Skurrilitäten beim Spinnen

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

Skurrilitäten beim Spinnen

Beitragvon Elin » 14.07.2007, 12:29

Hi,

mir ist bei mir jetzt etwas seltsames aufgefallen beim Spinnen, viewlleicht habt ihr ja eine logische erklärun dafür.. oder kennt ähnliche Dinge.


Also:

Ich habe mir zum rumprobieren 100gr. Portionen verschiedener Wolle bestellt und bin fleissig am verspinnen. Reiß mir ca. 20cm vom Strang ab als Probe für die Sammlung, danach wird der Strang halbiert. jede Hälte versponnen (mit derselben Spindel, zwischendurch halt abgehaspelt), damit ich die beiden Hälften miteinander verzwirnen kann.

Hab an der Haspel (ok Hocker) immer gemessen, wielang eine "Runde" ist und das mit der Anzahl der Rnden multipliziert (=Länge des gesponnenen)..

So. jetzt hab ich grundsätzlich bei jeder 2. Hälfte 40m mehr Garn gesponnen. (1. "hälfte liegt meist bei 140m die zweite um 180m...)

Ich kann es mir nicht erklären, woran es liegt. und einen sichtbaren Unterschied was die Garnstärke angeht hab ich auch nicht gefunden.
Elin
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 308
Registriert: 05.09.2006, 00:12
Wohnort: Schleswig

Beitragvon Frauke » 25.07.2007, 12:28

Hui, das klingt wirklich skurril!
Vielleicht hast du den Wollstang nicht genau halbiert und die eine Hälfte war etwas größer? Das sieht man ja oft so nicht...
Ein Held, der immer siegt, verfällt.

Berichte über Fraukes Erlebnisse und Bastelein
http://fruuuke.blogspot.com
Benutzeravatar
Frauke
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2007, 13:38
Wohnort: Lienen a.T.W.

Beitragvon Elin » 25.07.2007, 18:03

Ich weiß nicht. ich habs leider shcon verzwirnt, sonst hätt ich das ganze nochmal gewogen..
Elin
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 308
Registriert: 05.09.2006, 00:12
Wohnort: Schleswig

Beitragvon greifenritter » 23.08.2007, 07:02

Klingt wirklich nach unsauberer Teilung, das passiert schnell, bei Spinnfasern ist das mit dem Augenmaß schwer.
Allerdings sagt die Garnstärke nicht unbedingt etwas über die Lauflänge aus, wenn Du mehr Drall hast wirkt der Faden dünner als es ist. Kann also sein, daß Du die erste Hälfte einfach stärker gedreht hast und sie eigentlich bei gleichem Drall dicker wäre.

CU
Danny
Mehr über meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne

Alles zum Thema Handspinnen und Spinnräder restaurieren:
Spinnradclub
Benutzeravatar
greifenritter
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 381
Registriert: 16.05.2006, 13:09
Wohnort: Sandsbach


Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron