Welches Bier für Biersuppe?

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Lise » 03.02.2011, 15:31

Hey Silvia, das ist eine tolle Idee. Die Silerberhochzeit ist erst in juni (also zu Pfingsten)
ich frag gleich mal rum... :-)
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Medusa » 16.03.2011, 21:32

Heute stand in der Hamburger Morgenpost ein Rezept für Biersuppe, welches aber leider auch keinen Aufschluß auf die Biersorte gibt, denn da steht "250 ml Bier aus der Region". :-( :dizzy:
Viele Grüße,

Medusa (alias Svenja G.)

www.ludus-nemesis.eu
http://medusagladiatrix.blogspot.de/
Benutzeravatar
Medusa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 413
Registriert: 02.08.2006, 13:09
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Lise » 17.03.2011, 09:27

Ja, genau das steht ja bei mir im Rezept auch: "Schwarzbier"... das kann ja alles oder nichts sein.
Aber das Problem hat sich eh erledigt:
Das Burgrestaurant, wo die eh das essen kochen, haben eine Biersoße im Repetoir und werden einfach das gleich Bier benutzten. Und dann schemckt es eben oder nicht. Gibt ja auch noch andere Sachen zu essen...
ich mach mir da jetzt keinen Stress mehr.

Aber Danke für eure Hinweise :-)
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Raimunda » 21.12.2012, 20:25

Hi,

ich habe zwei verschiedene Biersuppenrezepte ausprobiert und bei beiden Köstrizerschwarzbier verwendet. Aber auch normales Weizen dazu ausprobiert. Es ist vorallem eine Schmackssache danke ich! Ich trinke gerne Schwarzbier, und deshalb habe ich meine Lieblingssorte gekauft....

viele Grüße

Raimunda
Benutzeravatar
Raimunda
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 137
Registriert: 29.02.2012, 12:52
Wohnort: geheimnissvoller Pfälzerwald

Beitragvon roskur » 21.12.2012, 23:30

ich denke, dass für solche rezepte am ehesten "lebendige biere" geeignet sind. diese enthalten keine konservierungsstoffe, halten i.d.r auch nur max. 2 wochen. ob es im hallenser raum derartige brauereien gibt, weiss ich nicht. ein hinweis auf solche brauereien ist oft ausser-haus-verkauf und 1- und 2-liter-flaschen mit patentverschluß. ansonsten würde ich auch eher zu den obergärigen bieren greifen.

oh, ich seh gerade, ich hinke ein bischen hinterher. is ja gar kein thema mehr. war es halt nur senf.
wer sagt "er sei sich 100% sicher" ist 100% unsicher
Benutzeravatar
roskur
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2012, 18:16
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Spessartspatz » 22.12.2012, 20:44

Servus, wenn ich Soße zum Schweinebraten mache, dann nehme ich schlappeseppel hell. Andere Biere sind mir zu bitter und ich habe die Soße schön öfter als einmal erneuert. Müsste auch fùr Suppe geeignet sein. Schreib mal das Rezept rein, dann Koch ich's mal nach. Lg
Spessartspatz
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 07.06.2012, 20:41
Wohnort: Kahl am Main

Beitragvon Lise » 22.12.2012, 22:16

Letztendlich haben wir dem restaurant freie Hand gelassen. Die haben auch einen Bierbraten auf der Karte und daher hatten sie eh schon eine Sorte.
Welche das war... Leider habe ich Eifer des Gefechts vergessen danach zu fragen :(
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Vorherige

Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast