Schären "in bunt"

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Schären "in bunt"

Beitragvon Lis » 05.11.2007, 13:48

Hallo zusammen,

Mein nächstes Webstück soll ein Leinwandgewebe mit farblich unterschiedlichen Kettfäden werden. Ursprünglich hatte ich daran gedacht, je einen Faden in abwechselnd hellrot und dunkelrot zu verwenden.

Nun stehe ich aber vor dem Problem, wie ich sowas einigermaßen einfach auf den Webstuhl (Tischwebstuhl mit Kamm) aufgezogen bekomme. Muss ich wirklich immer hellrot abschneiden, dunkelrot dranknoten, abschneiden...? Dann kann ich ja fast besser jeden Faden einzeln abmessen und auf den Webrahmen spannen :buhaeh:
Dann würde ich eher zu breiteren Blockstreifen übergehen... oder habt ihr eine tolle Idee?

Lis, die schon ahnt, dass sie sich da mal wieder etwas mehr Arbeit aufgehalst hat...
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon marled » 05.11.2007, 14:29

Hallo Lis!
Schäre doch mit zwei Fäden gleichzeitig. Bei nur zweien geht ganz gut auch ohne Lesebrettchen oder sonstige Schärhilfen, wenn du die beiden Fäden zum Beispiel zwischen Zeige-und Mittelfinger bzw. Mittelfinger und Ringfinger durchlaufen lässt.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Lis » 05.11.2007, 16:50

:wideeyed:

Das klingt gut, danke!
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg

Beitragvon Silvia » 05.11.2007, 17:42

Ich habs so gemacht immer mit max 3 Wolknäueln,ich oben und meine Tocher unter dem Rahmen.
www.flinkhand.de/forum/album_page.php?pic_id=319

Immer wenn wir 20 Fäden aufgezogen haben hab ich die vom Brettchenwebrahmen runtergenommen und mit Fingerhäkeln fixiert.
Am Webrahmen die Fadenenden gleich festgemacht.

Bevor ich nun Haue bekomme,meine Tochter hats freiwillig getan und auch einen Schal bekommen.
Silvia
 

Beitragvon Sturmkuchen » 06.11.2007, 07:52

Ich schäre direkt am Webrahmen: Faden am Kettbaum befestigen (je nach Bauart anders), eine Schlaufe nach der anderen durch alle Schlitze ziehen, in zwei bis drei Meter Entfernung um einen Pin legen, dann aufbäumen, die Enden durchschneiden und einen der Schlitz-Kettfäden durch das Loch ziehen.
Für deine Farbvariante dann zuerst eine Farbe durch jeden zweiten Schlitz und mit der zweiten Farbe auffüllen.

Ab vier Meter wird diese Methode allerdings ein Platzproblem. :biggrin:
Normalerweise fragen die höflich, bevor sie uns ignorieren und tun, was ihnen in den Kram passt. (Jack O'Neill)

Der Weber Schicksal: "We're loomed!"
Benutzeravatar
Sturmkuchen
Gräfin / Graf
Gräfin / Graf
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.11.2006, 09:04
Wohnort: Lohmar

Beitragvon Lis » 06.11.2007, 18:58

Bislang hab ich ganz brav die Anleitung aus meinem Mini-Webbuch befolgt, und erst die Kette auf einer Art Schärbrett aufgezogen, dann komplett von dort runter, auf den Kettbaum, dann das Fluchen nicht vergessen und irgendwann durch den Kamm und auf den Tuchbaum. Aber direkt am Webrahmen anzufangen ist natürlich viel praktischer.

Platzprobleme werde ich glaub ich nicht haben... und ich hab da auch schon eine Konstruktion im Kopf, die mein eines Regal, einen Besenstiel und eben den Webrahmen auf nem Tisch mit einschließt... :gruebel:

Wenn ich euch nicht hätte! Würde ja glatt dumm vor mich hin werkeln!
Benutzeravatar
Lis
Farbtopfguckerin
Farbtopfguckerin
 
Beiträge: 972
Registriert: 30.12.2005, 19:27
Wohnort: Clausberg


Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste