Ärmel besticken

Hier geht es um Fragen der Anwendung von Stickereien auf Gewandungen oder auch auf Accessoires.

Moderator: Moderatoren

Ärmel besticken

Beitragvon Isolde » 29.04.2009, 13:39

Hallo Leute!

Ich bin neu hier, und kenn mich noch nicht wirklich aus hier.
:gruebel:

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich hab mir ein neues Kleid genäht mit kurzen Ärmeln (bis zum Ellenbogen) und die Unterarme zum annesteln. Die Unterarme sind als Festtagsärmel gedacht. Daher möchte ich diese gerne besticken.

Hat das jemand schon mal gemacht? Hat hier evtl. jemand schon mal Abbildungen/Motive gesehen?

Oh vielleicht sollte ich mich noch kurz vorstellen ;-)
Ich höre meistens auf den Namen Isolde,
mein großes Hobby ist Mittelalter-Reenactment, und ich bin für meinen Mann und bei unseren Freunden für die Gewandung zuständig. Jedenfalls versuch ich´s möglichst autentisch hinzubekommen. Über Handnähen oder Nähmaschine kann man sich ja bekanntlich streiten :-)

Ich hoffe Ihr könnt mir hier weiter helfen
Gruß Isolde
Benutzeravatar
Isolde
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.04.2009, 12:48
Wohnort: Feucht

Beitragvon Christine zu Wagenzelle » 29.04.2009, 14:58

Hallo, Isolde,

erstmal willkommen hier.

Für welchen Darstellungszeitraum suchst du denn Abbildungen, das wäre hilfreich zu wissen :biggrin:

LG
Christine
Benutzeravatar
Christine zu Wagenzelle
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 215
Registriert: 05.07.2007, 15:32
Wohnort: 30855 Langenhagen

Beitragvon Isolde » 30.04.2009, 08:06

Hallo Christine

Upps, das hab ich doch wirklich vergessen. :blush:

Darstellungszeitraum wäre Hochmittelalter, 13 Jhd.
Kein Adel, eher Bürger, Handwerker, bzw. ich bin die Frau vom Hauptmann unseres kleinen Trupps, sind aber auch öfters alleine unterwegs als "einfache" Leute.

LG Isolde

PS: Könntest Du mir evtl sagen wie ich ein Bild neben meinen Namen bekomm? Danke
Benutzeravatar
Isolde
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.04.2009, 12:48
Wohnort: Feucht

Beitragvon Christine zu Wagenzelle » 30.04.2009, 10:16

Also aus eigener leidvoller Erfahrung muss ich dir da mitteilen, dass du was Abbildungen angeht keine große Musterauswahl finden wirst.

Aufwändige Stickereien sind bei hochadeligen oder kirchlichen Gewändern zu finden, einfachere Motive sind i.d.R. geometrischer Natur. Auf Abbildungen sieht man häufig parallele Linien, manchmal auch mit zwischenliegenden Rauten oder ovalen. Allerdings lassen einige Skulpturen darauf schliessen, dass diese Rauten und Ovale evtl. aufgestickte Edelsteine sind. Auch auf Textilfunden finden sich Einstichlöcher von parallelen Linien, es ist aber nicht sicher, ob dort Bestickungen oder Applikationen angebracht waren.

Ich habe bei unseren Gewändern daher auch nur einfache Linien aufgestickt mit farbiger Seide, aber selbst das ist Interpretation.

Aber mal was anderes, hast du einen Beleg für angenestelte Ärmel im 13. Jhd? Ich finde die ja sehr praktisch, kenne die aber eigentlich nur aus dem SpäMi, bin für neue Quellen aber immer dankbar :biggrin:
Benutzeravatar
Christine zu Wagenzelle
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 215
Registriert: 05.07.2007, 15:32
Wohnort: 30855 Langenhagen

Beitragvon Carola » 30.04.2009, 20:42

Für mich klingt die Beschreibung der Ärmel eher, wie etwas aus dem 12. Jahrhundert. Gerade in der ersten Hälfte des 12. Jahrh. finden sich vielfach Abbildungen von Überkleidern mit Ärmeln, die bis zum Ellenbogen relativ eng anliegen und sich dann - z.T. nach einer Borte - start erweitern. Stickereien auf diesen Ärmeln sind aber eher selten - allenfalls gibt es eine Borte als Abschluss.
Allerdings kenne ich diese Darstellungen auch nur für Adelige und dafür das die Ärmel nach Bedarf an und abmontiert wurden habe ich bisher auch keinen Hinweis gefunden.
Was es im 12. definitiv auch gegeben hat, sind Stickereien am Armabschluss des Unterkleids. Allerdings sind sind diese Ärmel immer eng und definitiv fest mit dem Rest verbunden.

M.W. hat sich diese Mode (Gewand mit engen Ärmeln unter Gewand mit weitenÄrmeln) aber im ersten Drittel des 13. Jahrhunderts erledigt. Schon kurz nach 1200 tauchen soweit ich weiß immer mehr enge Ärmel auf, die oft mit (Zier)Knöpfen besetzt sind. Später kann noch ein ärmelloser Surcot darüber getragen werden.
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitragvon Christine zu Wagenzelle » 04.05.2009, 10:28

Hm? Isolde hat doch gar nichts davon gesagt, dass es weite Ärmel werden sollen :wideeyed:

Die sind definitiv ab 1220 aber sowas von out :biggrin: (wobei das immernoch 13. Jhd wäre ;-))

Mit Knöpfen wäre ich vorsichtig, das kommt auf die Region an. Die sind z.B. in Norddeutschland bis ins späte 13. Jhd nicht nachweisbar und auch auf keinen Fall für einfache Leute.
Benutzeravatar
Christine zu Wagenzelle
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 215
Registriert: 05.07.2007, 15:32
Wohnort: 30855 Langenhagen

Beitragvon Carola » 05.05.2009, 09:50

Christine zu Wagenzelle hat geschrieben:Hm? Isolde hat doch gar nichts davon gesagt, dass es weite Ärmel werden sollen :wideeyed:

Hat sie nicht. Das war eine Schlussfolgerung meinerseits :blush: weil sie von halblangen Ärmeln gesprochen hat, an die was angenestelt werden soll. Und bei "geteilten" Ärmeln (d.h. solchen, bei denen oben ein anderer Stoff ist, als unten) fallen mir nur weite ein.

Christine zu Wagenzelle hat geschrieben:Mit Knöpfen wäre ich vorsichtig, das kommt auf die Region an [...] und auch auf keinen Fall für einfache Leute.

Stimmt. Aber die Frau vom Hauptmann würde ja nicht mehr zu den ganz einfachen Leuten zählen. Und ein Handwerker konnte m.W. im 13. schon so wohlhabend sein, dass seine Frau sich geknöpfte Ärmel leisten konnte (nur Stoff-, keine Metallknöpfe).
Und Feucht liegt bei Nürnberg - oder. Das wäre im 13. eine ziemlich fortschrittliche Gegend wo entsprechend "trendige" Mode getragen wurde. ;-)

[ot]
@Isolde:
Du siehst, das es auf einfache Fragen manchmal keine einfachen Antworten gibt. Gerade im 13. Jahrhundert ist die Mode erheblichen Änderungen unterworfen. Deshalb ist es ziemlich leicht, da etwas falsch zu machen.
Bevor Du jetzt also viel Geld und Arbeit in den Sand setzt, würde ich mir an Deiner Stelle ein paar Fragen stellen und ehrliche Antworten geben:

Was sind Eure Ziele?
Wollt Ihr Reenactment/Living History machen oder geht es Euch eher um Marktbesuche/ambientiges Lagern/kreativen Anachronismus? In der Living-History/Reenactment-Scene gilt immer mehr die Regel :gabsnicht: Auf Dauer werdet Ihr da also auch mit Maschinennähten nicht bestehen können. In der Marktszene gilt eher der Grundsatz: "erlaubt ist, was gefällt". Dafür hat das Ganze (trotz gegenteiliger Beteuerungen) mit historischer Wirklichkeit wenig zu tun.

Geht es Euch um die Darstellung eines Zeitraums oder habt Ihr eine bestimmte Vorstellung der Kleidung und sucht jetzt nach Vorlagen?
Im ersten Fall würde ich an Eurer Stelle kurz sämtliche Vorstellungen vergessen, wie das Ergebnis aussehen soll und mir Abbildungen aus der Zeit suchen, die zeigen, wie die damalige Kleidung ausgesehen hat und welche Gegenstände im Alltag verwendet wurden. Dazu lässt sich sogar im Internet einiges finden.
Im zweiten Fall würde ich Euch raten, erstmal die Zeit zu vergessen und Museen und Kirchen zu besuchen. Da findet Ihr einen sehr guten Querschnitt durch verschiedene Epochen, könnt Euch diejenige aussuchen, die Euren Vorstellungen am nächsten kommt und Eure Darstellung daran festmachen.

Entschuldige, wenn das jetzt etwas pastoral klingt. Aber nichts verdirbt einem den Spaß am Hobby schneller, als vorschnell getroffene Entscheidungen.
[/ot]
www.igwolf.de
jetzt auch auf facebook: www.facebook.com/pages/IG-Wolf-eV/181515928555627
Versuch es erneut. Scheitere wieder. Scheitere besser.
(S. Beckett)
Benutzeravatar
Carola
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1104
Registriert: 16.01.2007, 20:24
Wohnort: Frankfurt/Main


Zurück zu Gewandstickerei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron