Stoffe waschen und pflegen

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Caterina » 16.01.2006, 20:02

Ich wasche immer alle Stoffe so vor, wie ich sie nachher auch waschen werde.

Die Wollstoffe die es vertragen werden mit Wollwaschmittel in die Maschine gesteckt, andere mit der Hand gewaschen.
Viele Grüße,
Caterina
Benutzeravatar
Caterina
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 254
Registriert: 24.12.2005, 10:19
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Beitragvon Beate » 16.01.2006, 20:09

Natürlich waschen, Wolle und Leinen laufen ganz schön ein.

Aber so zimperlich geh ich mit den Stoffen nicht um. Schliesslich sind das Arbeitsklamotten und keine Vorführ-Rumstehkleidchen.
Ich spiele ja nicht das "Burgfräulein". :biggrin:
Beate
 

Beitragvon Gisa » 16.01.2006, 21:13

Ich wasche Wolle auch in der Maschine im Wollprogramm mit Wollwaschmittel.

Mache ich weil ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich habe den Wollstoff meiner ersten Wolltunika aus Unwissenheit nicht vorgewaschen.
Wie ihr euch denken könnt, mußte sie dann doch auch mal gewaschen werden und ist trotz Handwäsche eingelaufen! :-(

War aber nicht ganz so schlimm, weil sie nur in den Armeln und in der Länge kürzer geworden ist. In der Weite nicht. Na ja und da wir Wikinger eh immer mehrere Schichten tragen, schaut die Untertunika jetzt halt ein wenig weiter hervor! :nixweiss:
Toleranz ist das halbe Leben!
Die andere Hälfte ist Spass!:O))
Einmal Wiki - immer Wiki!
Gisa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 329
Registriert: 14.01.2006, 22:58
Wohnort: Hildesheim

Beitragvon Sleipnir » 17.01.2006, 12:50

Wie schaut es den bei Lodenstoff aus, sollte man den vor dem Näghen auch Waschen?
LG Sleip
"Die Nacht bricht an und meine Wache beginnt. Sie wird erst mit meinem Tod enden. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit.Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und allen Nächte, die kommen werden."
Benutzeravatar
Sleipnir
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 706
Registriert: 24.12.2005, 10:47
Wohnort: Irgendwo im Harz

Beitragvon Caterina » 17.01.2006, 13:23

Der Loden den ich bisher gekauft habe, wird nie im Leben eine Waschmaschine von innen sehen.

Der eine darf nicht und der andere braucht nicht. Wenn der Loden schmutzig wird, warte ich, bis alles trocken ist und klopfe dann den Schmutz raus.
Viele Grüße,
Caterina
Benutzeravatar
Caterina
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 254
Registriert: 24.12.2005, 10:19
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Beitragvon Lis » 17.01.2006, 15:54

Ich koche meine Wollstoffe vor der Verarbeitung zu Klamotten grundsätzlich :biggrin:
Nein, ist wahr, und zwar beim Färben. Langsames Erwärmen (auch bis 100°C) und langsame Temperatursenkung ist allerdings wichtig, sonst hat man hinterher nur noch genug Stoff für Kinderkleidung. Bei sorgsamer Behandlung läuft der Stoff kaum ein, max. um 5%, und verfilzt eigentlich nicht.
So vorbehandelt übersteht das Kleidungsstück dann hinterher auch einen Wollwaschgang (kalt oder bei 30°C) in der Maschine. Meistens reicht aber auch nur Ausbürsten + Auslüften, schont auch die Farben.
Wenn ich Waschmittel verwende, dann Wollwaschmittel oder weiße Seife.
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Beate » 20.01.2006, 05:58

Am Anfang des Threads erwähnte ich das Waschmittel "Daunenwasch", das ist schon ganz gut. Nun bin ich aber auch endlich die Lanolin Spülung zum Rückfetten gefunden:

Lanolin Wollkur (einfach mal googlen, gibt es in vielen Shops)

Findet man auch bei Ebay. ;-)

Die so behandelten Wollstoffe sind viel unempfindlicher (wasser- und schmutzabweisend), nicht umsonst nimmt man das Mittel für wollene Babywindelhosen. :cool:

Leinen wasche ich bei 60 Grad (natürlich ein Waschmittel ohne Bleichmittel), ich verwende allerdings auch keine farbigen Leinenstoffe.
Beate
 

Beitragvon Gisa » 20.01.2006, 14:17

Es muss nicht umbedingt die teure Lanolin-Wollkur sein.

Ich habe von einem Färber den Tipp bekommen, einfach ein bisschen Lanolin, gibts im Bioladen oder in der Apotheke, so erbsengroß beim letzten Spülen im Handwaschbecken im warmen Wasser auflösen!

Es hat den Effekt, das z.B. genaalte Socken aus gefärbter Wolle weicher und auf der Haut besser tragbar sind.

Dann müssen sie nicht so oft gewaschen werden, weil sie in der Tat den Schmutz besser abweisen!

Und was auf keinen Fall vergessen werden darf, sie wärmen auch viel besser!

Tja und dann ist Lanolin auch noch um einiges günstiger :exclaim:

Gruß

Gisa
Toleranz ist das halbe Leben!
Die andere Hälfte ist Spass!:O))
Einmal Wiki - immer Wiki!
Gisa
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 329
Registriert: 14.01.2006, 22:58
Wohnort: Hildesheim

Vorherige

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste