gefärbtes Haar bei der "keltischen" Damenwelt??

Was man sonst noch so alles braucht ...

Moderator: Moderatoren

gefärbtes Haar bei der "keltischen" Damenwelt??

Beitragvon meirah » 10.08.2009, 19:23

...am Wochenende wurde ich von einer Besucherin gefragt, ob über den Gebrauch von Kosmetika hinaus auch die Haare gefärbt wurden um z.B. unliebsames Grau zu verstecken....tja gute Frage ...hm, meine Silber-Fäden sind gut sichtbar... :gruebel:
also... gab es Haarfärbemittel??
...ich hatte gerade mit Faulbaumrinde Wolle gefärbt und angeblich soll frau damit auch Haare gefärbt haben...(hab mich aber nicht getraut es zu probieren,..höhöhö)
...hat da wer Erfahrungen,Tipps, Funde???
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon Flinkhand » 10.08.2009, 19:31

Ich weiß nur, dass sich Römerinnen gerne Haarteile von Frauen aus germanischen Stämmen zusätzlich in die Haare gesteckt haben, weil das schick war. Aber gefärbte Haare? :question:
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5496
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kattugla » 10.08.2009, 20:58

Kamille und Rhabarber bleichen die Haare, Walnuss (Schalen oder Blätter zu Brei zerquetscht und als Packung aufgetragen) macht sie dunkel. Brombeerblätter, in Lauge gekocht, machen die Haare schwarz. Der Sud von ausgekochter Erlenrinde als Spülung nach dem Waschen in die Haare macht sie dunkler. Salbei- oder Huflattichsud auch.
Zwiebelsud, mehrere Tage hintereinander in die Haare massiert, gibt einen warmen Braunton und deckt graue Haare ab.
Quelle: http://www.lauftext.de/naturkosmetik/

Spekulieren, inwieweit das Ganze auch früher schon Usus war, kannmer sicherlich. Ich halte es für sehr wahrscheinlich... zumal ja auch Kajal, Belladonna und Weinstein durchaus üblich waren, um "stadtfein" zu sein... :biggrin:
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Undis » 11.08.2009, 14:13

Irgendwie hat sich in meinem Kopf die Vorstellung festgesetzt, dass Taubenmist zum Blondieren verwendet werden kann. Ist das vielleicht nur eine Erfindung der Belletristik? Besonders angenehm für die Kopfhaut ist es bestimmt nicht, denke ich..
Benutzeravatar
Undis
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.05.2007, 11:37
Wohnort: Mainz

Beitragvon Barde » 11.08.2009, 14:30

ich bin zwar kein chemiker, aber da taubenmist als sehr aggressiv und ätzend bekannt ist, könnte da rein technisch was dran sein - mit ähnlichen nebenwirkungen wie bei Chlorbleiche ...

zur grundfrage allerdings weiß ich im Moment auch nicht viel; was technisch drin und vielleicht auch bekannt war ist die eine Sache, was man davon tatsächlich angewendet hat ist wieder was anderes - während es zu den Kriegern noch den einen oder anderen Bericht gibt von wegen kalken und so ist mir bzgl. der Frauen noch nichts begegnet.

Kattugla; bezieht sich dein "früher" speziell auf die keltischen Frauen oder eher auf einen anderen Zeitrahmen?
www.silberkram.de
www.brettchenweber-shop.de

Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest - eine Katze sitzt auf deiner Arbeit!

Achtung - dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!
Benutzeravatar
Barde
Händler aus Leidenschaft
Händler aus Leidenschaft
 
Beiträge: 1261
Registriert: 23.12.2005, 21:35
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Kattugla » 11.08.2009, 19:05

Barde hat geschrieben:Kattugla; bezieht sich dein "früher" speziell auf die keltischen Frauen oder eher auf einen anderen Zeitrahmen?

...oops, Tschulligung, "früher" bezieht sich auf die mannigfaltigen Epochen vor den Generationen Peroxid und Perückenpuder...
also früher eben... :wideeyed: :-)
Bild"Verlasse dich nie auf das Bier eines gottesfürchtigen Volkes!" (Quark)
mein Wichtel-Fragebogen
Benutzeravatar
Kattugla
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1480
Registriert: 15.02.2008, 16:13
Wohnort: im Taunus

Beitragvon Dagmar » 12.08.2009, 08:09

Salvete,

es war wohl bei den höhergestellten Römerinnen üblich, daß sie sich die Haare gebleicht haben, denn es war wohl "keltisch-germanisch" blond bzw. rotblond zeitweise "in". Aber mit was, muß ich nochmal nachsuchen, das habe ich schon wieder vergessen.

Valete
Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 114
Registriert: 27.09.2007, 06:24
Wohnort: Melsbach

Beitragvon Dachs » 12.08.2009, 10:09

Ich hätte da einen Nachweis für eine rotgefärbten Zopf aus der Bestattung Hohmichle (?). .... auf jedenfall durch Rieck publiziert.
Datierung um 500 vor u.Z.

Details reiche ich gern nach wenn ich daheim bin.
Benutzeravatar
Dachs
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 28.12.2005, 15:01
Wohnort: Duisburg

Beitragvon meirah » 12.08.2009, 10:32

upps,.. ist ja schon einiges ...

ich kannte bisher auch nur die Haarteilvariante der römischen Damen,

zum Bleichen kann frau sicherlich auch die Sonne nutzen (hab da irgendwie noch so ein Bild von venizianischen Damen im Kopf, die nur eine Art Strohkrempe trugen über die die Haar gelegt wurden. Damit wurde der Teint geschützt und die Haare gleichmäßig der Sonne dargeboten...ist aber deutlich die falsche Zeit)

@Dachs wenn du Zeit hast, wär nett wenn du es mal raus suchen könntest
...bin selber leider auch noch nicht wirklich fündig geworden
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon anjulele » 14.08.2009, 17:47

"früher": Vor ein paar Wochen haben wir auf einer Veranstaltung eine Zwiebel-Woll-Färbung gemacht. Eine Besucherin erzählte uns, dass sie selbst "früher" (im / oder nach dem Krieg) ihre Haare mit Zwiebelsud gefärbt hat.
Benutzeravatar
anjulele
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 428
Registriert: 24.01.2008, 21:11
Wohnort: Kr PI

Nächste

Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron