Hallstatt Borte 3?

Hier geht es um Bänder nach historischen Vorlagen. Wer hat Vorlagen, aus welcher Zeit gibt es welche Funde?

Moderator: Moderatoren

Re: Hallstatt Borte 3?

Beitragvon SilviaAisling » 30.04.2017, 15:21

Wenn man die Borten ganz offiziell benennen will, dann nimmt man am besten die Buchseite aus 'Hallstatt Textiles'

Bild

Da siehst du, dass Borte 3 die Zweilochborte ist.

Aber eigentlich wollte ich was Neues zeigen:

Bild
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Hallstatt Borte 3?

Beitragvon Brettchenweber » 27.05.2018, 19:09

Hallo miteinander!

Hier nun meine Version der Borte III als Zweiloch aus meiner pflanzengefärbten Wolle, auch der einsame gelbe Randfaden wurde mitverwoben. Die Breite liegt am Original, erst wenn man mit so dünner Wolle webt sieht man erst wie schmal die Originalborten eigentlich nur sind (siehe 1 Cent Stück).
lG
Friedrich
Dateianhänge
Hallstatt_III_k.jpg
Hallstatt_III_k.jpg (215.83 KiB) 1100-mal betrachtet
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte 3?

Beitragvon SilviaAisling » 01.06.2018, 16:22

Sieht schon gut aus, ist aber noch recht langgezogen. Drehst du die Randbrettchen bei jeder Drehung mit?
Ich bin nett, höflich, liebenswert und zuvorkommend
und garantiert nicht ironisch ;-)

http://aisling.biz/index.php/start
Benutzeravatar
SilviaAisling
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 318
Registriert: 09.07.2013, 16:44

Re: Hallstatt Borte 3?

Beitragvon Brettchenweber » 07.06.2018, 20:04

Hallo Silvia!

Ich war eine Woche im Ausland, daher erst jetzt meine Reaktion. Grundsätzlich bin ich schon froh die Breite hin bekommen zu haben, die Länge der Muster hängt wohl in diesem Fall eindeutig mit meinem Gewichtswebstuhl zusammen, da ich meine 60 g Gewichte für 4 Fäden hier für die 2 Fäden verwendet habe, zu viel Zug :blush: .
Über die Empfehlung die Randbrettchen versetzt zu drehen bin ich schon ein par Mal gestolpert (Hochdorf Raute), aber ist das auch am Original belegbar ??
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Re: Hallstatt Borte 3?

Beitragvon Brettchenweber » 08.06.2018, 13:36

Hallo miteinander!

Karina Grömer hat das Hallstatt Band 3 ja zusammen mit M. Caristo noch einmal analysiert und die Ergebnisse in "Experimentelle Archäologie in Europa Jahrbuch 2017" publiziert!
Wer das noch nicht kennt, hier der Link:

https://www.academia.edu/35616012/Diffe ... %C3%B6mer_
lG
Friedrich
Willst Du recht haben oder glücklich sein ?
Benutzeravatar
Brettchenweber
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 297
Registriert: 24.01.2006, 21:14
Wohnort: Nähe Linz/Donau Oberösterreich

Vorherige

Zurück zu Rekonstruktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste