Trampeltier verliert Winterfell

Hier geht es um die Fasern, mit denen man spinnen kann und um die fertigen gesponnenen Fasern, Weiterverarbeitung

Moderator: Moderatoren

Trampeltier verliert Winterfell

Beitragvon madm » 08.05.2018, 09:34

Hallo,

ich bin im Tierschutz aktiv und da gibt es u.a. auch Trampeltiere und Dromedare. Die Trampeltiere verlieren gerade viel Haar, das verfilzt wenn man es nicht ausbürstet. Als ich das letzte mal beim Bürsten war sprach mich eine Besucherin an, ob man das Haar den nicht verkaufen könnte, oder gegen Spende für den Verein verschenken an Menschen die das verspinnen wollen. Normalerweise werfen wir das schubkarrenweise weg.

Frage:
Macht es Sinn das ausgebürstete Haar abzugeben, gibt es da Interessenten? Es ist nämlich ungewaschen und es riecht es nach Trampeltier! Und ich habe keine Möglichkeit das Haar in irgendeiner Art aufzubereiten. Im Grunde sieht es so aus wie die Unterwolle die man auch bei langhaarigen Hunden auskämmt.


Grüße!

die madM
madm
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.05.2018, 09:23

Re: Trampeltier verliert Winterfell

Beitragvon kypert » 08.05.2018, 16:04

Ich denke schon, dass du einige Leute finden kannst. die damit was anfangen können.
Ich habe mal eine Tüte mit ungewaschener Trampeltierwolle geschenkt bekommen, die Tiere haben furchtbar gestunken (trotz mehrmaligen waschens stank meine Hand mehrere Tage lang), aber die Wolle war echt ok, nachdem ich sie etwas gelüftet hatte war sie fast geruchslos. Da habe ich schon andere Tiere versponnen, die schlimmer gerochen haben.

Wichtig: Trocken und am besten in einer Papirtüte lagern, am besten irgendwo, wo keine Krabbeltiere rein kommen.
ich habe einen Blog :)
kypert
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.10.2013, 17:59


Zurück zu Spinnfasern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste