Marmelade verkochen?

Ja.

Sandra hat geschrieben:Sollte ich die nach dem Kochen noch mal passieren?

Ja. Es sei denn, Du hast vor, Dich in einer Zen-Übung dem stundenlangen Schälen und Entkernen zu widmen.
Hagebutten halbieren und die Blüte abschnibbeln reicht, zu Mus werden die von selbst. Das kannst Du dann durchs Sieb streichen.

Sandra hat geschrieben:Gibts da eigentlich unterschiedliche Sorten?

Ja. Große rund, kleine runde, die klassischen länglichen Früchte - ob die sich geschmacklich jedoch unterscheiden: keine Ahnung.

Sandra hat geschrieben:Sind Hagebutten A?

Als Marmelade sind sie so A wie Kristallzucker.
Gewachsen sind sie schon vor 4000 Jahren. Und früher.
Ob und wie sie anderweitig verwertet wurden: uff, keine Ahnung. Hat man denn irgendwo Kernchen ausgebuddelt?
Tee kann wohl A gewesen sein, als Heilmittel (Aufguss oder alkoholischer Auszug) auf jeden Fall, da hoher Vitamingehalt. Als einfaches Getränk wohl weniger. Hilft gegen Rheuma und Gicht.

Sandra hat geschrieben:Hat jemand noch andere Ideen als Marmelade?

Entkernen, zerschnipseln und trocknen. Gibt den bekannten prima Tee. ;-)
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Undis » 12.10.2008, 19:47

Gibt's denn was, das aussieht wie Hagebutte, aber nicht essbar ist? oder kann ich als absoluter Laie losgehen und die Dinger pflücken, ohne nachher drogige Marmelade zu bekommen?
Benutzeravatar
Undis
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.05.2007, 11:37
Wohnort: Mainz

Beitragvon Sandra » 13.10.2008, 06:01

Danke für deine ausführliche Antwort

Es sei denn, Du hast vor, Dich in einer Zen-Übung dem stundenlangen Schälen und Entkernen zu widmen.

Genau das schreiben alle Rezepte aus dem Netz (und deshalb hätte ich es schon fast wieder sein gelassen)

Ich werd nächstes Wochenende mal einen Versuch starten. Ein bisschen was für Tee zu trockenen kann auch nicht schaden.
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Sleipnir » 13.10.2008, 06:19

Für den Tee finde ich es aber ratsam, zumindest die Hagebutten zu entkernen. Das ist zwar eine Hämorriden treibende Sitztätigkeit, aber das Ergebniss lohnt sich. Eigentlich mag ich keinen Hagebuttentee, aber für den selbstgepflückten Tee lasse ich alles andere stehn.

LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Tjorven » 13.10.2008, 07:46

Also Verwechselungsmöglichkeiten mit Hagebutten fallen mir jetzt auf Anhieb nicht so wirklich ein. Weißdorn sieht so ähnlich aus, ist aber viel kleiner und genauso Berberitze. Ist aber auch beides essbar, also von daher... Ach ja, klar, Hagebutten sind die Früchte der Heckenrose :wideeyed: .

Und für alle nicht gekochten Varianten empfehle ich die Früchte vorher gut zu waschen wegen Fuchsbandwurm und Co. Ist bei Kräutern zwar nicht so toll, schadet aber den Hagebutten nicht.

Ich weiß auch nicht, ob die unterschiedlichen Sorten unterschiedlich schmecken, aber da die Blüten ja auch unterschiedlich riechen, könnte das schon sein.

Hagebuttenkonfitüre ist prima und eine absolute Lieblingssorte - allerdings habe ich bisher nur welche gekauft und nicht selber gemacht.

Was auch lecker sein soll ist Hagebuttenlikör und Hagebuttenwein, dazu müssen die Früchte auch nicht zwingend entkernt werden, wird ja eh gefiltert.

Hagebuttenlikör als "Aufgesetzter":

Reife (sehr reife!) Hagebutten halbieren, in Flaschen füllen (etwa 2/3 hoch), eine gute Handvoll Kandis oder nach Geschmack auch mehr dazugeben und mit Doppelkorn auffüllen. Man kann auch anderen hochprozentigen Schnappes nehmen, Weinbrand oder so. Dazu kann man noch Vanille oder Ingwer oder was einem sonst so schmeckt geben.

Das Ganze vier Wochen stehen lassen, ab und zu schütteln und dann abfiltrieren. Und jetzt bitte zurückhalten, diesen Ansatz noch etwa sechs Wochen stehen lassen! Je abgelagerter, desto besser, länger als ein halbes Jahr wird aber so ein Ansatz eh nicht halten :devil: :devil: :devil: ...

Die mittelalterliche Zierrose kam aus Syrien und war die vor allem in Klostergärten gehegte Essigrose (Rosa gallica), die auch toll duftet - sie ist nicht direkt mit unserer einheimischen wildwachsenden Hundsrose (Rosa canina) verwandt. Unsere Gartenrose ist übrigens erst von den Kreuzfahrern im 14. Jhd. mitgebracht worden.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Sandra » 13.10.2008, 09:59

Hmmm, ich hab jetzt mal ein paar Beeren (sind das überhaupt Beeren?) probeweise gepflückt und sie kamen mir sehr hart vor. Knallrot sind sie ja, aber sind die nicht weicher, wenn sie reif sind?
Liebe Grüße, Sandra

Geschichte besteht aus einem Haufen Lügen über Ereignisse, die niemals stattfanden, erzählt von Menschen, die nicht dabei waren. (George Santayana)
Benutzeravatar
Sandra
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 2313
Registriert: 27.12.2005, 17:38
Wohnort: Raum Wiesbaden

Beitragvon Kattugla » 13.10.2008, 10:46

Die bleiben roh so hart.
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Tjorven » 14.10.2008, 08:58

Es sei denn, sie haben Frost gekriegt, dann sind sie weich. Und manche Sorten sind auch nicht ganz so hart. Die großen runden Früchte der Essigrose zum Beispiel sind weicher als die oval-länglichen.

Hagebutten sind Scheinfrüchte, keine Beeren. Bei den Scheinfrüchten sind an der Bildung neben dem Fruchtknoten noch andere Blütenteile beteiligt.
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Elfichris » 23.10.2008, 07:15

Gestern habe ich Hagebutten gesammelt.

Zusammen kamen 1,2 kg Früchte - gesäubert, Blüten und Stiele entfernt und dann ca. 30 min. gekocht und dann durch die "Flotte Lotte" gedreht.

Jetzt habe ich Hagebuttenmus - weiss noch nicht genau wie´s weitergeht.
Sieht lecker aus - hat aber wenig Geschmack.

Zeitaufwand: ca. 5 Stunden incl. Spülen....
Grüße
Christoph
Benutzeravatar
Elfichris
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 79
Registriert: 03.01.2008, 13:39
Wohnort: Bonefeld

Nächste

Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast