Tischwebrahmen von Ashford statt Inkle Loom?

Fragen zu Webstühlen, Brettchen, Garnen oder lieber am Gürtel weben usw. sind hier richtig.

Moderator: Moderatoren

Tischwebrahmen von Ashford statt Inkle Loom?

Beitragvon Hadra » 29.10.2018, 14:21

Hallo ihr Lieben

Platz ist begrenzt. Daher möchte ich mir keinen Inkle Loom anschaffen: Der wäre zu sperrig.

Mein Gedanke war aber, einen schmalen Tischwebrahmen von Ashford fürs brettchenweben zu holen. Der schmalste läge bei 25cm. Wie bei meinem Großen könnte man die Kette aufwickeln, ebenso wie das fertige Band. In meinem Kopf hört sich das gut an (bis auf dass man das Gerät quasi nicht gebraucht bekommt), aber meine Erfahrung im brettchenweben ist auch quasi nicht vorhanden.

Daher meine Frage an die Erfahrenen: Kann das funktionieren oder habe ich dabei etwas übersehen?

Liebe Grüße
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: Tischwebrahmen von Ashford statt Inkle Loom?

Beitragvon blue » 29.10.2018, 19:18

Ja die Verzwirnung der Kette bei Mustern die nicht 4/4 sind. Und beim Aufspannen ist die Kette noch weit gefächert das Band wird aber enger. Du kannst nie Endlosaufziehen.
Ich würde zwar auch keinen Inkel Webstuhl nehmen sondern einen kleinen Barden oder Tabby, aber etwas Platz braucht man schon.
Wenn du keinen Platz hast webe zwischen zwei Schraubzwingen oder am Gürtel. Kostet auch fast gar nichts.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3852
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Tischwebrahmen von Ashford statt Inkle Loom?

Beitragvon Hadra » 29.10.2018, 19:41

Mir gehts eher um das Verräumen. Bisher liegen die Ketten immer auf der Fensterbank. Ist nicht so der Bringer. Bisher webe ich mit Gürtel und Schraubzwinge quer durch den Raum.

Danke für deine Erklärung :) Was genau die Unterschiede zwischen Inkle Webstuhl, Tabby und dem kleinen Barden sind, damit muss ich mich noch mal beschäftigen.
Hadra
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 63
Registriert: 05.03.2013, 14:12
Wohnort: Heidelberg

Re: Tischwebrahmen von Ashford statt Inkle Loom?

Beitragvon blue » 30.10.2018, 08:10

Tabby und Barde sind zwei kleine Tischwebstühle. Beide gut, halt ein anderes Design. Haben beide einen Holm zum verstellen.
Ein Inkel hat als Spannungsregulierung hinten dieses Brett das man anders kippt und dadurch die Spannung verstellt. Beim Inkeln entsteht halt nicht so viel Spannung und die Kette wird auch nicht so viel kürzer
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3852
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen


Zurück zu Material

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste