Kett+Warenbaum

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Kett+Warenbaum

Beitragvon Buetti » 02.09.2008, 09:36

Hallo an alle
Ich hätte gern einen kleinen erschwinglichen Webstuhl(glimkra oder öxabäk). Mir ist aber aufgefallen das alle Schnäpchen zu breit sind. Nun meine Frage. Kann man, mit Handwerklichengeschick, denn Kett,Warenbaum kürzen. Beziehungsweise den kompletten Webstuhl verschmälern.
Grüße aus Frankfurt
Buetti
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.10.2006, 11:19
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon marled » 02.09.2008, 12:07

Hm, so ganz verstehe ich deine Frage nicht.
Hast du schon einen ganz bestimmten Webstuhl in Aussicht? Nur dann würde sich der Aufwand des Umarbeitens ja lohnen, wenn es sich dabei um ein besonderes Schnäppchen handeln würde.
Ansonsten gibt es die Webstühle von Glimakra ja in jeder erdenklichen Webbreite und bei Künzl werdxen immer mal wieder gebrauchte in verschiedenen Breiten angeboten.
Bei den Angeboten von ebay muss man vorsichtig sein, was da zum Teil als funktionstüchtig angeboten wird, grenzt schon an Betrug. Und das vermeintlich Schnäppchen stellt sich hinterher durch die Folögekosten teurer als ein gebrauchter beim Händler heraus.
Im Prinzip steht der Umarbeitung nicht entgegen, man muss natürlich vorher wissen, wie die Kett- bzw. Warenbäume des jeweiligen Fabrikats beschaffen sind - Bäume mit einem Eisenkern sind zum Beispiel schwieriger umzuarbeiten.

Ich persönlich würde lieber dann noch etwas warten und sparen auf einen guten Gebrauchten oder gar Neuen; aber das ist persönliche Ansicht.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1198
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Buetti » 02.09.2008, 12:35

Hi Marled
Nein ich habe noch keine Webstuhl in Aussicht,aber einen Toika gesehen.Mir wurde von Hern Künzl und Herr Venninga keine gr0ße Hoffnung gemacht so ein kleinen Webstuhl unter 500.-€ zubekommen da die selten sind.Und 500.-€ sind für mich schon ein Vermögen.
Deshalb die Umbau Idee. Es ist mir glar das ein Schnäpchen auch nach hinten losgehen kann. Nur wenn ein Umbau schon garnicht möglich ist wäre die Idee ja schon gestorben.

Ein Umbau bei Herrn Künzl ist schon zu teuer. Da könnte ich mir gleich einen Neuen kaufen.
Grüße aus Frankfurt
Buetti
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.10.2006, 11:19
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon TheaEvanda » 02.09.2008, 16:39

Wenn du einen Webstuhl "einkürzen" willst, dann hört es mit Kett- und Warenbaum nicht auf. Du müsstest die Kontermarsch-Wippen, die Schäfte, die Tritte, Hebungen und Senkungen etc. mit verkleinern.

Mein Fazit: Das geht nicht (so einfach), und wenn es doch gehen würde, wäre ein Neukauf billiger und besser.

Toika-Webstühle - ich nehme an, du meinst einen Laila - sind schon das Kleinste in der Tiefe, was du bekommen kannst.
Wenn es dir nur darum geht, 40cm breite Gewebe zu erstellen, dann solltest du dir einen 40er Webstuhl/Tischwebstuhl zulegen. Wenn du gerade genug Platz, aber kein Geld hast, würde ich dir einen der billigen 120cm/ 8-10 Schäfte Webstühle empfehlen, die es gebraucht gibt. Den stellst du auf und webst dann halt schmaler.
Egal was du machst - gebrauchte Webstühle solltest du IMMER selbst abbauen, sonst fehlen unverhofft Dinge, die du teuer und langwierig ersetzen musst.

Und denke daran - der Webstuhl ist nicht alles. Du brauchst ausserdem einiges an Zubehör. Unverzichtbar sind meist:

* Haspel/Schärbrett/Schärrahmen (das eine ist meist als das andere missbrauchbar, ausser bei Schirmhaspeln, die nur zum Abwickeln taugen)
* Reedekam/Schärkamm in Webstuhlbreite (durch's Blatt zetteln ist eine Krankheit mit vielen überflüssigen Arbeitsschritten, die bei "grossen" Webstühlen auch nicht funktioniert)
* Litzen und Blätter bei gebrauchten meist dabei, aber teilweise in katastrophalem Zustand
* Kilometerweise Kontermarschschnur zum Anschnüren - und DIE ist teuer
* Garnspulgerät/Tischspulgerät zum Fadenaufwickeln. Du wirst wahnsinnig, wenn du den Schuß für 3m Stoff mit der Hand auf die Schiffchenspulen wickeln musst.

Schöne Grüße,

Thea
Regensburg, Germany
Benutzeravatar
TheaEvanda
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2007, 14:13
Wohnort: Großraum Nürnberg

Beitragvon Buetti » 03.09.2008, 07:45

Hallo
TheaEvanda
Einen Umgebauten Tischwebstuhl(Dachbodenfund) mit allem Zubehör hab ich schon.Im Webmuseum und im Webatelier Stürmer hab ich mich in den kleinen Glimakra verliebt.Der ja doch stabiler ist als meiner.Doch leider hab ich kein GEld für einen neuen und kam halt auf diese Schnaps Idee mit dem einkürzen.
Danke für deinen Hilfe
Grüße aus Frankfurt
Buetti
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.10.2006, 11:19
Wohnort: Frankfurt


Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste