Erste Wollknäul ferig und nächste Woche kommt mein Spinnrad

Alles, was das Spinnen mit der Handspindel betrifft, ist hier richtig!

Moderator: Moderatoren

Erste Wollknäul ferig und nächste Woche kommt mein Spinnrad

Beitragvon Laurana » 18.10.2009, 05:32

Hallo!

Meine Spinnereien mit der Handspindel verbessern sich täglich ;)

Bild

1. Knäul = Hermann und Irish Braun
2. Knäul = Neuseeland Lamm

unten dann noch 3 Spindelschäfte mit Faden,

links = Irish Braun
mitte = Neuseeland Lamm natur
rechts = Neuseeland Lamm gefärbt (sollte gelb werden :wacky: .... wird überfärbt)

Übrigens ist Hermann aus meiner Sicht die beste Anfängerwolle die es gibt ;)

Und dieses kleine Böcklein (Hochrad) zieht nächste Woche bei mir ein, ich hoffe wir vertragen uns gut ;) (weis von Euch jemand was das für ein Rad ist??)

Bild

Auf das Rad warte ich gaaanz hippelig, hab ich doch noch nie ein Rad in natura gesehen....spannend! :biggrin:
Alles liebe
Laurana
Laurana
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.08.2009, 16:48
Wohnort: Österreich, Wr. Neustadt

Beitragvon nachteulchen007 » 18.10.2009, 20:11

Hi Laurana,
das gesponnene Garn sieht ja schon richtig super gleichmäßig aus - verzwirnen macht Spaß, nicht wahr ;-)
Über Dein Spinnrädchen kann ich Dir leider keine genauere Auskunft geben (ich hatte auch mal eines mit kleinem Schwungrad und kam damit leider nicht so gut klar :wacky: )
Der Klügere gibt nach - und der Dumme regiert die Welt !

nachteulchen007 - mit der Lizenz zum Schreiben
Benutzeravatar
nachteulchen007
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1314
Registriert: 01.09.2007, 11:38
Wohnort: Rottweil

Beitragvon Laurana » 19.10.2009, 05:24

Naja, zwirnen mag ich nicht so ...das dauert so laaange :wacky: , klar gegen normales spinnen schnell aber ;-)

Hab mir dafür sogar eine extra Spindel mit 10cm dm und 40cm Schaftlänge gebaut, damit ich 50g draufbringe :biggrin:

Na ich wart mal ab mit dem Rad, da ich ja keinerlei Vorerfahrung habe...klappts mit uns vielleicht ja doch :)
Alles liebe
Laurana
Laurana
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.08.2009, 16:48
Wohnort: Österreich, Wr. Neustadt

Beitragvon Cerid » 19.10.2009, 06:47

Was ist denn Hermann? Heißt so das Schaf? :biggrin:
Erklär mal. Ist das grobe oder feine Wolle? Im Fett oder ohne?
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon Laurana » 19.10.2009, 06:57

Hermann ist eine Mischwolle aus der Wolle deutscher Schafe (zu beziehen über Wolllust). Ist relativ weich und lässt sich gut ausziehen. Der Faden ist stabil ohne all zu viel Drall.

Ich hatte das Anfängerset von Flinkhand, die Wolle war auch ok, aber nur mit extrem vielen Anacondas. Mit Hermann und einer leichteren Selbstbauspindel klappte es von anfang an. Ein stärkerer fast gleichmässiger Faden war das Ergebnis.

Nach ca. 25g Hermann bin ich auf Neuseeland Lamm umgestiegen. Vieeeel dünneres Garn war das Ergebnis, und mit den doch kürzeren Fasern hatte ich auch kein Problem.

Wie gesagt für Anfänger kann ich echt nur Hermann empfehlen.
Alles liebe
Laurana
Laurana
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.08.2009, 16:48
Wohnort: Österreich, Wr. Neustadt

Beitragvon nachteulchen007 » 19.10.2009, 20:05

Ich bin total begeistert von Eiderwolle - da ging es mir wie Dir. Sie ließ sich super ausziehen, riß nicht, war eine absolut dankbare Anfängerwolle.
Der Klügere gibt nach - und der Dumme regiert die Welt !

nachteulchen007 - mit der Lizenz zum Schreiben
Benutzeravatar
nachteulchen007
Grossherzogin / Grossherzog
Grossherzogin / Grossherzog
 
Beiträge: 1314
Registriert: 01.09.2007, 11:38
Wohnort: Rottweil

Beitragvon Martina » 02.03.2010, 08:15

Hallo Mädels,

bin neu hier im Forum, daher erstmal ein Gruß an alle.

Ich hab auch vor Kurzem das Anfägerset Spindel erstanden und bin voll zufrieden.
Mein erstes Knäuel ist wohl eher Effektgarn als Wolle ;-), aber man wächst ja mit den Aufgaben.

Das 2. Knäuel, das ich grad in Arbeit habe, wird schon besser.
Nur habe ich ein Problem, nämlich sobald der Faden sehr dünn wird, ist das Gewicht der Spindel zu schwer (oder ich zu "patschert"*fG*) und der Faden reißt.

Hat jemand einen Tipp, wie ich auch etwas dünnere Fäden zustandebringe?

Liebe Grüße aus Wien.

Martna
"Das Leben gibt uns allen
auf Honig bittre Gallen."
Benutzeravatar
Martina
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2010, 08:02
Wohnort: Wien

Beitragvon meirah » 02.03.2010, 12:44

Hallo Martina,
also es ist gut möglich das deine Spindel tatsächlich einfach zu schwer für ganz dünne Fäden ist, die meisten Hand-Spinner haben deshalb auch unterschiedliche Spindeln, unter Umständen reicht es aber auch das du dem Garn mehr Drall mitgibst, dadurch bekommt es auch mehr Festigkeit
liebe Grüße
Meirah
Benutzeravatar
meirah
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 407
Registriert: 22.02.2008, 22:35
Wohnort: Essen

Beitragvon Arya » 02.03.2010, 17:47

Die Spindeln in Anfängersets sind meist eher von der etwas schwereren Sorte. Entweder baust Du Dir eine leichtere Spindel (Anregungen bietet dieses Forum zur Genüge), oder Du behilfst Dich erstmal mit einer kleinen, gleichmäßig gerundeten Schale o.ä., in die Du die Spindel mit der unteren Spitze stellst. Das nimmt das Gewicht der Spindel von den Fasern, so dass der Faden nicht schon reisst, bevor er überhaupt verdrillt ist. Ich verwende für solche Zwecke eine kleine Specksteinschale, die wohl ursprünglich als Ablage für Ringe und Schmuck gedacht war.
Arya
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 54
Registriert: 26.08.2009, 13:24
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon Lise » 02.03.2010, 18:58

Hey Laurana,

deine Erstwolle sieht aber toll aus. So schön war meine nicht.
Aber gut machst du das. Bei so viel Talent wirst du sicherlich beim Weiterüben keine Probleme haben :-)

@ Martina:
wenn du noch eine Weile weiter spinnst, kommst früher oder später eh an den Punkt, dass du dir selbst Spindeln bastels.
Lies einfach ein bisschen im Forum rum, da bekommst du genug Ideen, auch was die Spindelgewichte im Bezug zu Fadenstärken angeht.
Ansonsten empfel ich dir Bastelton, Rundstäbe aus dem Baumarkt und eine (genaue) Küchenwaage. Wenn du das in einen sinnvollen Zusammenhang bringst kann dir nichts mehr passieren ;-)

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg! Lise
Man umgebe mich mit Luxus.
Auf das Nötigste kann ich verzichten.
(Oscar Wilde)
;-)

Achtung: neuer Blog!!
http://lise-im-wollwahn.blogspot.com/
Benutzeravatar
Lise
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1149
Registriert: 27.08.2008, 21:20
Wohnort: Halle/Saale

Nächste

Zurück zu Mit der Handspindel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron