Zeltverschluss

Alles rund um das Nähen und den Bau von Zelten findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Zeltverschluss

Beitragvon Beate » 07.05.2005, 05:31

Es gibt ja eine ganze Reihe Möglichkeiten, wie man das Zelt verschliessen kann.
Aber was funktioniert am besten?

Kann ich hier mal ein paar Erfahrungsberichte bekommen?
Beate
 

Beitragvon svana » 07.05.2005, 17:27

hi Beate,
Selbst hab ich kein Zelt, hab aber schon gesehen, dass einfach Stoffstreifen zum Zubinden angenäht sind

gruß
uschi
Bild
Benutzeravatar
svana
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 193
Registriert: 02.01.2006, 22:15
Wohnort: peitz

Beitragvon Beate » 07.05.2005, 19:45

Hmm... dann stell dir mal vor, es regnet, alles ist nass und du willst schnell ins Zelt. Bis du die Bänder alle aufgetüdelt hats, bist du klitschenass.

Nee, das ist mir zu umständlich.
Beate
 

Beitragvon Rigana » 08.05.2005, 18:57

Man kann die Schlaufen wie einen Reißverschluss ineinanderlegen und nur die unterste fixieren. Das funzt aber nur, wenn auf der anderen Seite Ösen o.ä. sind

Also: die oberste Schlinge durch ihre Öse ziehen. Die 2. Schlinge durch ihre Öse und die oberste Schlinge ziehen. Die 3. Schlinge durch... ja... ihre Öse... und die 2. Schlinge ziehen. - es folgen noch einige gleiche Arbeitsschritte -
Die unterste Schlinge durch ihre Öse und die Vorschlinge ziehen und diese dann verknoten/mit Hering fixieren etc...

Regnets, dann die Fixierung unten auf und durch ein wenig ziehen die 2 Zeltbahnen trennen. Da ja nicht geknotet wurde, geht das recht leicht auf.

Andere Variante wären Schlingen und Knebelverschlüsse. Da muss man auch nicht rumknoten.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Beate » 17.05.2005, 06:20

Rigana schrieb
Man kann die Schlaufen wie einen Reißverschluss ineinanderlegen und nur die unterste fixieren. Das funzt aber nur, wenn auf der anderen Seite Ösen o.ä. sind

Hmm, jaa... ich überlege nun, Ösen reinzuschlagen, ist aber nicht "A", oder? Nun, das Zelt ist sowieso nicht "A", mache ich es jetzt noch ein bischen unauthentischer? Mist....
Beate
 

Beitragvon Hîdril » 17.05.2005, 14:30

Beate, wenn du es nicht so "un"-A machen willst, dann umstichst du die Löcher mit Leinengarn oder so.
Dann die Löcher übereinanderlegen und von oben nach unten eine Schnur durchziehen. Immer rein, raus, rein, raus. Dauert beim Verschließen zwar einen Moment, aber wenn du rein willst, rupfst du nur die Schnur raus.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Rigana » 17.05.2005, 17:28

Ja *Hidril zustimm* Wenn du keine Ösen machen möchtest, geht auch dichtes Umstechen mit Knopfloch- oder Überwendlingstich (das ist das o.ä. ). Mit robustem Leinenzwirn ausgeführt, dürften die Teile auch nicht ausfransen.
Vielleicht gehen statt Ösen auch Minischlaufen *überleg*
Bei beiden Varianten würde ich aber auch - genauso wie bei Ösen - nicht auf einen Beleg verzichten.

Liebe Grüße,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3700
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Beate » 18.05.2005, 04:21

Wie gut, dass ich mir gestern bei Globetrotter ausser der Bodenplane noch eine Nähahle gekauft habe, die werde ich dann wohl gebrauchen können.
Beate
 

Beitragvon Cerid » 24.05.2005, 13:53

Mit der Nähahle bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Die hab ich mir auch gekauft.

Ich hab auch lauter Bendel genäht (über 60 Stück) und dann ans Zelt angenäht. Ging mit meiner Quelle-Nähmaschine einigermaßen gut.
Allerdings ist jetzt überall noch ein Schlitz offen wenn alles zugeschnürt ist.
Geht übrigens recht schnell mit dem Aufknoten. Die sind ja nicht so fest zu die Knoten, weil die Bendel recht dick und hart sind.
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon N.R.U. » 24.05.2005, 18:12

Sabine hat geschrieben:
Hallo Ihr's,

wir haben an unserem Zelt auch das Schlaufensystem, wie es Rigana beschrieben hat. Wir sind damit super zufrieden. Es hat noch nie durchgeregnet und öffnen geht auch sehr schnell, wenn man den Dreh raus hat.

@Cerid: Schlitze? Überlappen sich die Planen denn nicht, wenn Du alles zumachst? Ohje....Oder meinst Du die Öffnungen ("Ösen"? Dann musst Du sie enger nähen. Sag mal Bescheid....

Liebe Grüße
Sabine (bei der es nur an einer Stelle durchs Zeltdach tropft......)
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Nächste

Zurück zu Zeltbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron