Spaltbohlentruhe

Schreinern, schnitzen, sägen, leimen - alles rund ums Holz

Moderator: Moderatoren

Spaltbohlentruhe

Beitragvon Piter » 13.10.2016, 08:14

Hi, ich möchte hier einfach mal meine selbstgefertigte Spaltbohlentruhe vorstellen.
Ausgangsmaterial waren zwei Eschenstammabschnitte.
Ich habe Bretter gespalten und mit dem Beil grob und mit dem Ziehmesser fein zugerichtet.
Nuten mit eine Hufmesser ähnlichem Werkzeug und Stechbeitel hergestellt.
Die ganze Truhe wird von 20 Holznägeln zusammen gehalten.
Dateianhänge
tmp_11549-rps20161013_090956-1263442596.jpg
DETAIL Seite
tmp_11549-rps20161013_090956-1263442596.jpg (144.01 KiB) 1864-mal betrachtet
tmp_11549-rps20161013_091039-1220513718.jpg
tmp_11549-rps20161013_091039-1220513718.jpg (173.47 KiB) 1864-mal betrachtet
Piter
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2016, 07:46

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon Steffi » 13.10.2016, 08:18

Wow! Superschön!
Steffi
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2016, 09:56

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon blue » 13.10.2016, 11:40

Gefällt mir!
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3874
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon Piter » 14.10.2016, 05:09

Danke euch,

Diese Tradition war bis vor kurzem in Rumänien noch lebendig.
Piter
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2016, 07:46

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon Svala Brigidsdottir » 15.10.2016, 17:28

Wunderschön, und diese tolle Struktur des Eschenholzes.
Echt super gemacht.
Svala Brigidsdottir
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.10.2016, 14:12

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon SilviaAisling » 16.10.2016, 07:39

Die sieht toll aus!
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 273
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon Tjorven » 16.10.2016, 08:42

Moin Piter, deine Truhe ist echt toll - schön, dass du zu uns gefunden hast, vielleicht magst du dich kurz vorstellen?
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Re: Spaltbohlentruhe

Beitragvon Piter » 16.10.2016, 13:36

Vorstellen. OK.

Ich finde schon immer traditionelle Handwerke sehr anziehend. Korbflechten, primitive Pottery ,...
Und seit dem ich eine solche Truhe, allerdings mit einfachen Verzierungen, in einer Ruine in den Rumänischen Bergen gefunden habe hat mich diese einfache Art des Mobelbaus infiziert. Mann braucht wenig Werkzeuge und das Material stellt man sich selber her. Und Vorfällen war das ein Möbel, dass einfache Leute hatten und die hier überlieferten Möbel der reichen.
Dann mich der Zufall noch zu einem Zigeuner geführt, der dieses Handwerk, noch beherrscht. Ich habe ihm dann eine Trübe abgekauft und sie während der Herstellungszeit beobachtet. Er hat leider zum Schluss, als ich einen Tag nicht da war, Maschinen eingesetzt, was man der Truhe dann leider ansah. Daher hab ich sie letztendlich in Rumänien gelassen.
Mit diesem Wissen habe ich mir dann fast 4 Wochen zeitgenommen als ich im Frühjahr Esche zum Brrnnholzpreis bekommen
Mein Dilemma ist jetzt, dass es mir echt Freude gemacht hat, aber ich leider keine Ahnung habe wie ich davon leben soll. Auch wenn es ein einfaches Möbelstück ist werde ich wohl keine Abnehmer finden.
Diesen Winter will ich mich erneut an eine Truhe Wagen.

Was wollt ihr sonst wissen.

LG

Stefan
Piter
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2016, 07:46


Zurück zu Holzarbeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast