Stockflecken, wie rausbekommen?

Alles rund um das Nähen und den Bau von Zelten findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Stockflecken, wie rausbekommen?

Beitragvon Evelune » 18.07.2007, 00:23

Ich denke auch wenn das Thema nicht direkt zu Zeltbau passt, wollte ich doch mal nach fragen.

Und zwar hab ich das Zelt von meinem Freund etwas versaut durch schlechtes einpacken, es hat jetzt an zwei Stellen Stockflecken, geht noch von der Größe, nur ausrotten möchte ich sie schon gerne.
Das Zelt ist allerdings kein authentisches Zelt (das ist noch in der Planung), sondern nur ein Sahara, weshalb es sich nicht lohnt das in eine Reinigung zu geben, weil das a) bestimmt teurer wär als das Zelt selber und b) einen angenähten Boden hat.

Hab schon bei Google gesucht, und Tempus Vivit was dazu gelesen. Aber das einzige was ich jetzt weiß, es gibt wohl ein Anti-Schimmel-Spray, aber ob es was taugt weiß niemand recht? Hat da jemand Erfahrungen mit?
Und ich weiß das Danklorix und anderes Chlorkrams nicht dafür genommen werden sollte.
Über Google hab ich dann noch diesen Spruch gefunden:
Auf vergilbte Kragen trage man eine Paste aus Essig und Natron auf. Mit dieser Paste lassen sich auch Stockflecken beseitigen.


Was sind eure Erfahrungen?
We did research - authenticity was a must! Zukes! Did we search! And what did we find? A lotta dust!
Benutzeravatar
Evelune
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 624
Registriert: 20.09.2006, 10:36
Wohnort: Bremen

Beitragvon Osric » 18.07.2007, 06:39

Das Problem kenn ich, schau mal bei Kreidedzeit, ansonsten Spiritus.
Hoch das Horn
Benutzeravatar
Osric
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 382
Registriert: 28.12.2005, 18:51
Wohnort: Tawern

Beitragvon Sleipnir » 18.07.2007, 08:23

Und die Reinigung würde auch nichts bringen, hat ein Bekannter von mir versucht, die Stockflecken waren auch nachher noch drinnen.
Essigwasser habe ich auch schon gehört, allerdings keine Erfahrung damit. Aber ich glaube, das kann man ruhig mal versuchen, viel mit versauen kanns man damit ja wohl nicht. :wacky:

LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Claudia » 18.07.2007, 09:35

Essig killt den Schimmelpilz, aber gegen den Fleck hilft das nicht. Vermeidet halt, daß der Stoff weiter "aufgefressen" wird. Und das ist ja das Wichtigste...
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Beate » 18.07.2007, 11:59

Versuch`s mal mit Soda.
Beate
 

Beitragvon Evelune » 18.07.2007, 15:27

Soda ist doch Natron, wenn ich mich recht erinnere.

Vielleicht mach ich es doch so wie im Tipp oben Natron/Soda und Essig. Denn das ratet ihr mir ja auch. Wichtig ist erstmal das der Schimmel tot ist, der Fleck ist zweitrangig. :wacky:

Ich teste das also mal.
We did research - authenticity was a must! Zukes! Did we search! And what did we find? A lotta dust!
Benutzeravatar
Evelune
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 624
Registriert: 20.09.2006, 10:36
Wohnort: Bremen

Beitragvon Claudia » 18.07.2007, 15:33

Entweder Soda oder Essig. Beides zusammen dürfte sich neutralisieren.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Beitragvon Evelune » 18.07.2007, 15:40

Hmm, hab ich auch schon überlegt... mich wundert es dann nur das es woanders empfohlen wurde... :gruebel:


Edit: Vielleicht ist es sinnvoll erst mit Essig den Schimmelpilz abzutöten, und dann mit Soda versuchen den Fleck etwas herauszubekommen.
Das Zelt ist demnächst eh 10 Tage lang aufgebaut, da hab ich viel Zeit das auszuprobieren sonst :)
We did research - authenticity was a must! Zukes! Did we search! And what did we find? A lotta dust!
Benutzeravatar
Evelune
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 624
Registriert: 20.09.2006, 10:36
Wohnort: Bremen

Beitragvon Luitold » 18.07.2007, 19:36

folgende Vorgehensweise hat bei mir funktioniert:

Aufgebautes Zelt an den Schimmelstellen mit Essigessenz einweichen.

Nach 1 Stunde mit dem Gartenschlauch gut abspülen, dabei mit eine Bürste die gelösten Stockflecken leicht abreiben - den gelösten Dreck entfernen.

Zwischenzustand - dunkelgraue Restverfärbungen wo der Stockschwamm vorher war.

anschliessend eine Paste aus Oxi-Clean mit Wasser 50/50 angerührt und die Flecken mit der Paste eingebürstet - 10 Minuten Warten - in der Zwischenzeit 2 Messbecher Oxiclean in 10 L Wasser auflösen und das gesamte Zelt damit abschrubben.

30 Minuten warten - und dann mit VIEEEL Wasser komplett abspülen, mit dem Schrubber ruhig nachhelfen.

Trocknen.

Fertig
Luitold
 

Beitragvon Evelune » 19.07.2007, 00:28

Ist mit Essigessenz eigentlich normaler Essig wie aus dem Supermarkt gemeint (in Wasser verdünnt)? Oder gibt es da speziellen? Bisher hab ich nur Essigreiniger gesehen. Aber ich lerne ja gerne dazu.

Hat Oxiclean nicht auch Chlor oder sowas drinnen, und zerstört das nicht die Imprägnierung? Ganzes Zelt abschrubben wird schwer, und Gartenschlauch haben wir in Bückeburg auch nicht zur Verfügung. Da muss ich wohl etwas improvisieren. Aber Bürste ist noch eine gute Idee.
We did research - authenticity was a must! Zukes! Did we search! And what did we find? A lotta dust!
Benutzeravatar
Evelune
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 624
Registriert: 20.09.2006, 10:36
Wohnort: Bremen

Nächste

Zurück zu Zeltbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast