Mulsum-Rezepte gesucht

Gänsewein, Met oder Bierbrauen? Alles rund um den flüssigen Gaumenschmaus!

Moderator: Moderatoren

Mulsum-Rezepte gesucht

Beitragvon Medusa » 15.08.2006, 07:37

Salvete Romani,

hat einer von Euch schon mal sich an mulsum versucht? Ihn kalt oder warm angesetzt?

Ich habs immer kalt versucht, aber schmeckt nicht, wahrscheinlich falsche Zutaten.

@Bettina: Falls Du das hier liest, kannst Du ja gerne Dein Rezept posten, Dein mulsum schmeckt nämlich sehr gut.
Viele Grüße,

Medusa (alias Svenja G.)

www.ludus-nemesis.eu
http://medusagladiatrix.blogspot.de/
Benutzeravatar
Medusa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 413
Registriert: 02.08.2006, 13:09
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Sleipnir » 15.08.2006, 09:23

Hmmm, als Barbar aus dem hohen Norden, der noch nie mit der römischen Zivilisation in Kontakt getreten ist stellt sich mir die Frage, was genau mulsum eigentlich sein mag. :gruebel:
Könntet ihr das mal einwenig näher erklären? Hört sich auf alle Fälle interessant an...


LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Medusa » 15.08.2006, 12:40

Salve Sleipnir,

(hast Du acht Beine und bist ein Pferd? :biggrin: Na gut, ich hab ja auch keine Schlangen in den Haaren :-) )

mulsum ist ein Würzwein, wo halt verschiedene Gewürze reinkommen und auch Honig, da gibt es eben verschiedene Rezepte. Ich hab schon von Leuten gehört, die es erwärmen, oder eben auch nur kalt ansetzen. Man nehme normalerweise Weißwein und mische ihn mit den Gewürzen und dem Honig. Ich hab mal ein Rezept ausprobiert, das zweimal, was ich vom hörensagen mitbekommen habe, aber bei mir schmeckts nicht. Deshalb wollte ich mal wissen, ob hier jemand ein Rezept kennt und es auch schon erfolgreich ausprobiert hat.
Viele Grüße,

Medusa (alias Svenja G.)

www.ludus-nemesis.eu
http://medusagladiatrix.blogspot.de/
Benutzeravatar
Medusa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 413
Registriert: 02.08.2006, 13:09
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Yaro » 15.08.2006, 19:00

Wer richtig guten Mulsum machen will, muss erstens erstklassige Zutaten haben (also nicht den 08/15 Billigweisswein vom aldi nebenan) und dann auch richtigen Akazienhonig nehmen und nicht Irgendeinen.

Und dann in jedem Fall erhitzen (nicht kochen!) und ganz langsam abkuehlen lassen.

Gute Rezepte gibt es z.b. in M. Junkelmanns Buechlein ueber roemische Kueche.
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Beitragvon Claudia » 15.08.2006, 20:02

Öh, das kann ich so nicht bestätigen...ich hab schon super Mulsum aus sehr erschwinglichem Wein getrunken. Und Akazienhonig...woher hätten denn die Römer den nehmen sollen?

Ich stimme insoweit zu, als daß der Honig keinen zu starken Eigengeschmack haben sollte...aber dazu braucht man nicht unbedingt Akazienhonig.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Baerbel » 15.08.2006, 21:43

Hi Medusa,

welche Rezepte hast Du denn schon? Ich habe zwar noch selbst keinen Mulsum (bzw. Conditum paradoxum) gemacht (steht immer noch auf der "To-Do-Liste" für "mache ich dann mal im Winter), aber ein paar Rezepte hab ich hier. Meine Quellen: Apicius: De re coquinaria und Junkelmann: Aus dem Füllhorn Roms

Wenn Du die Rezepte noch nicht hast, sag Bescheid. (Bin jetzt zu faul sie hier abzutippen :blush: :biggrin: )

Na ja, was Wein und Honig angeht, vertraue ich gerne auf Erzeugnisse aus der Region, beim Honig z. B. dem vom Imker im Nachbarort meiner Eltern. Der ist dann hausgemacht und "Natur pur" und man kennt fast jede Biene mit Namen ;-) :biggrin:

Grüße
Bärbel

Ähhhm ... trinken tue ich den Gewürzwein schon gern :biggrin:
Benutzeravatar
Baerbel
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 213
Registriert: 24.12.2005, 01:57
Wohnort: Ffm

Beitragvon Medusa » 16.08.2006, 09:05

@Baerbel: Die Rezepte aus dem Füllhorn Roms hab ich auch. Was ich immer ausprobiert hatte, war, was jemand aus meiner alten Römergruppe gesagt hatte, also jetzt ohne in ein Kochbuch zu gucken. Was ich ausprobiert habe, schmeckte halt nicht so dolle. :gruebel:

Das conditum paradoxum ist, wenn ich es jetzt recht erinnere, mit Retsina gemacht. Den finde ich so schon unerträglich, werde also garantiert nix mit geharztem Wein machen. :dizzy:

Werde mich mal an das aus dem Füllhorn Roms machen. Wenn ich mal wieder in Bad Homburg bei meiner Freundin bin, sag ich Dir bescheid und vielleicht könnten wir dann eine mulsum-Probe machen. :wacky:

@Yaro: Sag nix gegen die Weine von Aldi, die haben zum Teil recht gute.
Viele Grüße,

Medusa (alias Svenja G.)

www.ludus-nemesis.eu
http://medusagladiatrix.blogspot.de/
Benutzeravatar
Medusa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 413
Registriert: 02.08.2006, 13:09
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Miriam » 16.08.2006, 09:22

Ich habe hier ein Rezept, das sicher nicht authentisch ist (siehe Sherry). Schmecken tut es allerdings:

1l trockener Weißwein
1 EL Honig
2 Datteln, 2 EL Sherry
1 Lorbeerblatt
5 Safranfäden
Pfefferkörner nach Geschmack

Datteln entkernen und über Nacht in Sherry einweichen. Wein mit allen Zutaten mehrmals aufkochen.

Vielleicht reicht es ja auch, die Datteln in Wein einzuweichen? Sie geben auf jeden Fall eine gute Süße.
Es war zur Zeit, da Bäume treiben,
Büsche sprießen, Wiesen grünen
und die Vögel ihr Latein
in der Frühe lieblich singen, ...

http://www.viatores-die-wanderer.org/klarets
Miriam
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 124
Registriert: 07.01.2006, 19:34
Wohnort: Salzburg

Beitragvon Yaro » 16.08.2006, 09:54

Claudia hat geschrieben:Öh, das kann ich so nicht bestätigen...ich hab schon super Mulsum aus sehr erschwinglichem Wein getrunken.

Ich redete nicht vom Preis, wenn ich Billigwein sagte.
Um einen wirklich guten Weisswein zu bekommen (Säure-, Tannin-, Schwefelgehalt), sollte man sich entweder da ein wenig auskennen oder jemanden fragen, der sich auskennt.
Ein richtig saurer Weisswein ist für Mulsum zwar nicht unbedingt ungeeignet, doch wirklich gut wurd der nie. Zu viel Schwefel und Tannin - dann kannstes gleich vergesen.

Claudia hat geschrieben: Und Akazienhonig...woher hätten denn die Römer den nehmen sollen?

Äh vielleicht von Bienenvölkern? :gruebel:

@Medusa:
Es gibt Dinge, die kaufe ich niemals im Supermarkt und schon gar nicht beim Billigmarkt. Wein gehört dazu. Den kaufe ich entweder direkt beim Winzer oder im Weinfachgeschäft.
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Beitragvon Claudia » 16.08.2006, 12:35

Und Akazienhonig...woher hätten denn die Römer den nehmen sollen?


Äh vielleicht von Bienenvölkern?


Und von welchen Akazien hätten die Bienen den sammeln sollen?
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Nächste

Zurück zu Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast