Zelte?!

Alles rund um das Nähen und den Bau von Zelten findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Schoferin » 15.07.2005, 09:37

Wieso Seil über die weit entfernte Zeltspitze werfen???
Das Seil kommt dran, bevor die Zeltspitze weit weg ist und wird einfach mit aufgerichtet.....
Wo ist das Problem???
Und bei dem 40 Kg Zelt klein und handlich stören mich die Alus-Leicht-Stangen. Passt halt nicht ganz fürs MA.
Eigentlich dürften wir alle kein Zelt dabei haben, aber wo verstaue ich dann das Gepäck für 4 Leuts? Und normalerweise waren im Mittelalter auch nicht alle Leute dauernd unterwegs, warum auch...
An jeder Straße gabs Herbergen oder den Bauern mit seinem Heuschober. Leider heute alles nicht mehr machbar.
Ein Kegelzelt ist auch empfehlenswert, wenn man nur mit wenigen Personen unterwegs ist. Da braucht man nur eine Mittelstange und ein paar Heringe zum Abspannen der Plane. Nicht allzu schwer zu nähen und leicht zu tranportieren.
Wie wäre es damit?? und ein Standwebrahmen passt in der Höhe auch rein.
E
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Beitragvon Giraut » 15.07.2005, 09:52

Schoferin schrieb
Und bei dem 40 Kg Zelt klein und handlich stören mich die Alus-Leicht-Stangen. Passt halt nicht ganz fürs MA...

Hallo!
40 kg ist meine Komplettausstattung, die ich als Nicht-Autofahrer mit mir trage. Das Zelt wiegt "nur" 20 kg.
Aus dem Zusammenhang des Postings geht auch hervor,dass es dabei weniger um Murmeltiertag (A-Diskussion die zehntausendste) geht, sondern um Praktikabilität. Leider kann ich kein Haus mit mir tragen, schade aber auch.
Übrigens stelle ich gar kein MA dar ...
Und auf Märkten sieht man mich eh niemals
immer die Ruhe bewahren...
Benutzeravatar
Giraut
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 125
Registriert: 28.12.2005, 02:56
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Tjorven » 15.07.2005, 13:49

So, sehe ich das jetzt richtig, dass Zelte eh nicht "a" sind und man deshalb mitnehmen kann, was man will?!

Klar, dass man kein typisches Langhaus mit sich rumschleppen kann und die wenigsten von uns werden wohl das Glück haben, in Museumsdörfern übernachten zu können.

Aber sollte die Unterkunft nicht wenigstens weitestgehend zur Darstellung passen? Ich wollte eigentlich nur wissen, wo Ihr da die Grenze setzt (das mit ohne Zelt und der Decke am Lagerfeuer weiß ich auch!). Deswegen muß ich doch noch lange kein Plastik oder Alu auffahren, oder?

Vorausgesetzt, dass man auf einen Markt fahren WILL, dann muss man auch irgendwo übernachten (klar geht das auch draußen) und vor allem sein Geraffel unterbringen (das ist für draußen rumliegen zu schade ).

Ich sehe das zur Zeit so:
Zeltstoff aus Naturfasern, nach Möglichkeit Leinensegeltuch (teuer) oder eben auch Baumwolle,
Zeltgestänge jeglicher Art aus Holz,
Zeltform der Darstellung angepasst (?), also keine Wikis im Ritterzelt...

@flinkhand: Ich glaube wir brauchen wirklich eine Extra-Sparte für Zelte!!!
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2212
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Giraut » 15.07.2005, 20:47

Hallo!
Hier noch mal dein Eingangsposting, damit auch immer klar ist, worum es geht:

Tjorven schrieb
Da bei uns mal wieder die Köpfe rauchen betreffs eines Zeltes für den ganzen Un-"A"-Kram und unsere Gäste, wollte ich mal fragen:
Was habt Ihr so für Zelte?
Selbst genäht oder gekauft, wenn ja, wo?
Wo gibt´s guten (und erschwinglichen) Stoff?
Habt Ihr Zelte, die nicht der Darstellung entsprechen und die Ihr im Hintergrund versteckt?
Man sieht ja immer wieder viele Zelte, die von bekannten Outdoor-Ausstattern stammen und recht preiswert sind, es soll ja nur für den Notfall sein, aber irgendwie machen die Dinger doch bei uns Bauchschmerzen - wie sehr Ihr das?

So, und dazu haben hier einige User ihre Antworten geschrieben.
Von einer Diskussion "wie A sollen Zelte sein" lese ich in deiner Frage eher weniger.
Insbesondere weist du ja durch deine Frage
Tjorven schrieb
Habt Ihr Zelte, die nicht der Darstellung entsprechen und die Ihr im Hintergrund versteckt?

auch und gerade auf dein Interesse an authentisch nicht optimalen Lösungen für Einzelfälle hin.
Im Verlaufe der Diskussion wurde bisher bereits klar, dass die Wahl eines Zeltes ganz wesentlich von den persönlichen Möglichkeiten und Bedürfnissen des Einzelnen abhängig sind.
Wer Märkte beschickt, ist vermutlich ohnehin an Vorgaben des Veranstalters gebunden, nehme ich an?
Ansonsten hast du ja bereits einige Antworten auf deine Fragen erhalten.
A-Diskussionen zum Thema Zelte werden ja bereits in anderen Foren, zB TV hinreichend geführt.
Nur mal so meine Meinung, ganz ohne Häme.
immer die Ruhe bewahren...
Benutzeravatar
Giraut
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 125
Registriert: 28.12.2005, 02:56
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Beate » 18.07.2005, 20:50

Schoferin schrieb
Wieso Seil über die weit entfernte Zeltspitze werfen???
Das Seil kommt dran, bevor die Zeltspitze weit weg ist und wird einfach mit aufgerichtet.....
Wo ist das Problem???

Hmm... du hast noch nie so ein Zelt gesehen?

Ein Seilende ist natürlich an der Zeltspitze befestigt, aber um die Firststange hochzuziehen, musst du eine Schlinge machen, dazu wirft man das andere Seilende um die Zeltspitze (bzw. eigentlich ja den Winkel, der aus beiden Zeltspitzen gebildet wird) und zieht dann an dem Ende des Seils bis die Firststange unter dem Winkel sitzt. Man legt nicht die Stange auf den Winkel (wie viel anfangs denken), da dann die Stangen auseinandergedrückt werden und das Zelt nicht stabil steht.
Normalerweise sind die Zeltstangen auch nicht fest verbunden sondern werden nur durch mehrmals um den Zeltspitzenwinkel geschlungenen Seil befestigt.
Beate
 

Beitragvon svana » 18.07.2005, 23:02

hm - ich versteh jetzt nur noch Bahnhoff ---> gibts irgendwo ein Foto von diesem Zelttyp, dann kann ich mir vielleicht etwas vorstellen...
lg
uschi
Bild
Benutzeravatar
svana
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 193
Registriert: 02.01.2006, 22:15
Wohnort: peitz

Beitragvon Beate » 19.07.2005, 04:57

Ich darf hier kein Bild von der Homepage reinsetzten (Copyright), ich schicke dir eine PN.
Sieht aber so aus, wie mein kleines Zelt, nur eben in groß.
Beate
 

Beitragvon Schoferin » 19.07.2005, 09:19

Ich glaube, wir reden von verschiedenen Zelttypen, ich habe leider noch nicht ganz kapiert, um welches Zelt es bei dir geht, aber das macht nichts. Zur Frage des Zelttyps empfehle ich trotzdem z.B. ein Kegelzelt, da passt einiges rein, man kann in der Mitte stehen und braucht nur eine Stange für die Mitte, also auch nicht so viel zu transportieren.

@ Giraut:
Ich dachte, du machst auch Mittelalter, darum gings doch bei der Anfrage, oder? Deshalb der Hinweis auf die Alustangen.
Ich hatte die Anfrage so verstanden, dass nach sinnvollen Lösungen für Lagerzelte gesucht wird, die einigermaßen ins Bild passen und die man nicht im Hintergrund verstecken muss. Das Zelte für die meisten Darstellungen sowieso nicht passen, ist wohl jedem klar, aber es geht halt nicht ohne...
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Beitragvon Beate » 19.07.2005, 10:43

Schoferin schrieb
Zur Frage des Zelttyps empfehle ich trotzdem z.B. ein Kegelzelt, da passt einiges rein, man kann in der Mitte stehen und braucht nur eine Stange für die Mitte, also auch nicht so viel zu transportieren.

Ich glaube kaum, dass Uschia mit ihrer Darstellung als Slawin im 11. Jhd. auf Cap Arkona mit einem hochmittelalterlichen Kegelzelt auftauchen kann.
Da wird doch schon auf dem Anmeldebogen nach dem verwendteten Zelttyp gefragt.

Womit wir bei der Frage wären: welches Zelt für welche Darstellungszeit?
Man kann eben nicht einfach irgendein Zelt nehmen (kommt allerdings auch auf die Veranstaltung an, auf `nem Spectaculum z.b. wäre es sicher egal).
Beate
 

Beitragvon Xia » 19.07.2005, 19:53

Hallo,

gibts irgendwo im Netz Bezugsquellen für Zeltplane? Hab nur Naturtuche und Hudsons Bay gefunden... Oder hab ich das im Thread überlesen?

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

VorherigeNächste

Zurück zu Zeltbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron