Welcher Wollstoff für Mantel?

Welche Stoffe werden verwendet, welches Material? Was trug man?

Moderator: Moderatoren

Welcher Wollstoff für Mantel?

Beitragvon raven88 » 18.03.2009, 18:14

Hallo zusammen,
Ich melde mich zurück, das Mittelalter hat mich eingeholt! :blush:

Und ich hab direkt ein Problem:
Bin gerade dabei, mir einen Mantel aus Wollstoff nähen zu wollen (watn Satz...). Nun sollte der natürlich möglichst wind-und wetterfest und vorallem auch warm sein (ich bin ne frostbeule!).

Nachdem ich mich durchs Netz geklickt hab und heute in einem Stoffladen war, bin ich jetzt völig verwirrt. Welchen Stoff nehm ich denn nun?
Walkloden? Oder lieber gekochte Wolle? Was ist denn da der Unterscheid, so im Bezug auf warm/wetterfest?
Und was bedeutet "gewirkt"? (also, bei Loden)
und dann meinte der stoffhändler noch, viele "Mittelalterleute" würden auch Velours nehmen. Aber ist ds nicht fürchterlich un-"A"?

Und wie sieht es mit dem Gewicht aus? Sind 500g/lfm in Ordnung oder zu dünn/unwarm?
Kann mir irgendwie so schlecht vorstellen, dass der Stoff wirklich warmhalten soll, weil er so dünn ist.Und wenn ich den Mantel nicht mit irgendwas füttere, ist der doch total leicht und flatterig, und nicht zum reinkuscheln, oder?

Hilfe!!!

lg Pia
Benutzeravatar
raven88
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 72
Registriert: 17.05.2007, 12:21
Wohnort: Düren

Beitragvon Carola » 18.03.2009, 20:40

Hallo Pia,

ob Du nun gekochte Wolle oder Loden nimmst, ist Deine Sache. Da würde ich nach Gefühl entscheiden (was fühlt sich weicher, kuscheliger an...)
Von gewirkten Stoffen (einer Art Gestrick) und Velours solltest Du allerdings die Finger lassen. Beides ist jedenfalls im deutschen Mittelalter nicht vertreten. Was allerdings geht, ist Flanell, d.h. ein einseitig aufgerauhter Stoff.

500g pro lfd Meter halte ich bei der handelsüblichen Webbreite von 140 cm auch ein bisschen zu leicht für einen wirklich warmen Mantel. Ich selber trage (gelegentlich) ein Wollkleid aus einem ca. 400g schweren Wollköper und das ist weder dick, noch wirklich warm. Mein Mantel ist deutlich dicker und schwerer. Ich schätze, dass der Stoff schon beim Kauf gut 700g pro Meter gewogen hat. Da ich ihn vor der Verarbeitung noch angefilzt habe, ist er wahrscheinlich noch schwerer.

Grüße
Carola
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon nachteulchen007 » 18.03.2009, 22:38

Willst Du den Mantel auch noch füttern? Äh, also nicht mästen sondern evtl. noch ein Futter einnähen?
Der Klügere gibt nach - und der Dumme regiert die Welt !

nachteulchen007 - mit der Lizenz zum Schreiben
Benutzeravatar
nachteulchen007
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1314
Registriert: 01.09.2007, 11:38
Wohnort: Rottweil

Beitragvon raven88 » 18.03.2009, 22:55

hatte ich schon überlegt, weil ja z.B. Leinen schon angenehmer zu tragen ist als Wolle. Andererseits: Im Winter hat man optimalerweise eh keine nackte Haut, auf der die Wolle kratzen könnte...
Also lieber nicht füttern?
Benutzeravatar
raven88
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 72
Registriert: 17.05.2007, 12:21
Wohnort: Düren

Beitragvon nachteulchen007 » 18.03.2009, 23:21

Warum nicht? Heutzutage füttert man Mäntel doch auch - und trägt sie nicht (oder nur in den seltensten Fällen) auf der nackten Haut :biggrin:
Der Klügere gibt nach - und der Dumme regiert die Welt !

nachteulchen007 - mit der Lizenz zum Schreiben
Benutzeravatar
nachteulchen007
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1314
Registriert: 01.09.2007, 11:38
Wohnort: Rottweil

Beitragvon raven88 » 19.03.2009, 00:11

Das stimmt auch wieder. Was nimmt man denn am besten als Futterstoff? Leinen? Oder vielleicht noch einen leichteren Wollstoff? Ich fürchte ja immernoch, dass ich friere...;)
Benutzeravatar
raven88
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 72
Registriert: 17.05.2007, 12:21
Wohnort: Düren

Beitragvon Cerid » 19.03.2009, 08:00

:biggrin: Dann füttere ihn doch mit Fellen... dann frierst du garantiert nicht mehr.
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon raven88 » 19.03.2009, 08:10

hihi, daran hatte ich auch schon gedacht, aber ich glaube, das sprengt dann die studenten-geldkatze endgültig! :biggrin:
Benutzeravatar
raven88
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 72
Registriert: 17.05.2007, 12:21
Wohnort: Düren

Beitragvon TheaEvanda » 19.03.2009, 08:10

Wirklich stilvoll wäre schwerer Woll-Loden mit Seidenfutter. Leider auch unbezahlbar :D

Sonst würde ich beim Futterstoff auf (echten) Nessel oder Hanf zurückgreifen, das Material war erhältlicher als Baumwolle. Gleichzeitig ist Baumwolle natürlich das wärmere Futtermaterial.

Füttern würde ich den Mantel auf jeden Fall, da er dadurch wetterbeständiger (Wind kommt nicht so schnell durch und auch Regen durchnässt den Mantel nicht so schnell) und formstabiler wird. Auch nutzt sich das Material nicht so schnell ab. Ein Futter lohnt sich also immer.

Beim Wollkauf solltest du auf einen deutlichen Strich im Oberstoff achten; beim Zuschnitt ist wichtig, dass der Strich nach unten geht - dann perlt Regenwasser einfach ab. Wenn der Strich "aufsteht", dann hakt sich das Wasser fest und sickert in den Mantel.

Viel Spass,

Thea
Herzogenaurach, Germany
Benutzeravatar
TheaEvanda
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2007, 14:13
Wohnort: Großraum Nürnberg

Beitragvon Schoferin » 23.03.2009, 12:53

Wenn überhaupt füttern, dann nur mit einem dünnen Wollstoff.
Baumwolle geht gar nicht, weil noch weitgehend unbekannt.
Leinen zieht Feuchtigkeit an und wird klamm, ist eher nicht zu empfehlen.
Ein guter Wollstoff ist auch alleine dicht, und wasserabweisend.
Wolle saugt sich nicht so schnell voll....
Aber dann sollte der Stoff schon 650 g haben, oder du nimmst den Stoff doppelt.
Unsere Mäntel sind gefüttert mit Wollstoff. Entweder den gleichen doppelt oder mit einer anderen Farbe, ganz nach Geschmack.

Gruß
Schoferin
Mögest du interessante Zeiten erleben!
Benutzeravatar
Schoferin
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 112
Registriert: 03.01.2006, 08:16
Wohnort: Stutensee

Nächste

Zurück zu Stoffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron