Salat

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Salat

Beitragvon Fenja » 15.04.2009, 18:54

Hallo zusammen!
Nachdem ich mit meinem Mann neulich einen kleineren Disput bezüglich Salat im FMA und MA hatte hoffe ich das mich hier jemand salat-technisch aufklären kann.

Gab es damals schon Salat? .. Also in unserem Sinne..
Grünzeug mit Dressing?
oder
gekochtes Grünzeug mit Dressing?

Wie könnte man einen mittelaterlichen Salat (wenn es denn so etwas gab) zubereiten?

:gruebel:

IDEEEEEEEEEEEN!!!!
Mit besten Grüßen
-Fenja-

Dieses Posting als Ringtone auf dein Handy (8,99 € /min) Sende "Flinkhand" an 000815-4711 Bild
Fenja
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 163
Registriert: 28.12.2005, 07:26

Beitragvon Carola » 15.04.2009, 19:42

Rezepte kenne ich keine. Aber bei einem Blick in das Kochbuch des Mittelalters von Trude Herr habe ich folgenden Auszug aus Wolfram von Eschenbachs "Parzival" gefunden:
"Da brachte ein Sohn des Gastgebers
Portulak und Lattichsalat
mit Weinessig angerichtet.
Will man bei Kräften bleiben
sind solche Gerichte auf Dauer unzuträglich:
man bekommt davon auch keine schöne Farbe..."

Bekannt waren Salate also wohl schon. Aber offenbar genossen sie kein sonderlich hohes Ansehen.
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Rona » 15.04.2009, 20:39

aus dem FMA ist mir Lattich bekannt (lactuga sativa), heutzutage bekannt als Romanasalat. Er ist auch im Capitulare de villis (Landgüterverordnung von Karl d. Gr.) aufgeführt; der ebenfalls verwendete Name"Römersalat" deutet evtl. auch auf eine noch frühere Verwendung hin (behauptet jedenfalls ein befreundeter "Römer", da hab' ich aber keine Ahnung).
Wenn man mal eine aufgeschossene (blühende) Salatpflanze anschaut, ist die Ähnlichkeit zu wilden Latticharten unverkennbar.
Über die Zubereitung kann ich nur Vermutungen anstellen, aber ich denke, man hat das Zeug, den damaligen Gepflogenheiten entsprechend, gegart.

Gruß, Rona
Rona
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.01.2006, 17:50
Wohnort: Kammeltal

Beitragvon meirah » 15.04.2009, 22:14

bin zwar "nur" römische Zeitgenossin...
aber Apicius widmet ein ganzes Kapitel dem Gärtner, sprich dem Gemüse...gibt diverse Rezepte sowohl als Rohkost und als gekochte Beilage...sind im übrigen ein paar sehr schmackhafte Sachen dabei... :biggrin:
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon Chrissie » 16.04.2009, 02:53

Laut diesem Buch soll Salat seit dem 9. Jahrhundert bekannt sein und Feldsalat seit dem 12. Jahrhundert, genau wie Portulak.
Auch wird in Tafelbeschreibungen als Vorspeise von "Hopfensalat" gesprochen.
Liebe Grüße,
Chris

If I´m sitting, I´m knitting.Bild
Bild
Benutzeravatar
Chrissie
Fürstin
Fürstin
 
Beiträge: 967
Registriert: 11.11.2008, 10:36
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Nightlight » 16.04.2009, 07:28

Ich glaube mich zu erinnern, dass es bei Eschenbachs Pazival in Anfortas Burg Lattichsalat mit Essig angemacht gab. Daher wird sich die Zubereitung nicht großartig von der heutigen unterschieden haben.
Nightlight
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.10.2007, 15:03
Wohnort: Bei Heidelberg

Beitragvon Alinor » 25.04.2009, 01:01

Fürs MA sind mir jetzt keine Rezepte für Salat im heutigen Sinn bekannt. Ich habe allerdings auch nur 3 überlieferte Rezept-Bücher aus ca. dem 13. Jhd.. Für die Römerzeit sind mir andere Zubereitungsformen, gekocht oder eingelegt ähnlich wie Sauerkraut, bekannt.
Alinor
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 122
Registriert: 29.03.2006, 21:59


Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast