Hypocrasrezept

Gänsewein, Met oder Bierbrauen? Alles rund um den flüssigen Gaumenschmaus!

Moderator: Moderatoren

Hypocrasrezept

Beitragvon blue » 28.12.2005, 21:37

Sabine Erstellt am 28.02.2004 - 11:25

Hallo ihr Alle,

hat irgendeiner ein Hypocrasrezept?

Ich hatte mal eins gehört, aber vergessen, es aufzuschreiben. Ich weiss nur noch, dass da Rotwein, Gewürze und Galgant drin vorkommen. Ist das dann eine Art Glühwein? Ich hab`s noch nie getrunken, aber im MA soll es sehr verbreitet gewesen sein. Handelt es sich dabei um den profanen Gewürzwein, von dem man immer liest?

Was ist Galgant???? Wo kann man das bekommen???

Viele Grüße
Sabine


Flinkhand Erstellt am 28.02.2004 - 13:14

Hallo Sabine,

ich hab mal im Netz nachgeschaut und viele Seiten auf französisch gefunden. Darunter auch folgenden Kommentar:

"Pour faire ung lot de bon ypocras prenés une onches de cinamonde nommée longue canelle en pippe, avec une cloche de gingembre et autant de garingal, bien estampé ensemble, et puis prenés ung livre de bon çuquere : et tout cela broyés ensamble et destrempés avec ung lot du meilleur vin de Beaune que pourés finer et le laisser tremper ungne heure ou deux. Et puis le coullés parmy une chausse par plusieurs fois tant qui soit bien cler."
Le Ménagier de Paris, XIVème siècle.

hier gefunden http://perso.wanadoo.fr/aromatiques.tro ... ocras.html

Was soviel heißt wie:

Um einen guten Hypocras herszustellen, nehme man eine Unze Zimtstangen mit einer "Glocke" Ingwer und ebensoviel Galgant gut zusammengestampft, dazu ein Pfund Zucker. Das Ganze vermengt man mit dem besten (Rot-) Wein aus Beaune und läßt es 1 bis 2 Stunden ziehen. Anschließend wird er geseiht, bis die Flüssigkeit klar wird.
(Rezept aus dem 14. Jhd.)

Der Autor bemerkt allerdings, daß die Mengenangaben, wie wir sie hier finden, eher einen Stier töten als einen kulinarischen Genuß darstellen, weshalb man mit der Mischung doch extrem vorsichtig sein sollte *gg*.

Ich weiß auch nicht, wieviel eine "Glocke" mengenmäßig sein soll ... Was Galgant ist, weiß ich auch nicht ... aber der Hypocras ist ein Gewürzwein, dem medizinische Kräfte zugesprochen wurden.

Hilft das?





Landogar Erstellt am 28.02.2004 - 13:24

Hallo Zusammen

der Galgant ist ein Gewürzkraut mehr dazu:

http://www-ang.kfunigraz.ac.at/~katzer/ ... i_gal.html


Sabine Erstellt am 28.02.2004 - 16:55

Vielen Dank Euch beiden,


inzwischen habe ich im Internet auch eine Seite gefunden, wie man an das Pulver drankommen kann (250 g für 6,10 €...hüstel). Habe auch ein Rezept gefunden, die angeblich keinen Stier umbringt, aber Dein Rezept, Claudia werde ich mir trotzdem merken, wer weiß, wer weiß.
Viele Grüße
Sabine
P.S. Falls wir in der Saison Gefallen dran finden, versuch ich mich mal als Gärtnerin, scheint ja eine hübsche Pflanze zu sein...



Flinkhand Erstellt am 28.02.2004 - 16:58

Also wenn ich mal in der Zeitung lese, daß ein Stier mit Hypocras um die Ecke gebracht wurde, dann weiß ich ja, wer's war

Gärtnern ist ne prima Idee! Ich überlege auch schon, was Balkonien so hergeben könnte ...




Sylvia Erstellt am 22.10.2004 - 16:26

Hallo Sabine,
könnte sein, dass ich dir das Rezept als PM geschickt habe oder wollte ich, bevor ich eingeloggt war? Na egal,
hier noch ein Versuch - damit alles seine Ordnung hat.
1 Flasche roter Burgunder
40 gr. Zimt
50 gr. gemahlene Ingwerwurzel
2-3 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Kardamom
1 Tröpchen Rosenöl ( aber bloss keines für die Aromalampe! man kann auch 1-2 EL Rosenwasser aus dem Asia- oder Indienshop nehmen)
400g Zucker

Zubereitung:

Den Wein gut mit dem Rosenöl und dem Zucker vermischen. Die Gewürze in einen Teesack aus Baumwolle oder Zellstoff geben, mit einem Bindfaden zubinden, und mindestens 3 Stunden in dem Wein ziehen lassen.

Der Wein hält sich kühl etwa 2 Wochen.


Übrigens kann man mit folgenden Gewürzen abrunden und herumexperimentieren:

1 Prise Weihrauch ( ein paar zerstoßene Weihrauchkörnchen)
1 Prise schwarzen Pfeffer
1 Prise Muskatnuß

Der Ingwer, welcher ein wenig scharf ist, kann durchaus mit derselben Menge Galgant ersetzt werden. Er ist weniger scharf als Ingwer, schmeckt etwas parfümartig und verleiht dem Wein eine gewisse aromatische Schärfe, man bekommt ihn in Asialäden oder in der Apotheke.
Hier der http://www.chefkoch.de/forum/2,47,44381/forum.htmlLink :
Ansonsten gibt hier eine Menge zum Thema MA und Kochen, musst dich halt durchackern.
Viel Spaß
Herzliche Grüße
Sylvia

P.S.: Rezept für Kümmelchen gebe ich unter "7Tage trinken" ein. Sonst gibts von Flinkhand wieder einen auf den Deckel, bin nämlich schon unangenehm aufgefallen
Bis denne


Alrune Erstellt am 01.11.2004 - 22:10

Hallo,

ich habe in meinen Kochbüchern 2 Rezepte gefunden, aber noch keines ausprobiert (ich trinke einen guten Wein lieber "natur"...).

In "Küchengeheimnisse des Mittelalters" von Maggi Black wird eine Mischung aus:
Rotwein, Zucker, gemahlenem Zimt, gemahlenem Ingwer, gemahlenen Nelken, Muskatnuß, Majoran, gemahlenem Kardamon, schwarzem Pfeffer und geriebenem Galgantwurzel angegeben. Das ganze wird warm angesetzt, gefiltert und anscheinend kalt getrunken.

In dem Buch wird auch ein Originalrezept angegeben und beschrieben, welche Kräuter heute fest nicht mehr erhältlich sind.

Peter Lutz beschreibt in "Herrenspeis und Bauernspeis" eine ganz andere Variante:
Dort werden Rotwein, Zucker, Zimmtpulver, Ingwerpulver und Galgantpulver kalt angesetzt, ziehen lassen, gefiltert und danach noch "reifen gelassen".

Eigentümlich, daß Dinge mit dem gleichen Namen so unterschiedliche Rezepte haben....

Carmen

Sollte übrigens jemand in der Nähe von Köln noch Galgant brauchen, seit dem Markt in Bad Münster habe ich 50 g und wäre gerne bereit, einen Teil zu Versuchszwecken abzugeben....


[Dieser Beitrag wurde am 02.11.2004 - 23:03 von Alrune aktualisiert]




Sabine Erstellt am 04.11.2004 - 14:45

Hi Carmen,
wohne zwar bei Köln, habe aber dank Andrea und Gaby genug Galgant.
Danke Euch allen für die zahlreichen Rezepte und jetzt in der feuchtnassen, dunklen Jahreszeit, will ich mal abends dieses oder jenes ausprobieren *skull*. Wenn ich also mal etwas wirr mit roter Nase poste *hicks*, nicht weitersagen.....

Ach Carmen, Du warst auch in Bad Münster? Da war ja dann eine richtige Anhäufung von Forenmitgliedern .

Grüßles
Sabine

adikan Erstellt am 04.11.2004 - 15:54

spät aber hier noch nen link
hier http://diaet.abnehmen-forum.com/topic,1 ... zwein.html

oh kanns sein das ist schon als kopie da
ubs




ladykan Erstellt am 04.11.2004 - 19:53

hallo ihr,

bei all den Rezepten denkt bitte daran, daß ihr, wenn ihr irgendwo im WWW ein Rezept/Text oder ähnliches findet, nicht hier ins Forum reinkopiert. Setzt lieber einen Link dahin - denkt an das Copyright

Grüße
Ele



Andre Erstellt am 18.03.2005 - 10:11

Hallo,

ich kann die oben angegebene Variante nur empfehlen. Haben wir vor kurzem ähnlich ausprobiert und schmeckt gut:
175g Zucker auf 2l Rotwein, würzen mit 1EL Zimt, 3TL Ingwer, je 1TL Gewürznelkenpulver, Muskat, Kardamom, Majoran.
Und wenn man's hat, noch ne Prise Galgant. Schmeckt aber auch ohne recht gut. Das Ganze 10 Minuten kochen.

Ich habe diese Mischung danach gefiltert, also nicht mit Teebeutel (wie oben angegeben), sondern von Topf zu Topf durch ein Tuch laufen lassen. Dauert etwas und ist ne ziemliche Sauerei, funktioniert aber gut.

Aufpassen, dass der Wein nicht zu scharf wird!

MfG,

André
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3952
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Hofnärrin » 29.12.2007, 16:13

Habe auch kürzlich Hyppo selbstgemacht, inspiriert vom Esslinger Mittelaltermarkt...
Die Idee ihn aufzukochen ist Schwachsinn, weil da ja der ganze Alkohol weg ist :buhaeh:

Ich hatte das Chefkochrezept ausprobiert (bzw mich dran orientiert), die 400g Zucker kamen mit sehr viel vor, ich hatte es auf 300g geschrumpft und er ist immernoch abartig süß...
ich hatte also:
1Fl Rotwein
300g Zucker
2 Zimtstangen
3 nelken
1 Murmelgroßes strück getrockneten Ingwer
und ca. 1EL Rosenwasser.
Das ganze 6h aufm Ofen stehen lassen und das Ergebnis ist gewürzmäßig lecker, kann aber auch als Sekundenkleb verwendet werden... :wacky:
Kia ora ko te RT,
Svea
Fire is an awesome servant, but an aweful master
Hofnärrin
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.12.2007, 14:11


Zurück zu Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste