Strohzielscheibe

Was man sonst noch so alles braucht ...

Moderator: Moderatoren

Strohzielscheibe

Beitragvon Lex » 14.08.2012, 16:18

Hallu, da ich nichts über die Sufu gefunden habe, mach ich mal ein neues Thema.

Und zwar ist ja momentan die Saison das Stroh zu ernten. Bei uns im Dorf gibts einige Bauern die mir Stroh überlassen würden. Jetzt möchte ich für meine Freundin, die leidenschaftlich Bogen schießt, eine Zielscheibe basteln. Allerdings hab ich davon eigentlich weniger Ahnung. Daher wollte ich mal nachfragen ob jemand erfahrung im Bau einer Zielscheibe hat? Natürlich besitze ich keine Belege von Zielscheiben würde mich aber mal interessieren ob ihr eine besitzt, in der Manesse und in der Digitalen Bildsammlung hab ich nichts gefunden.

Ich dachte mir das ich das Stroh sehr dicht mit einem 2mm Hanfseil zusammenbinde, sodass der Ring ca. 6-7cm dick wird, reicht das?

Sollte für 30-50 Pfund reichen :) (Langbogen)

Gruß

Lex
Wer tut was er schon kann bleibt immer das, was er schon ist! (Henry Ford)
Benutzeravatar
Lex
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.05.2012, 15:53
Wohnort: Fulda

Beitragvon Opium-Angel » 14.08.2012, 16:47

Wir haben eine Strohzielscheibe und ich könnte auch mal ein Foto (oder mehrere... ;-)) davon machen. Wird aber diesen Monat nix mehr, weil wir ab morgen bis Ende August nicht mehr daheim sind und noch viel vorzubereiten haben. Wenn dir das noch reicht, könnt ich dir Fotos schicken, wo man Machart, Dicke etc. sieht.

Wir haben sie nicht selber gemacht, aber da ist nix mit Seil o.ä. gebunden, sondern alles mit Stroh. Nur das Bändchen für die Aufhängug ist ne Schnur. ;-)

Ich denke, was die Scheibe "aushält", ist auch abhängig davon, welche Pfeile man hat und wie fest man das Stroh dann wickelt.
Enter the realm, don't stay awake
The dreams remain, they only break
Forget the task, enjoy the ride
And follow us into the night
- Nightwish "Nightquest" -

Wichtelbogen
Benutzeravatar
Opium-Angel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 305
Registriert: 26.02.2012, 12:44
Wohnort: Altdorf b. Nürnberg

Beitragvon Lex » 14.08.2012, 22:23

Ist ganz lieb von dir! Aber bis dahin möchte ich das eigentlicht schon fertig haben! Zumal Der Stroh draußen liegt zwar in Säcke verpackt aber man weiß nie wie schnell das zeug Feucht wird.
Das mit der "Strohwicklung" ist schonmal nen super Tipp und nen guter Anfang.

Für weitere Vorschläge bin ich gerne offen.
Wer tut was er schon kann bleibt immer das, was er schon ist! (Henry Ford)
Benutzeravatar
Lex
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.05.2012, 15:53
Wohnort: Fulda

Beitragvon Allyfants » 14.08.2012, 23:35

Ich kenne das aus vielen Filmen/Serien etc so, dass man normale Strohballen aufeinandergestapelt hat und ein Sackleinentuch, wo eine Zielscheibe grob draufgemalt ist, daran gehängt hat.

Oder es wurden Lumpen zu einer Strohpuppe gefüllt, auf die man schießen oder gegen die man kämpfen kann.

Jetzt habe ich die erste Folge von "Game of Thrones" nochmal durchgesehen, da dort Bogenschießübungen und auch die Strohpuppe gezeigt wird. Die haben tatsächlich eine Strohzielscheibe ab Minute 9:45. Die Strohpuppe ist zu dem Zeitpunkt nur im Hintergrund zu sehen, gekämpft wird an ihr kurz später in der gleichen Folge (eine Szene nach dem Fest)

Aber das ist natürlich nur Filmwissen.
Daher nicht zwingend authentisch, aber vielleicht hilft dir das etwas weiter.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1064
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Beitragvon roskur » 15.08.2012, 20:52

wenn du es ganz einfach und schnell machen willst, dann nimm dir einen sack und stopfe ihn so fest du kannst mit dem stroh von dem bauern voll. zubinden und rest obliegt deiner fantasie.
wer sagt "er sei sich 100% sicher" ist 100% unsicher
Benutzeravatar
roskur
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2012, 18:16
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Lex » 15.08.2012, 21:53

@roskur: Ob das einfacher ist, bezweifle ich, da müsst ich mir noch nen Leinensack nähen. (Ich nähe alles per Hand, bdeutet nen hohen Zeitaufwand) Zudem Kostet der Stoff auch wieder Geld was ich eigentlich vermeiden möchte. Da dieser eh wieder Zerschossen wird. Zudem weiß ich nicht, ob das Stroh, wenn der Sack einmal nass wird, Schimmeln würde.
Wer tut was er schon kann bleibt immer das, was er schon ist! (Henry Ford)
Benutzeravatar
Lex
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.05.2012, 15:53
Wohnort: Fulda

Beitragvon roskur » 16.08.2012, 07:38

sack nähen ist zu kompliziert/aufwendig - ich dachte an kartoffel-, kaffee-, sandsack o. ä.. funktioniert einwandfrei. hab oft genug auf solche ziele geschossen. nass und damit eventuell schimmelig ist bei mir und anderen weder strohzielscheibe noch strohsack geworden, da ich niemanden kenne der solche ziele bei wind und wetter im freien lässt. ein strohsack hat sogar den vorteil, dass er als bewegliches ziel verwendet werden kann (aufhängen und schwingen lassen).
ansonsten kannst du dir ja auch ein komplettes "pellet" vom bauern hinstellen lassen. für leichte bögen sind sie fest genug (bei zylindrischen ballen kenne ich die grenze nicht, aber ich schätze, dass sie selbst für schwere bögen geeignet sind). oberhalb von 50 lbs kann es passieren, dass der pfeil komplett im ballen verschwindet (betrifft prismatische ballen). zylindrische strohballen haben ein festeres gefüge als prismatische ballen, dessen gefüge auch nicht so homogen ist.
wer sagt "er sei sich 100% sicher" ist 100% unsicher
Benutzeravatar
roskur
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2012, 18:16
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon roskur » 16.08.2012, 08:01

@Lex

falls du allerdings eine zielscheibe selber basteln möchtest, brauchst du dafür strohhalme, garn und eine lange nadel.
strohhalme so dick bündeln, wie du die scheibe haben möchtest, aber nicht mehr als armdick. in kurzen abständen mit garn zu einer "wurst" verschnüren. am "strohhalmkopf"/"wurstende" weitere strohhalme in die "wurst" hinneinschieben bis der gewünschte "wurstdurchmesser" erreicht ist und nächsten abschnitt verschnüren. wenn die "wurst" lang genug ist, diese zu einer spirale aufrollen und die spiralen miteinander vernähen.
um einen einigermaßen gleichmäßigen durchmesser der "wurst" zu erreichen must du immer fortlaufend die strohhalme nachschieben/neu einbinden.
wer sagt "er sei sich 100% sicher" ist 100% unsicher
Benutzeravatar
roskur
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2012, 18:16
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Lex » 16.08.2012, 08:56

roskur hat geschrieben:@Lex

falls du allerdings eine zielscheibe selber basteln möchtest, brauchst du dafür strohhalme, garn und eine lange nadel.
strohhalme so dick bündeln, wie du die scheibe haben möchtest, aber nicht mehr als armdick. in kurzen abständen mit garn zu einer "wurst" verschnüren. am "strohhalmkopf"/"wurstende" weitere strohhalme in die "wurst" hinneinschieben bis der gewünschte "wurstdurchmesser" erreicht ist und nächsten abschnitt verschnüren. wenn die "wurst" lang genug ist, diese zu einer spirale aufrollen und die spiralen miteinander vernähen.
um einen einigermaßen gleichmäßigen durchmesser der "wurst" zu erreichen must du immer fortlaufend die strohhalme nachschieben/neu einbinden.


So werd ichs machen! Dankeschön ;)
Was für ein Garn, sollte ich da nehmen, wie ich oben geschrieben habe, dachte ich so an nen 2mm dünnes Hanfseil.
Wer tut was er schon kann bleibt immer das, was er schon ist! (Henry Ford)
Benutzeravatar
Lex
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.05.2012, 15:53
Wohnort: Fulda

Beitragvon roskur » 16.08.2012, 09:40

? Was für ein Garn, sollte ich da nehmen, wie ich oben geschrieben habe, dachte ich so an nen 2mm dünnes Hanfseil ?

garn ist garn, mehr als reissen kann es nicht. mach eine zugprobe. wenn es dir genügt nimm es.
wer sagt "er sei sich 100% sicher" ist 100% unsicher
Benutzeravatar
roskur
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.02.2012, 18:16
Wohnort: Mecklenburg

Nächste

Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast