Linda Hendrickson

Moderator: Moderatoren

Linda Hendrickson

Beitragvon NaMe » 05.08.2011, 09:44

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, hier ist der richtige Platz, um meine Frage zu stellen, ansonsten macht damit, was ihr machen müsst. :scheisskram: ^^

Leider habe ich hier nur in einzelnen Beiträgen und auf der eigentlichen Seite von Linda Hendrickson ( http://www.lindahendrickson.com/books.htm ) etwas über ihr Buch "Please Weave a Message" lesen können.


Vor Kurzem habe ich im Internet rumgesucht, ob man es nicht irgendwie bekommen kann, allerdings mit wenig Erfolg. Anscheinend kann man es nur in England oder den USA beziehen?! Ist das dann nun mal so oder gibt es da Tricks oder nicht sehr bekannte Quellen, wo ich es kaufen könnte?
Naja, die Leutchen, die sich hier im Forum drauf beziehen, müssten es ja auch iwo her haben, oder? :gruebel:
Ich hoffe auf Tipps und vielleicht auch Kritik zu dem Buch und ob es sich lohnt es zu kaufen.

Vielen Dank und einen schönen Tag noch ;-)

LG, NaMe
NaMe
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 03.07.2011, 11:42
Wohnort: Witten - NRW

Beitragvon Draca » 05.08.2011, 10:15

Es ist leider wirklich ein ziemlicher Akt, die Bücher von Linda Hendrickson zu organisieren.

Eine Freundin von mir hat letztes Jahr Monate rumgemailt, um eines ihrer Bücher in Europa zu bekommen. Ich glaube, am Ende hat sie kapituliert. Bestellen kannst du aber z.B. in den USA bei "The Woolery".

Dort habe ich mir jetzt das "Please weave a message" von einer Freundin bestellen lassen und sie bringt mir das Buch im Herbst dann aus den USA mit.

Dann können wir uns ja kurzschließen.

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon NaMe » 05.08.2011, 18:07

Ui, na das wär ja mal was :-)

Leider kenne ich niemanden, der in den USA wohnt und es mir bestellen oder mitbringen könnte.
Wäre es für dich denn in Ordung, wenn ich mich bei dir "einhaken" würde? ^^

LG, NaMe
NaMe
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 03.07.2011, 11:42
Wohnort: Witten - NRW

Beitragvon Draca » 08.08.2011, 08:12

Ich gebe Laut, sobald das Buch bei mir eingetrudelt sein sollte.

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Klara » 08.08.2011, 11:46

Leute, wir leben im 21. Jahrhundert! Mit Internet, Telefon, und internationalem Postversand.

Ciao, Klara
Klara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.12.2005, 11:38

Beitragvon Draca » 08.08.2011, 13:27

Jaaa??

Das Internet benutzen wir hier gerade, um die Informationen zu dem Buch auszutauschen, oder?

Und internationaler Postversand ist z.T. unverhältnismäßig teuer, selbst innerhalb von Europa. Versuche z.B. mal, dir was aus Östereich schicken zu lassen. Viele Leute zahlen nicht gerne das doppelte für ein Buch, nur wegen dem Porto.
Ganz abgesehen davon, daß einige Firmen auch prinzipiell nicht ins Ausland verschicken -so geschen beim letzten Versuch, ein Buch von Linda Hendrickson aus den USA zu bestellen.

Ich verstehe deinen Einwurf also nicht ganz.
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Klara » 09.08.2011, 19:07

Wenn ein Händler nicht ins Ausland liefert, sucht man sich halt einen anderen. Die Woolery z. B. liefert international, und hat sogar einen Dienstleister gefunden, mit dem man anscheinend Sammellieferungen von verschiedenen Händlern organisieren kann. Damit sich das Porto auch rentiert...

Ich hab' zwar noch nichts aus Österreich schicken lassen, aber das Porto für die Spinnräder aus Deutschland und Holland (nach Frankreich) war durchaus erschwinglich. Ebenso wie das für Spindeln, Bücher und Videos aus USA.

Das Buch kostet 28 Dollar für, ich glaube, 120 Seiten. Es dürfte also kaum ein Pfund wiegen - aber selbst wenn, dann wären das 13,18 Dollar für Postversand. Oder was immer der Händler haben will...

Übrigens, da Linda Hendricksons Seite heute wieder funktioniert, stelle ich fest, dass das Handweaver's Studio in London das Buch angeblich auch liefern kann. Porto aus England gibt's allerdings auch nicht geschenkt...

Also, wer suchet, der findet!

Ciao, Klara
Klara
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 470
Registriert: 29.12.2005, 11:38

Beitragvon NaMe » 10.08.2011, 12:05

Hey, na das sind dch mal brauchbare Tipps! ;-) Dass es aus London geliefert werden kann, habe ich auch schon gefunden.
Nur wenn man das noch NIE gemacht hat und echt keinen Plan davon hat, kann man sich ja mit Leuten kurzschließen (aus übers Internet...), die einem bei soetwas ihre Erfahrungen und Kenntnisse mitteilen würden.

Von daher: gesucht...gefunden...Erfahrungen gesammelt und bald vielleicht iwi bestellt.

Grüße, NaMe
NaMe
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 194
Registriert: 03.07.2011, 11:42
Wohnort: Witten - NRW

Beitragvon Draca » 16.09.2011, 09:20

Weil wegen der Lindra Hendrickson "Please weave a message" gefragt wurde: Ich habe das Buch jetzt aus den USA mitgebracht bekommen.

Es hat 140 Seiten, in Spiralbindung. Die Bezeichnung "Buch" dafür ist schon fast etwas zu optimistisch. Die ersten rund 20 Seiten sind eine Erklärung ihrer etwas eigenwilligen Webbriefe und Erklärungen zur Technik allgemein, wie sie schärt, aufzieht, die Fadenspannung reguliert etc.. Die letzten 15 Seiten sind dann ein rührender Versuch zu erklären, wie man sich in Excel seine eigenen Webbriefe erstellen kann (bezieht sich sicher auf eine längst veraltete Version des Programms) und Blankowebbriefe für die jeweiligen Schriften als Vorlagen.
Die restlichen Seiten enthalten die eigentlichen Webbriefe für 7 Schriften in historischen und modernen Kaligraphie-Typen, wobei allerdings rund die Hälfte der Seiten wiederum nur die Webbriefe für so Wörter wie "Peace", "Hope", "Joy" etc. in dem jeweiligen Schrift-Typ sind. Es bleiben also weniger als 50 Seiten mit der eigentlichen Information und die wiederum geben nur die Webbriefe für die Kleinbuchstaben, keine Großbuchstaben, keine Zahlen und Satzzeichen etc.

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wieviel Geld ihm diese Information wert ist. Ich persönlich finde den Preis von über 30 $ jedenfalls etwas fragwürdig, vor allem verglichen mit was man sonst an wirklich guten Bücher für dieses Geld bekommen kann. Daher wollte ich auch nicht mehr als unbedingt nötig für das Heft ausgeben. Mein Fazit: ein paar wirklich schöne Schriften, die Lust machen, sie umzusetzen, aber es reicht vollkommen, wenn einer im Bekanntenkreis die Webbriefe hat.

LG Draca
Ich benutze die Waffen der Frau: spitze Zunge, scharfen Verstand und für Härtefälle ein solides Webschwert.
Draca
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 172
Registriert: 12.03.2010, 17:54
Wohnort: Unterfranken


Zurück zu Brettchenweben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast