Köperbindung

Weben am Gewichtswebstuhl oder auch am Tischwebrahmen... wie man Stoff webt.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon marled » 17.02.2010, 19:50

Ja, welche Schäfte zusammen gehoben werden, siehst du in dem Kästchen rechts neben dem Schafteinzug. Die ersten zwei Spalten sind für die Leinwndbindung, die nächsten vier für den Köper.
Lieben gruß

Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1193
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Tjorven » 17.02.2010, 19:50

Ja, muß man - die Patrone bezeichnet aber auf der rechten Seite die Abfolge der Tritte und da sind an jedem zwei Schäfte dran. Das kannst du aber auseinandertüddeln, indem du einfach oben rechts guckst, welcher Tritt mit welchen Schäften verknüpft ist, das ist die Vorgabe für die Anbindung der Schäfte.

Ich mußte auch ein bißchen Umdenken, weil mein Webstuhl Handhebel hat (für jeden Schaft einen).

In der ersten Reihe betätigst du hier Tritt Nummer vier, der betätigt dann Schaft drei und vier. Dann kommt Tritt Nummer drei - Schaft zwie und drei, und so weiter.

Ähm, ich bin nicht so der Erklärbär, war das einigermaßen verständlich? :gruebel:

Ups, überschnitten - marled war schneller, aber genau das wollt ich sagen ;-)!
Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen. J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
Tjorven
Purpurträger/Purpurträgerin
 
Beiträge: 2196
Registriert: 24.12.2005, 12:00
Wohnort: Seesen

Beitragvon Solà » 18.02.2010, 09:49

@ tjorven: :idea: ahhhh.... so :-) da merkt man, dass ich aus der kammweber-fraktion komme - durch die geheimnisse der tritte bin ich noch nicht durchgestiegen :biggrin:

da ich keine tritte habe - so viel will ich dann doch nicht weben, dass sich das rentiert - muss ichs weiter einzeln machen - wie du :-)
liebe Grüße,
die Sonnige
_____________________________________

Der Tag ist zu kurz um all das zu tun, was ich tun möchte.... :-(
Solà
Suppenqueen
Suppenqueen
 
Beiträge: 551
Registriert: 16.01.2008, 09:35
Wohnort: München

Beitragvon Hallveig » 27.07.2010, 14:18

Liebe Marled, erst einmal vielen Dank für die Musterpatrone. Ich bin gerade dabei zu lernen, mit den Patronen umzugehen.
Folgende Frage habe ich:

An Tritten 1 und 2 ist hier eine Leinwandbindung angebunden, oder? Wie baut man die beiden Tritte in die Trittfolge ein, da sind ja keine Markierungen...?

marled hat geschrieben:Bild
Marled


Viele Grüße,
Michaela
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon marled » 27.07.2010, 15:24

Hi!
Bei der reinen Köperbindung werden die Leinwandtritte nicht verwendet, man könnte sie theoretisch auch weglassen. Nur beim Mustern wie Overshot oder Munkabälte bindet die Leinwand immer da ab, wo ein Köpertritt mehrmals hintereinander benutzt wird.
Also du trittst meinetwegen 1 - 4 mehrfach hintereinander, weil du die Raute zum Beispiel in die Länge ziehen möchtest, und damit das dann noch abbindet, benutzt du zwischendurch immer die Leinwandtritte abwechselnd.
Bei solchen Arbeiten nimmt man normalerweise zwei Schützen, für das Muster einen mit dickerem Garn und für die Leinwandtritte einen mit dünnerem Garn, oft in der gleichen Farbe wie die Kette.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1193
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Hallveig » 27.07.2010, 15:41

marled hat geschrieben:Also du trittst meinetwegen 1 - 4 mehrfach hintereinander, weil du die Raute zum Beispiel in die Länge ziehen möchtest, und damit das dann noch abbindet, benutzt du zwischendurch immer die Leinwandtritte abwechselnd.


Also... Tritte 1-2-3-4- und dann 5-6, 1-2-4-3- und dann 6-5 ?
Oder 1-2-3-4-5 und dann 1-2-4-3-6 ?

Was heißt "abbindet" genau?

Gruß, Michaela
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon marled » 27.07.2010, 18:23

Oh, dumm ausgedrückt:
natürlich meinte ich es etwas anders.
Wenn du z. Bsp. Tritt 1 (Schaft 1 u. 4) mehrfach hintereinander betätigst, liegt der Schussfaden ja immer im gleichen Fach und einige Kettfäden flottieren, d.h. die werden nicht abgebunden, sondern liegen lose auf dem Gewebe. Um das zu verhindern, nimmst du den Leinwandschuss (hier mal mit Tritt 5 und 6 bezeichnet).
Tretfolge: Tritt 1 - Tritt 5 - Tritt 1 - Tritt 6 - Tritt 1 - Tritt 5 usw.
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1193
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Hallveig » 27.07.2010, 18:54

Nee, nicht "dumm ausgedrückt"... es ist mir jetzt klar, was mich irritierte: in keinem meiner Bücher über das Handweben wird gesagt, in welche Richtung man die Spalte mit den Trittfolgen abliest.
Ich hatte es so verstanden, dass man diese von oben nach unten zeilenweise liest. Offenbar ist es anders.

Also liest man diese Trittfolge nun von links nach rechts ?? Tritt also 3x den ersten Schaft? *staun* dann 3x den zweiten, usw.?
Es verwirrt mich doch irgendwie.
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

Beitragvon marled » 27.07.2010, 19:55

Die obige Patrone braucht die Leinwandbindung nicht, es handelt sich um eine Diamantköperbindung.
Mein Beispiel gilt für ein hypothetisches Muster, bei dem du halt einen Köpertritt mehrfach hintereinander brauchst wie z. Bsp. hier:
Bild.
Ansonsten hast du das richtig verstanden, die Patrone wird von oben nach unten (geht auch von unten nach oben) abgelesen.
Marled
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1193
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Beitragvon Hallveig » 27.07.2010, 20:48

Ich danke Dir, jetzt ist es mir klar :-)
Hallveig
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 198
Registriert: 27.12.2005, 04:25
Wohnort: Jork

VorherigeNächste

Zurück zu Tuchweberei

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste