Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Hier findest du Beiträge zum Thema Weben (außer Brettchenweben, dafür gibt es eine eigene Sektion), also Bandwebe, Weben am Gewichtswebstuhl usw.

Moderator: Moderatoren

Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon TaraMara144 » 25.09.2018, 16:45

Hallo!

Ich habe mal meinen alten Kinderwebstuhl wiederbelebt. Nachdem ich tüchtig über das Kettfäden spannen gestolpert bin (Ich habe um jeden "Zacken" vom Kettbaum eine Schlaufe gelegt und mich dann gewundert wo beim Kamm die ganzen Fäden hinsollen), ging es auch so wie ich dachte. Etwas mühsam, weil der Webstuhl die Spannung nicht hält und öfter das Gewebe ganz abgeht - aber es geht! :stolzbin:

Nun schrieb hier aber jemand, man würde normalerweise die Kettfäden genauso wie den Schussfaden sehen? Außerdem ging es irgendwie um Schäfte, Kämme, Einzug, Webfolgen, Trittfolgen, Körper und noch viel mehr. (Nicht nur hier. -->Da zum Beispiel.)

Ich habe Sockenwolle mit 210m/50g als Schussfaden genommen. Ich dachte das gäbe dann einen Farbverlauf, aber Streifen sind ja auch schön :-) Ich weiß nichts zum Kettgarn außer dass es vom Anbieter als Kettgarn beigelegt wurde.(Premiere! Ich habe etwas für den Zweck verwendet, für den man es verwenden soll!) Es ist aber etwas dünner und "fester" als die Sockenwolle.
Der Webstuhl heißt "Creativset Webstudio" von Hasbro International. Von Hasbro gibt es den wahrscheinlich nicht mehr, aber es kursieren wohl noch ein paar im Netz (https://picclick.de/Webstudio-Creativ-S ... 37117.html)

Darum hier nochmal meine Fragen: Wie heißt das was ich gemacht habe? Also ich freue mich ja schon dass es offensichtlich gewebt ist. aber weiter? Was sind andere Varianten - und wie geht das dann so im Prinzip? Und: Was heißen die Begriffe da (oder wo ist eine Seite, die so etwas einfach erklärt)?

Ich sag schon mal :danke: an jeden, der versucht mich zu erleuchten! :anbet:
Tamara
Dateianhänge
webrahmen.jpg
webrahmen.jpg (230.77 KiB) 735-mal betrachtet
gewebt.jpg
gewebt.jpg (235.17 KiB) 735-mal betrachtet
aufbau.jpg
aufbau.jpg (237.9 KiB) 735-mal betrachtet
Zuletzt geändert von TaraMara144 am 25.09.2018, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon Hadra » 25.09.2018, 18:30

Das Ding ist voll süß :D

Was du webst, das ist Schussrips: Der Schuss überdeckt die Kettfäden komplett, so dass er nicht mehr sichtbar ist. (Wenn du "Ripsbindung" suchst, dann findest du z.B. einen Wikipediaartikel.) Hatte ich am Anfang auch und wollte es gar nicht. Das passiert, wenn du den Schussfaden fest anschlägst. Drückst du ihn lockerer an, sollte der Kettfaden sichtbar bleiben. Das Gegenteil ist Kettrips. Dabei ist nur die Kette sichtbar.
Du könntest übrigens auch mit der Sockenwolle als Kette und Schuss weben.

Ich habe Ende letzten Jahres angefangen zu weben. Mein Webrahmen ist zwar größer, unterscheidet sich aber im Wesentlichen sonst nicht viel von deinem. Die Größe gibt mir aber mehr Platz, auf dem ich mich austoben kann.
Möglich ist unglaublich viel. Schau doch mal in der örtlichen Bücherei, ob die Bücher zum Weben haben. Das Thema ist sehr weitläufig und du wirst eine gewisse Zeit brauchen, wenn du dich da richtig reinfuchsen willst. Aber es lohnt wirklich sehr! Damit kann man tolle Sachen machen.
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon TaraMara144 » 25.09.2018, 18:46

Würde es der Spannung helfen, wenn ich den Kettfaden über die obere Stange und dann unter die untere führe? Oder umgekehrt? Weil im Moment gehe ich so oft wie möglich mit dem Schiffchen durch das Fach. Durch das Umkehrschaft drehen lockern sich die Kettfäden, und oft gehen die Kettspanner ganz ab. Also höre ich auf, ziehe die Kettfäden fest ohne dass ein Kettspanner abgeht, verwende den webkamm und ziehe dann gleich wieder fest. Ich wollte hier nicht alles voll meckern, aber es mindert die Webfreude schon ziemlich. :-(

Fur Kinder ab 6 Jahren zu Benutzung unter Aufsicht von Erwachsenen :hahaha:
Aber spätestens wenn mir zum 10. Mal die Kettspanner oder die Schlaufen über dem Kettbaum abgehen, nenne ich ihn nicht mehr süß, sondern ein sch*** Mistteil! :biggrin:

Danke! Gut zu wissen was ich gemacht habe... Wie schafft man denn dass man nur die Kettfäden sieht? Und die sockenwolle für beides zu nehmen werde ich mal ausprobieren.
Und so theoretisch, wie käme da ein Muster rein?
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon Allyfants » 25.09.2018, 20:24

Keine Ahnung, ob das Plastikteil mehr Möglichkeiten bietet, um sich vernünftig zu fixieren. Es ist schwer sich per Foto ein Urteil zu bilden, aber ich fürchte, viel Qualität wird er dir nicht bieten.
Aber vom Brettchenweben weiß ich, man benötigt gar nicht so viel Spannung, wie man anfangs glaubt. Im Gegenteil, je lockerer man webt, umso weicher fällt der Stoff.

Welchen Faden man sieht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum Einen sieht man dickere Fäden eher als dünne. Wie bei dir.
Zum anderen kommt es auch auf die Fadenanzahl pro cm an. Jeweils vom Kettfaden und vom Schussfaden. Auf deinem Rahmen wirst du (grob geraten) 2 Kettfäden pro cm und 7 Schussfäden haben. Auch da ist klar, dass man nur die Schussfäden sieht.
Bei vielen Stoffen, wie z.B. einem normalen Geschirrtuch, ist die Anzahl der Fäden gleich und man sieht beide Fadenarten gleich gut.

Welche Muster meinst du?
Meinst du die gleiche Farbe, aber doch irgendwie diagonal oder rautenmäßig?
Das nennt man dann Bindung. Z.B. Köperbindung, da geht man immer über zwei und unter zwei Fäden statt nur einem. Und in der nächsten Reihe das ganze um einen versetzt. Einfach mal googlen.

Oder meinst du zweifarbige Muster?
Streifen sind ja einfach. Einfach die Schussfarbe zwischendurch wechseln.
Man kann aber auch mit mehreren Farben gleichzeitig weben. Z.B. Mit einem roten Schussfaden von der einen Seite und einem blauen von der anderen Seite. Jeweils bis zur Mitte. Dann überkreuzen, das nächste Fach öffnen und wieder zurück zum Rand. So kann eine rote und eine blaue Seite entstehen. Das ganze geht natürlich an beliebiger Stelle und mit beliebig vielen Farben. Auch das ist einfacher zu googlen als zu beschreiben.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1033
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon TaraMara144 » 26.09.2018, 16:51

Was ich mit Mustern meine, ist zum Beispiel so was - kam mal als Werkelvire angeflogen.
Bild
Ich denke aber, ich habe es jetzt rausgefunden. Wenn man sich das so aufmalt wie hier (http://www.flinkhand.de/forum/viewtopic.php?f=134&t=3128) ganz unten auf der ersten Seite, dann muss man ja mit dem Schiffchen über die Kettfäden da, wo blau ist. Und da, wo rot ist, geht man mit dem Schiffchen unter die Kettfäden. Puh. Da muss man bestimmt ganz schön zählen, aber es müsste funktionieren.
Bloß, in dem Thread reden sie auch von Litzen, Schäften und Kämmen und so... Also funktioniert es mit meinen Mitteln vielleicht doch nicht? :gruebel:
sind die verschidenen Schäfte vielleicht so irgendwie gemeint? So dass mehrere Fächer entstehen? (Bild vom Gewichtswebstuhl) Da sind ja auch mehrere Waagrechte Stangen.
Wie gut dass ich nächste Woche Ferien habe :biggrin:

Ich denke aber, den Abstand der Kettfäden kann ich nicht ändern - außer durch Wünschen/Kaufen eines anderen Webrahmens (Kettbaum und Umkehrschaft) Höchstens die Dicke... mal schauen. Ich habe noch 50 cm mit dieser Kette zum ausprobieren, und dann...
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon Allyfants » 26.09.2018, 17:53

Dieses Muster entsteht durch die Bindung und durch die Verwendung von unterschiedlichen Farben in Kettfäden und Schussfäden.

Ja, mit Schäften und Litzen ist es möglich unterschiedliche Fächer zu öffnen. Das ist bei deinem Modell nicht möglich. Du kannst aber den Umkehrschaft ganz weglassen und dich einzeln über und unter die Fäden fädeln. Ganz nach Belieben. Ja, das ist Zählerei, aber das bekommst du schon hin. Du kannst auch an jedem Kettfaden einen kleinen Faden knoten (=Litze). Dann entscheidest du welche Fäden nach oben gezogen werden, die nimmst du dann und ziehst dein Fach auf (=Litzenweben). Wenn du jetzt die andere Seite der Litze an einen Stab knotest, kannst du alle Litze gleichzeitig und gleichmäßig hochheben. Macht natürlich keinen Sinn, daher nimmt man mehrere Stäbe. Z.B. Kannst du die 1., 3., 5.,... Litze an den einen Stab knoten und die 2., 4., 6.,... an den anderen Stab. Wenn du jetzt abwechselnd an den Stäben ziehst, bekommst du die gleiche Bindung (nämlich die Leinwandbindung) wie durch deinen Umkehrschaft. Du kannst aber auch mehr Stäbe nehmen (z.B. 4) und mehrere Stäbe gleichzeitig hochheben. Damit bekommst du dein gezeigtes Muster sehr schnell hin, du musst aber beim Anknoten der Litze genau aufpassen was du tust.

Wie das mit den Schäften funktioniert kannst du googlen oder hier suchen, aber das geht ähnlich.

Du kannst dir auch einen Gewichtswebstuhl bauen. Erstmal einen kleinen aus einem Klappbock aus Holz (kosten im Baumarkt keine 10 Euro oder du fragst mal deinen Vater, ob er einen im Keller hat) und ein paar Gewichte (Angelgewichte, Schraubenmuttern, genähte Säckchen voll Reis......). Dann kannst du die Fadendichte selbst bestimmen durch Verschieben. Das ist zwar Freistil (ohne Kerben für die Kettfäden), daher braucht es viel Geduld und Übung, um es gleichmäßig hinzubekommen, aber Handarbeit darf anfangs auch mal krumm sein.

Oder du fängst mit Brettchenweben an, dafür reicht ein altes Kartenspiel. Das ist aber etwas anderes als Weben.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1033
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon TaraMara144 » 27.09.2018, 10:36

Gibt es Impfungen gegen Werkelviren? Eigentlich stand Brettchenweben ja auf der "vielleicht später wenn ich mal Zeit habe"-Liste, aber fünf Minuten nach deiner Antwort war ich im Keller und habe Spielkarten gesucht... Obwohl ich noch dachte "Ich wollte doch die Muster am Webstuhl ausprobieren"... Sieht so aus als hätte ich jetzt ein neues Hobby, das gehört dann aber auch in die Brettchenweben-Sektion.
Wie dick müssen die Brettchen denn sein? Meine Spielkarten sind vielleicht 0,3 mm. Reicht das wenn ich sie doppelt nehme?
'Spätestens Montag gibt es dann wahrscheinlich im Brettchenweb-Bereich einen Post von mir: "Wo müssen da welche Fäden durch? Bei mir ist nur Chaos entstanden..." oder so. Na gut. S und Z versteht man wahrscheinlich erst ganz, wenn man es macht.
Ich bin dann mal weg, Garn suchen...

Diese Mustersache ist aber auch spannend. Kann ich einfach noch einen Kettfaden mit aufziehen und verwenden, auch wenn ich ihn bisher nicht verwendet habe? Ich habe mal gezählt, das Muster ginge mit 17 oder 19 Fäden viel besser als mit 18.

Tamara
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon Hadra » 27.09.2018, 13:42

Beim Musterweben schau doch mal hier vorbei: viewtopic.php?f=6&t=11171

Vor dem selben Problem stand ich auch. Da sind zwei Links drin, die dir recht gut zeigen, wie es geht. Dafür braucht man allerdings zwei Kämme.

Hast du zufällig noch die Quelle von deinem Bild?

Liebe Grüße
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon TaraMara144 » 27.09.2018, 14:07

Weil ich es als Link eingefügt habe, schon: https://4.bp.blogspot.com/-dw2s_eYV068/ ... /raute.bmp
Die Zeichnung von Koboldkerker ist super. Ich kann ja den Teil mit den Kämmen ignorieren und mich im Zählen üben ;)
ginge das, einfach noch einen Kettfaden mit aufzuziehen? Weil der ist ja im bisherigen Gewebe nicht mit drin. Oder müsste ich ihn dann anknoten?

Liebe Grüße.
Zuletzt geändert von TaraMara144 am 27.09.2018, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
TaraMara144
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2018, 10:49
Wohnort: Jena

Re: Totalverwirrung - Muster? Begriffe?

Beitragvon Allyfants » 27.09.2018, 17:23

Versuche es doch einfach mit dem zusätzlichen Kettfaden. Du musst ihn halt irgendwo geschickt festmachen, aber da wird dir schon etwas einfallen.

Wir sehen uns dann im Brettchenwebbereich. Nur ganz kurz: Ich webe mit den normalen Skat-Karten am liebsten. Also ganz dünn, aber stabil genug, dass man ein Kartenhaus bauen könnte.
Begriff des Monats: Dinowolle

Webbriefe per Dropbox
Benutzeravatar
Allyfants
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1033
Registriert: 04.02.2009, 20:57
Wohnort: Pinneberg

Nächste

Zurück zu Weben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste