Kennt jemand diese Gabeln?

Ein recht umfassendes Thema vom Korbflechten über Filet-Netzen. Da aber alles im weitesten Sinn Flechtwerk ist, wird auch all dies hier vertreten sein.

Moderator: Moderatoren

Kennt jemand diese Gabeln?

Beitragvon Hîdril » 19.10.2005, 16:12

Ich war eben auf der Golding-Seite unterwegs und bin über diese komischen Gabeln

(ziemlich am Ende der Seite) gestolpert.
Hat jemand sowas schon mal gesehen und kann mir erklären, wie man damit Kordeln/Bänder macht?

Das würde mich nämlich mal brennend interessieren.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon N.R.U. » 19.10.2005, 16:19

Alheydis hat geschrieben:Wenn ich mich recht erinnere, müssten die wie die Strickliesln funktionieren.
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Alvara » 20.10.2005, 10:12

Alvara
Erstellt am 20.10.2005 - 11:12

Sieht total schön aus und macht Lust auf mehr,find ich.
Und guck mal, was ich gegoogelt habe: kws.atlantia.sca.org/photos/lucet/

ich würds ja zu gern ausprobieren...aber woher kriegt man so ein Teil, ohne $53 auszugeben?
Benutzeravatar
Alvara
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 666
Registriert: 24.12.2005, 07:00
Wohnort: Reinfeld/Holstein

Beitragvon Rigana » 20.10.2005, 10:35

Selber machen... Die Grundform dieser Lucets ist ja ziemlich gleich: Gabel mit Loch.

Phiala gibt noch etwas Info zu wikingischenLucets, die wohl aus Knochen gefertigt wurden.

Wenn man googelt, findet man noch günstigere Ausgaben des Geräts: lucettelady.50megs.com/ bietet verschiedene Ausführungen des Geräts, deren Preise v.a. von der Holzsorte abhängig sind.

Viel Spaß beim Kordeln,
Rigana
Benutzeravatar
Rigana
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 3671
Registriert: 23.12.2005, 20:11
Wohnort: Bad Kreuznach

Beitragvon Flinkhand » 20.10.2005, 14:22

Adele hat mir das mal gezeigt - heißt wohl Gabelhäkeln oder so ... Es funktioniert wie die Stricklisl.

Liebe Grüße,
Claudia,
Die Flinke

The only difference in the rich and the poor is a satisfied mind (Randy Travis)


http://www.flinkhand.de
http://www.flinkhand-shop.de/
Benutzeravatar
Flinkhand
Nur 2 Clicks ....
 
Beiträge: 5494
Registriert: 22.12.2005, 09:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hîdril » 20.10.2005, 23:34

Nee, Flinkhand, Gabelhäkeln ist was anderes. Die dazu gehörigen Gabeln kenne ich und habe auch eine oder zwei zu Hause (wenn ich nur wüsste, wo ich die hingesust habe )
Beim Gabelhäkeln entsteht ein Häkelband, an dem rechts und links Schlaufen sind.

Aber mit den Links kann ich doch schon mal was anfangen. Um die Technik zu üben, kann man sicher jedes gegabelte Stück Holz erst mal nehmen. Oder die Gabel fürs Gabelhäkeln, wenn ich die denn wiederfinde.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Euredike » 21.10.2005, 09:24

Meinst du die hier: Für mich sieht es so aus, als würde sie genau so funktionieren wie das Teil in deinem Link:
ebay

Euredike
Das wird schon...
Euredike
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.12.2005, 11:43

Beitragvon Alvara » 21.10.2005, 10:33

Ja, Ja!!! Scheint sowas zu sein

Hab mal weitergeschaut: sonst gibts noch welche aus den USA für einige Dollar...
Was für Kinder ab 4 gut ist taugt für uns auch *g*
Und wenn es zu klein ist...dann müssen die Töchter her, wie gut, dass ich 2 davon habe.

Nur damit keine Missverständnisse entstehen: ich biete da jetzt nicht mit - gut zu wissen, dass man sie kriegt, ich werd versuchen, sowas zu basteln...hab noch schönes Holz hier *gggg*
Benutzeravatar
Alvara
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 666
Registriert: 24.12.2005, 07:00
Wohnort: Reinfeld/Holstein

Beitragvon Hîdril » 21.10.2005, 16:00

Ich glaube, ich säg mir mal so eine Gabel aus einem Holzrest zurecht und übe das. Sieht interessant aus und mit den diversen Anleitungen, deren Links ihr so klasse herausgefunden habt, wird das sicher gehen.

Und wenn es mir Spaß macht, dann kann ich mir so eine Gabel ja immer noch aus einem schönen Stück Holz machen. Dürfte ja wohl nicht so schwer sein.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Barbara » 22.10.2005, 19:43

Hallo,

ich habe diese "Gabeln" auch schon aus Knochen gesehen. Wenn ich mich richtig erinnere auf der letzten Occhi-Ausstellung in Horstmar am Stand von Heiko Pund. Da gab es früher auch eine Seite im www mit seinen Handarbeitswerkzeugen aus Bernstein, Elfenbein und Knochen. Ich finde sie im Moment nur nicht.

Ich frage mal in meiner Occhi-Gruppe, wohin die Adresse verschwunden ist und poste sie, sobald ich sie finde.

Gruß, Barbara
Benutzeravatar
Barbara
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.12.2005, 14:20
Wohnort: Coesfeld

Nächste

Zurück zu Flechten, Knüpfen, Netzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast