Speckstein

Speckstein, Edelstein, Glas, Glasperlen, Fenstermalerei usw. - alles hier zu finden!

Moderator: Moderatoren

Beitragvon blue » 20.03.2012, 09:58

Nadja, ich würde Knochen oder Horn nehmen. Das ist wirklich schön glatt. Gut zu bearbeiten. Und es wurde schon vor Ur Zeiten als Ohr Schmuck genommen.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3904
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Frettchenmutti » 20.03.2012, 19:13

Ok na gut... hatte nur gedacht es wäre vielleicht auch ne Möglichkeit weil wir noch Spekstein zuhause haben...

Aber danke für die Antwort :biggrin:

lg

Nadja
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 13.11.2012, 17:37

Sooo hab aus dem herrumliegenden Speckstein jetzt mal was gemacht. Ne kleine Dose aus Speckstein mit Deckel und ein paar Speckstein Perlen.

Wolte mal fragen ob einer von euch weiß ob Specksteinperlen auch bei der Tracht von Wikingerfrauen verwendung gefunden haben könnten? Ich weiß ja hier gibt es ein paar Wikinger-Experten hier :biggrin: dann würde ich mir noch ein paar mehr machen
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hîdril » 13.11.2012, 18:50

Nop, gab es nicht. Die haben sich "so was popelige" wie Speckstein nicht an den Hals gehängt ;-) Immerhin haben sie ihre Töpfe aus Speckstein gemacht, da werden sie sich wohl eher keine Speckstein-Perlen umgehängt haben. Glas war viel kostbarer und auch farblich viel schöner.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 13.11.2012, 18:58

Schön mit dir habe ich gerechnet :biggrin:
Naja ich muss mir für meinen Schmuck auf jeden Fall was einfallen lassen. Habe 2 Stränge an meinen Fibeln. Am oberen habe ich in der Mitte eine Schlüsselreplik aus Bronze, an der unteren mittig einen Bernstein. Desweiteren bestehen die Ketten (die eigentlich Lederbänder sind) aus Holz und Tonperlen, sowie Perlen aus irgendeinem grünen Stein, die ich einfach von ner alten Kette hab. Zu meiner Schande muss ich gestehen dass auch noch vier "Metallperlen" aus Plastik dran sind :undecided: :blush: das war halt mein erster behelfsschmuck.

Mal abgesehen von den Plastikperlen, schätze ich dass die Frauen dann wohl auch keine Holz oder Tonperlen gehabt haben wenn ihnen Speckstein schon zu popelig war oder ? :blush:
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon wetterleuchten » 13.11.2012, 19:14

Glasperlen sind doch schön und machen was her.
In fränkischen Gräbern bei mir in der Gegend, die nicht ganz so sehr prächtig waren - gehobener Mittelstand würde ich schätzen - wurden Ketten aus Glas- und Knochenperlen gefunden, aufgepeppt mir Amethyst"perlen" (ganz so rund und regelmäßig wie moderne Steinperlen waren die nicht) und noch einem Edelstein, den ich aber gerade vergessen habe.
Ich denke, Knochenperlen sind ganz gut zum "auffüllen", wenns nicht ganz so krösusmäßig sein muss.
Evtl. kann man die noch ein wenig gravieren?
D' Frau Werwolf sagt, des g'hört so
wetterleuchten
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 437
Registriert: 22.09.2009, 13:08
Wohnort: Straubenhardt

Beitragvon Hîdril » 13.11.2012, 20:29

Also bei Frau Wiki waren Perlen was zum Angeben. Wer Geld hatte, hatte auch Perlen - mal so pauschal gesagt.

Und wer sich zwei Reihen Perlen zwischen den Fibeln leisten konnte, der hatte schon richtig Asche. Ich meine, ich als Frau eines nicht ganz unvermögenden Fernhändlers ;-) kann mir zwei Reihen schönster Glasperlen an Silberfibeln leisten :devil:

Die Schlüsselreplik würde ich von den Perlensträngen abmachen, denn wie solltest du damit denn sonst ein Schloss öffnen? Selbst wenn es zu diesem Schlüssel in deinem Fall kein Schloss gibt. Der Schlüssel war übrigens das Zeichen der Hausfrau. Sie verwaltete das "Vermögen" des Hauses, also so was wie Schmuck, eventuell Geldmünzen, Gewürze, Stoffe etc. Alles aufbewahrt in einer Truhe, zu der besagter Schlüssel gehörte. Daher kommt übrigens auch der Begriff Schlüsselgewalt.

Wenn du richtig reich, also so richtig reich bist, dann könntest du zu dem Schlüssel, der zu einem Schloss gehört, auch noch einen Zierschlüssel tragen, den aber dann genau wie den anderen Schlüssel an einem langen (Leder-)band, um eben damit auch an das Schloss zu kommen.

Zu den Holzperlen fällt mir gerade noch ein, dass in Haithabu eine einzige Holzperle gefunden wurde. Ich weiß gerade nicht aus welchem Holz die war, aber es war irgendwas exotisches.
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 13.11.2012, 22:34

@ Wetterleuchten

Jo Glasperlen sind zum Glück ja auch nicht sooo teuer... aber ich find Knochenperlen machen auch was her :biggrin: grade so mit den typischen Kreisaugen drauf. Na die grünen Perlen die ich im Moment habe sind zum glück auch nicht perfeckt rund sondern ein bisschen eierförmig :devil:

Bin ohnehin irgendwie ein kleiner Mix aus reich und mittelstand. Trage Teuren stoff aber dafür etwas prunklose kleine Bronzefiebeln, mit halt nicht so prächtigen Perlen dazwischen :gruebel: nunja ich fang ja grad erst an ;-)

@Hîldril

Hehe ja damals hättest du über mich wahrscheinlich nur die Nase gerümpft du Edelfrau :-) ;-)
Ja ist schon alles etwas durcheinander bei mir. Stimmt der Schlüssel an der Kette macht vom Ding her keinen Sinn... trage um den Hals aber schon nen Thorshammer da wäre ein schlüssel noch zu viel.

Jo ich hab mir überlegt dass ich einfach eine wohlhabendere Frau darstelle deren Mann ins Gras gebissen hat, und deren Vater ohnehin ein ehrenhafter Mann mit allerlei einfluss war, und die jetzt allein ihren Haushalt verwaltet :-) (Hab keinen Macker also muss mein Imaginärer Mann sterben ;-) )

An meiner einen Fibel hab ich übrigens noch einen kleinen Lederbeutel hängen in dem ich mein Geld verwahre. Ist mir lieber seitdem ich meine selbstgenadelte Geldkatze, die an meinem Gürtel hing auf nem Markt verloren hab :undecided:

Jaaay ich hab meine stinknormalen Holzperlen jetzt einfach mal als "aus exotischem Holz gemacht" erkoren :biggrin:. Und Haithabu passt dann ja wieder gut zu meinem Trägerrock ;-)
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hîdril » 14.11.2012, 10:55

Frettchenmutti hat geschrieben:Bin ohnehin irgendwie ein kleiner Mix aus reich und mittelstand. Trage Teuren stoff aber dafür etwas prunklose kleine Bronzefiebeln, mit halt nicht so prächtigen Perlen dazwischen :gruebel: nunja ich fang ja grad erst an ;-)

Jau, aber du fragst wenigstens erst mal, damit sich deine "Fehler" in Grenzen halten und das finde ich gut. :biggrin:

Frettchenmutti hat geschrieben:Ja ist schon alles etwas durcheinander bei mir. Stimmt der Schlüssel an der Kette macht vom Ding her keinen Sinn... trage um den Hals aber schon nen Thorshammer da wäre ein schlüssel noch zu viel.

Nee, nicht an einer Kette um den Hals. Den Schlüssel trug Frau an einem Band am Gürtel, damit er immer zur Hand war. Oder wenn sie "ausging" an der Fibel, da gehört dann übrigens auch der Zierschlüssel hin. Beides an einem Band. Je nach Reichtum auch an einer bronzenen Kette.

Frettchenmutti hat geschrieben:Jo ich hab mir überlegt dass ich einfach eine wohlhabendere Frau darstelle deren Mann ins Gras gebissen hat, und deren Vater ohnehin ein ehrenhafter Mann mit allerlei einfluss war, und die jetzt allein ihren Haushalt verwaltet :-) (Hab keinen Macker also muss mein Imaginärer Mann sterben ;-) )

:biggrin: Auf vielen Veranstaltungen scheint es ja nur so von Witwen zu wimmeln. Ich habe zwar einen Mann, aber der macht das Hobby nicht mit und musste deshalb auch aus meiner Geschichte entfernt werden. Allerdings war ich nicht so radikal ihn sterben zu lassen, ich habe ihn einfach auf Handelsreise geschickt :devil:
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Frettchenmutti » 14.11.2012, 12:38

[edit]Jau, aber du fragst wenigstens erst mal, damit sich deine "Fehler" in Grenzen halten und das finde ich gut. [/edit]

hehe ich geb mir mühe :blush:


[edit]Nee, nicht an einer Kette um den Hals. Den Schlüssel trug Frau an einem Band am Gürtel, damit er immer zur Hand war. Oder wenn sie "ausging" an der Fibel, da gehört dann übrigens auch der Zierschlüssel hin. Beides an einem Band. Je nach Reichtum auch an einer bronzenen Kette. [/edit]

Ah ok jetzt hab ich´s kapiert :biggrin:. Na das Ginge natürlich eher. Könnte ich danna uf die gleiche Seite wie meinen Beutel hängen. Hab auch nochmal zu dem Schlüssel was Nachgeschaut, ist eine Replik von einem Fund aus Dänemark aus dem 9ten Jahrhundert. Weis jetzt allerdings nicht aus welcher Region....

[edit] Auf vielen Veranstaltungen scheint es ja nur so von Witwen zu wimmeln. Ich habe zwar einen Mann, aber der macht das Hobby nicht mit und musste deshalb auch aus meiner Geschichte entfernt werden. Allerdings war ich nicht so radikal ihn sterben zu lassen, ich habe ihn einfach auf Handelsreise geschickt [/edit]

Haha echt? Ist mir noch nicht aufgefallen. Ach ist ja schade, naja vielleicht bekommen du und dein Sohn ihn ja noch überredet ;-) und sonst soll er halt auf seiner Handelsreise bleiben solange er dir schön das Geld zuschickt :biggrin: . Naja bei einem Mann der nicht existiert brauche ich auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Ich kann ihn ja wenigstens ehrenhaft im Kampf sterben lassen :devil: . Wenn ich nen neuen Wikinger finde brauche ich zu so radikalen Mitteln nicht mehr zu greifen :blush: ;-)
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Stein & Glas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron