Um noch mal auf Zwiebelkuchen zurück zu kommen

Hier geht es um die feste Kost - Rezepte, was gab es schon?

Moderator: Moderatoren

Um noch mal auf Zwiebelkuchen zurück zu kommen

Beitragvon blue » 28.12.2005, 20:29

Flinkhand Erstellt am 28.02.2004 - 10:01

Ich hab da ein Rezept gefunden, das sich interessant anhört:

Zwiebelkuchen
http://www.koepf.de/rezepte_zwiebelkuchen.html

Sagt mal, wißt Ihr, ob man im MA schon Hefe verwendet hat? Ich hab mal wieder keinen blassen Schimmer ... aber den Kuchen mach ich bestimmt demnächst mal :o)




Sabine Erstellt am 28.02.2004 - 10:25

HHuuuuuuu, *schwitz*.
Hallo Claudia,

Aaaalsooo, laut dem Lexikon des Mittelalters wurde Mitte des 15 Jhd. schon eifrig Bier mit Hefe gebraut. Im Kochbuch, wie man ein teutsches Mannsbild bei Kräften hält ist auch ein Rezept für Fladenbrot. Da wird ebenfalls mit Hefe gearbeitet. Das ist das, was mir jetzt auf die Schnelle einfällt. Brot hat ja im MA die Kartoffel, bzw den Teller ersetzt. Hefe dürfte also zumindestens im MA bekannt gewesen sein. Aber wie alt wirklich, weiss ich ehrlich gesagt, auch nicht

Das Rezept gefällt mir ganz gut. Mal ausdrucken und in meinen großen Kochordner tun


Flinkhand Erstellt am 28.02.2004 - 10:36

Na ja, nicht unbedingt ... man kann ja auch mit anderen Mitteln Brot auch ohne Hefe herstellen (mit Sauerteig z.B.) ...

Da sagt mir doch gerade mein Ritter, daß er dieses Kochbuch \"wie man ein teutsches Mannsbild bei Kräften hält\" auch hat!!! Ist in einer der 638 Kisten im Keller ... Da muß ich ja dann vielleicht doch mal im Keller eine Bibliothek einrichten
Wer weiß, was da noch so alles zum Vorschein kommt.

Viele liebe Grüße,




Sabine Erstellt am 28.02.2004 - 11:20

Hallo Claudia, da bin ich wieder

Habe jetzt meine Kochbücher durchgeguckt. So weit ich sehe, gab es eigendlich alles. Hefebrote, Sauerteigbrote, Früchtebrote, arme Ritter (Die armen...*gggg*). Über genaue Daten konnte ich leider nichts finden, aber in dem Buch: "Küchengeheimnisse des Mittelalters" von Maggie Black steht über einem Rezept für ein Gersten- (Hefe-)brot drin, dass es "aus alten Beschreibungen des Brotbackens abgeleitet ist, die sich in verschiedenen englischen Handschriften fanden". Das Gerstenbrotrezept steht auch in 2 anderen MA-Kochbüchern drin.

Aber Zwiebelkuchen schmeckt auch SSSEEEEHHHHRR gut mit einem Blätterteigboden, wo keine Hefe drin (so mag ich ihn z.B. am liebsten


Flinkhand Erstellt am 22.03.2004 - 15:49

Hallo Sabine,

ich habe gestern endlich mal das Zwiebelkuchenrezept ausprobiert und ein ganzes Blech voll davon gebacken! Und nun ist er auch schon wieder alle

Schmeckt ja richtig lecker nach dem Rezept, das ich da gefunden habe.

Viele liebe Grüße,




Sabine Erstellt am 22.03.2004 - 15:54

Prima, dann wird es beim nächsten Handarbeitstreffen bei uns auch Zwiebelkuchen geben. Ich brauche die Schalen zum Eierfärben!!!!

Viele hungrige Grüße
Sabine
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3925
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Zurück zu Essen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast