Bodenbelag im Zelt

Alles rund um das Nähen und den Bau von Zelten findest du hier.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Regilla » 09.11.2012, 16:36

Da unser Zelt geschlossen und nicht zu besichtigen ist, verwenden wir eine Plastikplane.

Vergangenen Sommer hatte ich die vergessen, dann mussten wir direkt auf dem Gras die Sachen hinlegen. Das war bei dem Gras überhaupt kein Problem.
Ich dachte schon, dass man das blöde Plastik auch weglassen könnte.

Bei einer anderen Veranstaltung wurden wir nachts immer wieder vom Geräusch, das die Mäuse, die von unten an der Plane kratzten, machten , wach.

Da war die Plane seehr angenehm.

Hat mit a oder A nichts zu tun, nur mal als Anregung.

Grüßle,
Regilla
Benutzeravatar
Regilla
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 569
Registriert: 06.07.2009, 07:29

Beitragvon Gladwyn » 09.11.2012, 17:10

diese gewebeplanen sind wirklich prima. und auch wir schlafen "modern", decken aber tagsüber alles mit selbstgenähren felldecken ab.
Benutzeravatar
Gladwyn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 241
Registriert: 18.11.2007, 12:50
Wohnort: Niederaula

Beitragvon Frettchenmutti » 09.11.2012, 17:25

Solche Planen sind auch wirklich Praktisch da möchte ich auch nichts gegen sagen :wacky:

Hab aber auf den Wikingertagen in Schleswig gesehen, wie einige die ihre Zelte Offen hatten ganz ohne planen ausgekommen sind, und wirklich nur ihre Möbel von unten geschützt haben. Darauf hätte ich echt Bock weil es einfach klasse aussieht.

Das man nicht ganz ohne "moderne Elemente" klar kommt ist logisch, aber ich find es halt schön wenn man das Zelt offen lassen kann und alles sowohl tagsüber als auch abends im Zelt klasse aussieht. Dieses Jahr hatte ich ein kleines A-Zelt für mich allein und hatte es mit allen möglichen Fellen und Decken schön dekoriert, sodass ich mich abends im Zelt entkleiden konnte und das totale Mittelalter-feeling genießen konnte :wacky:
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dane » 10.11.2012, 08:41

Wir lassen unser Zelt auch schon mal offen stehen. Eine Plane brauchen wir nicht.

Drinnen steht unser Holzsteckbett mit einer ordentlichen "Matratze" aus Fellen und zwei bis drei Truhen für den ganzen Hausstand. Das einzig "moderne" ist wohl die Bierkiste, die hinter den Truhen versteckt steht.

Bett und Truhen stehen direkt auf dem Boden und werden in schöner Regelmäßigkeit eingeölt.
Zumindest zwei der Truhen halten so schon seit über fünf Jahren.
Benutzeravatar
Dane
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 14.05.2007, 14:06
Wohnort: Westerau, S-H

Beitragvon Streulicht » 10.11.2012, 11:36

So eine Plane und alles drumherum ist auch immer mehr "Last" zum transportieren... Wenn man nur einen Kleinwagen zur Verfügung hat, ist man froh, wenn wenigstens aller "authentischer" Hausrat untergebracht werden kann.

Unsere Zelte werden auch immer mit Gewebeplane ausgelegt und darüber mit Bastmatten und Fellen abgedeckt - aber auch wenn es praktisch ist, finde ich es persönlich auch nicht gerade schön und außerdem ist man neben Zeltaufbau auch noch ewig beschäftigt, alles schön zu verstecken.
Aber da es nicht mein eigenes Zelt ist, muss ich damit leben :-)
Benutzeravatar
Streulicht
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 352
Registriert: 31.07.2011, 12:31
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Lise » 10.11.2012, 11:47

Wir legen in unserem auch Gewebeplane aus aber nicht überall. Nur da, wo die Betten sind. Und sie wird ebenfalls mit Fellen verdeckt.
Im eingangsbereich haben wir einen Bastteppich liegen, der ist schön sicht gegen Feuchtigkeit. Der rest ist eben Wiese.
Aber wir fahren eher wenig mit dem Zelt, sondern versuchen immer die Häuser bzw, die Bebauung vor Ort als Schlafplätze zu nutzen. Und dan wird eine große Fellwiese gelegt mit allen betten drauf. Klappt gut :)
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Beitragvon Frettchenmutti » 10.11.2012, 21:44

@Dane

Oh mann so ein Steckbett wäre natürlich luxus :biggrin: kann ich mir aber leider nicht leisten :-(
Aber genauso in der Art hätte ich es auch gern im Zelt...

@Streulicht
Ja find auch das irgendwie alles was man "verstecken" muss immer ganz extrem Platz im Auto wegnimmt. Versuche auch nächstes Jahr alles was ich so hab in 2 Truhen zu bekommen. Wir müssen dann den "Hausrat" von 2 großen und 2 kleinen Zelten in einen Fiat Doblo quetschen :undecided:

@Lise
Das wäre jetzt auch meine Idee gewesen, das hauptsächlich unter dem Bett und den Truhen etwas liegt. Reicht der Baststeppich gegen die Nässe oder habt ihr da auch noch Plane drunter? würde dann solche Matten nämlich unter die Felle liegen damit die nicht nass werden.
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Opium-Angel » 10.11.2012, 23:19

Frettchenmutti hat geschrieben:@Dane
Oh mann so ein Steckbett wäre natürlich luxus :biggrin: kann ich mir aber leider nicht leisten :-(

Kommt drauf an, was du unter "nicht leisten" verstehst... Mein Schatz hat für uns (fürs LARP, also nicht groß-"A", aber mit hohem Ambiente-Anspruch... ;-)) eins selber gebaut und Materialpreis waren wohl ca. 60-80 Euro. Das lag aber auch an unserem ... äh ... Luxusbedürfnis (Innenmaße von 2m x 1,40m) und seinem Sicherheitsbedürfnis (dickste mögliche=im Baumarkt kaufbare Dachlatte für die Pfosten und ebenso bei den Brettern). Wenn du nur ein Einzelbett haben willst und es nicht so lang sein muss, kommst du wahrscheinlich wesentlich günstiger weg... ;-)

Ich finde Gewebeplanen übrigens super zum Isolieren gegen Nässe - spart ewiges Trocknen der Sachen hinterher, reicht schon, dass das Zelt viel Platz braucht. :dizzy: Und wenn sie gut abgedeckt sind, stören sie ja auch nicht. Platz nehmen sie nicht wirklich viel weg - im schlimmsten Fall kann man sich ja im Auto drauf setzen. ;-)
Enter the realm, don't stay awake
The dreams remain, they only break
Forget the task, enjoy the ride
And follow us into the night
- Nightwish "Nightquest" -

Wichtelbogen
Benutzeravatar
Opium-Angel
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 305
Registriert: 26.02.2012, 12:44
Wohnort: Altdorf b. Nürnberg

Beitragvon Gladwyn » 11.11.2012, 09:18

unser auto ist sooooo voll mit kram, das wir z.b. truhen da nicht rein bekommen würden. wir haben aus dem baumarkt die einfachen holzkistchen mit decke, wo unser persönlicher kram drin ist und eine küchenkiste. der rest ist möglichst eng mit zugbändern zusammengezurrt.

mein mann nennt es kelten-tetris, wenn wir unser auto beladen. :biggrin:

holzbetten wären wirklich toll, aber für 3 personen leider nicht machbar. außer wir gewinnen endlich im lotto, kaufen uns einen sprinter und dann nennen wir uns ist hiltonix um. :biggrin:
Benutzeravatar
Gladwyn
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 241
Registriert: 18.11.2007, 12:50
Wohnort: Niederaula

Beitragvon Frettchenmutti » 11.11.2012, 10:19

@Opium-Angel

Oha das ist ja wirklich nicht viel :wideeyed: wäre auf jeden Fall extrem cool. Wäre halt auch nur wieder die Frage mit dem Platzbedarf... glaube nicht dass wir alle Einzelteile ins Auto kriegen würden :undecided: Aber sobald ich ein eigenes Auto hätte würd ich das hammerhart machen mit dem Bett :biggrin: . Glaub mir eure Luxusansprüche hätte ich auch... erstens wegen meinem eigenen Gewicht :wacky: und zweitens hoffe ich mir noch nen Menne an zu lachen mit dem ich das Bett teilen kann :blush: :devil:
Aber cool dass das so billig wird hätte ich nicht gedacht...

@Gladwyn *mich bei kelten-tetris wegschmeiß vor lachen* Oh man das kommt mir irgendwie bekannt vor :biggrin: . Ein Springer wäre natürlich genial... aber ja ja das liebe geld :-| ich hab auch schon gesagt wenn ich mir irgendwann ein eigenes Auto leisten kann wird es ein kleiner Transporter sein. Der wird mit LKW zulassung billiger ;-)
Tja meine Frettchtentruhe brauche ich leider auf jeden Fall... da heißt es quetschen im Auto :wacky:
Was kümmert mich das Hügelgrab solang´ich Bier im Kübel hab!!!
(Archäologen Spruch :-) )

Lasset uns Gedöns kredenzen!

Mein neuer Blog jaaaaay:
http://tueddeln-as-de-wikingfru.blogspot.de/
Benutzeravatar
Frettchenmutti
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 350
Registriert: 19.03.2012, 10:58
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Zeltbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste