Filet-Netzen

Ein recht umfassendes Thema vom Korbflechten über Filet-Netzen. Da aber alles im weitesten Sinn Flechtwerk ist, wird auch all dies hier vertreten sein.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Claudia » 02.07.2007, 17:42

Also das Garn, was für das Haarnetz des 14. Jh verwendet wurde, das in London ausgestellt ist, würde ich auf etwa Nm 160/2 schätzen. Mindestens. Das Zeug ist spinnwebfein!

Aber für den Anfang sind dickeres Garn und größere Maschen deutlich besser zum Üben.
Claudia
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 682
Registriert: 04.01.2006, 17:19
Wohnort: Dresden

Netz -> Brettchenweben

Beitragvon Fleur » 24.07.2007, 11:05

Ich mache Brettchenweben und hatte überlegt, ob ich für meinen Stein (Gewicht für die Spannung) vielleicht ein Netz knüpfen könnte... gerade auf MA-Märkten macht sich das warscheinlich gar nicht so übel, wenn die Leute sehen können was da son drinhängt.. und eine unbedruckte Einkaufstasche ist auch nicht so ganz authentisch *g*
Meine Truppe siedelt ihre Existens so Ende 12./Anfang 13. Jh an... weiß jemand zufällig, ob man tatsächlich Netze auch dafür benutzt haben könnte?
Es wäre natürlich irgendwie unlogisch sich so viel Mühe zu machen für nur ein Gewicht.. andererseits, hätte man damals erst man den Stoff zum Beutelchen nähen weben müssen.. auch nicht einfacher...
Oder wurde der Stein vielleicht einfach mit Faden so eingewickelt, dass er hält?

°Fleur
Fleur
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.07.2007, 21:24
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jaegoor » 05.06.2013, 22:06

Auch wenn das schon lange her ist dieses Thema.......wie genau funktioniert das...und kann man es vielleicht auch für eine Schleuder verwenden???

danke :lesen:
Bono melius
Benutzeravatar
Jaegoor
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.04.2006, 21:48
Wohnort: Bergen

Beitragvon Hafdis » 12.06.2013, 08:30

Hallo Jaegor,

meine Tochter hat's Anfang Mai auf dem Mittelaltermarkt in Riffelhof gelernt. Da war eine sehr nette Dame, die Haarnetze knüpft u. verkauft und jedem Interessierten zeigt, wie's geht.
Und hier hab ich noch einen Link wg. Anleitung:
http://www.teddys-handarbeiten.de/xnetz ... epfen1.htm

Viele Grüße,
Hafdis
- Wir müssen nur entscheiden, was wir mit der Zeit anfangen, die uns gegeben ist -
Hafdis
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 20
Registriert: 02.09.2011, 13:45
Wohnort: Unterbiberg bei München

Beitragvon Jaegoor » 15.06.2013, 11:47

He, vielen Dank,


damit kann ich doch echt schonmal was anfangen. Mal sehen, ob ich das jetzt noch umgesetzt bekomme.

Ich Danke dir nochmal... find sowas total spannend
Bono melius
Benutzeravatar
Jaegoor
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.04.2006, 21:48
Wohnort: Bergen

Vorherige

Zurück zu Flechten, Knüpfen, Netzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast