Stoffe waschen und pflegen

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon cecilie » 07.01.2005, 17:57

Hallo zusammen,

ich bin Woll und Seiden Fan und wasche meine Sachen alle in der Maschine Wollwaschgang bei 30°. Allerdings habe ich auch noch keine MA Sachen. Ich benutze seit, wie lange eigentlich?, ich glaube 20 Jahren nur Pepede Bio Wasch- und Pflegemittel übrigens auch Daunen- Jacken und Kissen... . Es wäscht auch sehr gut, meine Reithosen sind früher immer sauber geworden.

Das gibt es in jedem Reitsportgeschäft und bisher habe ich noch nichts besseres gefunden. Ist auch nicht wirklich billig aber hält ewig. Meine Literflasche ist jetzt schon 2 Jahre alt und noch 3/4 voll.

Meine ersten Stränge selbstgesponnene Wolle habe ich auch damit gewaschen und die fühlen sich sehr gut an.

Beim Wollknoll und vermutlich auch anderswo gibt es Lanolin (Wollfett heißt es beim Wollknoll) in Dosen, das kann man auch ins Waschwasser tun.

Auf gar keinen Fall bei Wolle, Daunen oder Seide Weichspüler verwenden! Das mach die Faser spröde und es filzt stärker.


Alles liebe
Ducunt fata volentem, nolentem trahunt.

Den Willigen führt das Schicksal, den Unwilligen zerrt es dahin.
Benutzeravatar
cecilie
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 169
Registriert: 27.12.2005, 22:57
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Hîdril » 24.02.2005, 23:00

Zum Thema Wolle nach dem Waschen trocken bekommen noch ein Tipp:

Wie Flinkhand schon sagte, in ein großes Handtuch einrollen. Vorher orgentlich in Form bringen, sonst verzieht sich das gute Stück und man hat hinterher mehr Falten drin als Nähte.

Dann diese Wollsachen-Handtuch-Wurst in die Waschmaschine legen und kurz "anschleudern". Kann ruhig bei 1000 oder sogar 1200 Touren sein. Aber eben nur kurz, so dass die Maschine gerade mal richtig auf Touren kommt. Dann hat man einen großen Teil des Wassers raus, ohne sich groß anstrengen zu müssen.
Anschließend auf einem neuen, trocknen Handtuch zum Trocknen ausbreiten.

Ich habe mit dieser Methode gute Erfolge erzielt, wenn auch nicht mit MA-Sachen, da ich meinen Wollumhang wahrscheinlich erst waschen werde, wenn er hinter mir stehen bleibt.

Oh by the way mal gleich eine Frage.
Seid ihr sicher, dass im MA die Sachen überhaupt gewaschen wurden? Mal von Leibwäsche abgesehen?
Benutzeravatar
Hîdril
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2201
Registriert: 25.12.2005, 20:53
Wohnort: Buxtehude bei Hamburg

Beitragvon Hallveig » 02.08.2005, 10:51

Ich habe gestern ca. 11m schönsten Wollstoff im Großhandel erstanden.
Dieser Stoff besteht aus 80%Schurwolle und 20%Cashmere.

Ich bin etwas erstaunt, wenn ich lese, daß Einige ihre Wollsachen gar nicht waschen.
Ich denke, ich muß den Stoff doch besser waschen, bevor ich ihn vernähe?!?
Irgendwie befürchte ich sonst, beim ersten Regenguss ein Kinderkleid anzuhaben

@All: Hat hier schon einmal jemand festgestellt, daß Wollstoff bei starkem Regen einläuft oder sich verzieht?

Big-Bonsai hat geschrieben:Unsere Wollsachen wurden vor der Verarbeitung alle bei 30°C gewaschen, damit sie nun nicht mehr eingehen.


@Big-Bonsai: Kannst Du mir sagen, wieviel die Stoffe anfänglich noch eingelaufen sind?

LG
Hallveig
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon Mina » 02.08.2005, 11:56

Hallo hier meldet sich das Ferkel. Die die irgendwann man geschrieben hat, dass sie die Wollklamotten noch nicht gewaschen hat ... Ich kann es fast gar nicht glauben!

Mittlerweile habe ich keine Hemmungen mehr ... es kommt alles in die Maschine - einmal vor dem Nähen und dann je nach Verschmutzungsgrad (i.d.R Wollwaschgang aber auch schon mal mehr - Buntwäsche mit Vorwäsche und extra Spülen).

Mir ist glücklicherweise noch nichts ernsthaft eingelaufen!

Grüße
Mina
Mina
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 34
Registriert: 28.12.2005, 08:27
Wohnort: Nidderau

Beitragvon Beate » 02.08.2005, 12:05

Ich wasche auch alles in der Maschine. Meine Kleider sind nach jeder Veranstaltung total verrusst und voller Flecken (ja, wenn man den ganzen Tag in der "Küche" arbeitet ).
Beate
 

Beitragvon Hallveig » 02.08.2005, 13:27

Danke Ihr Beiden, das beruhigt mich schon mal soweit, daß ich gleich den ersten Versuch wage, meinen neuen Wollstoff in die Maschine zu schmeißen.... natürlich mit Perwoll
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon Yaro » 02.08.2005, 14:28

Also ich wasche meine Wollsachen genau 1 mal- nämlich vor dem Nähen.
Da kommt der Stoff bei Temperaturwahlschalter auf 0 in die Wollwiege.
Wolle, die im verdacht steht, heftig einzugehen, hau ich bei 30 Grad durch die Wollwiege. Geschleudert wird niemals!
Danach wird er ganz normal aufgehängt und verarbeitet.

Verrauchte Wolle hänge ich bei feuchtem Schmuddelwetter ein paar Tage auf die Terrasse unters Dach. Danach riecht nix mehr!
Richtigen Schmutz lasse ich eintrocknen und bürste ihn dann raus. Funktioniert tadellos.
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Beitragvon Beate » 02.08.2005, 16:25

Yaro hat geschrieben:Verrauchte Wolle hänge ich bei feuchtem Schmuddelwetter ein paar Tage auf die Terrasse unters Dach. Danach riecht nix mehr!
Richtigen Schmutz lasse ich eintrocknen und bürste ihn dann raus. Funktioniert tadellos.


Das funktioniert auch so, bevor ich anfing, die Lagerküche zu machen.
Beate
 

Beitragvon Hallveig » 02.08.2005, 16:29

Yaro hat geschrieben:Geschleudert wird niemals!


*Autsch* ich glaube, meine Waschmaschine hat trotz Wollwaschprogramm geschleudert.

Habe den Stoff gerade herausgeholt...

er ist NICHT eingelaufen, sieht jedoch etwas verzogen aus, besonders an den Kanten.

Wie sieht es mit DÄMPFEN/leichtem Bügeln aus?

Oder soll ich das lieber lassen?


Hallveig
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon Xia » 02.08.2005, 17:16

Hallo,

Du kannst alles in der WaMa waschen und Du kannst hinterher auch alles bügeln, natürlich waschen und bügeln, wie es der Stoff verträgt. Sogar Samt kannst Du bügeln.

Mit Wollstoffen habe ich zwar auch die Erfahrung gemacht, das man sie nur auslüften braucht und ausbürsten, aber irgendwann kommt der Tag, an dem sie so miefig stinken, das sie in der WaMa gewaschen werden müssen. Das mach ich kalt im Schonwaschgang OHNE Schleudern, dann läuft auch nichts ein und es bobbelt auch nichts. Leinen kann man natürlich auch kochen und was anderes ist eh nicht. Seide kann bei 30 grad im Schonwaschgang gewaschen werden, auch OHNE Schleudern.

Brokate, Felle und Samte sollten in die Reinigung gegeben werden.

Wer Seidenstickereien auf den Klamotten hat oder Handnähte, der kann sein Waschgut in einen Wäschebeutel tun oder in einen alten Kopfkissenüberzug professorisch reinnähen und dann im Schonwaschgang waschen.

Liebe Grüsse, Xia
Benutzeravatar
Xia
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1399
Registriert: 26.12.2005, 16:22
Wohnort: Calw-Lützenhardter Hof

VorherigeNächste

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste