Ein Neuer Bandwebstuhl

Bandweberei mit dem Webkamm.

Moderator: Moderatoren

Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon StephanP » 05.11.2018, 14:13

Liebe Werkelbegeisterte!
Mein Name ist Stephan Pöhnlein, ich lebe und arbeite als Kunsthandwerker und Erfinder im Waldviertel/Österreich.
Meine neueste Erfindung ist ein neuer BANDWEBSTUHL (Inkle Loom), der über einen zweiteiligen Webkamm verfügt.
Dadurch spart man sich das mühselige Einfädeln der Kettfäden.
Zum Weben wird auch nicht, wie sonst üblich, der Kamm bewegt sondern man hebt und senkt die Arbeit.
Bild
Wie das genau aussieht, kann man auf meiner Homepage sehen:
http://www.poehnlein.net
Hier findet man auch ein Video, in dem genau erklärt wird, wie der Webstuhl funktioniert.

Diese Webstühle stelle ich in meiner kleinen Werkstatt selbst her.
Der Webkamm wird mit einem 3D-Drucker erzeugt, alle anderen Teile sind aus Holz und werden in Handarbeit hergestellt.

Da dies mein erster Ausflug in die Welt des Textilhandwerks ist, würde mich eure Meinung zu meiner Erfindung sehr interessieren.

Liebe Grüße
Stephan Pöhnlein
StephanP
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 13:44

Re: Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon blue » 05.11.2018, 15:49

Eine schöne Idee zum inkeln, aber beim manipulieren der Fäden halte ich gerade im Bereich des künstlichen Faches das ganze noch für verbesserungswürdig. Außerdem wäre mir der Kamm einfach zu klein (zu wenig Schlitze).Wenn ihr den erweitert habt möchte ich einen haben :hand:
Das Video ist super.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3852
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon StephanP » 05.11.2018, 20:10

Vielen Dank blue für Deine Rückmeldung!

Das künstliche Fach läßt sich genauso weit öffnen wie das natürliche, dazu muss man das Bändchen nur etwas höher anheben
Wieviele Schlitze sollte denn so ein Kamm vernünftigerweise haben?
StephanP
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 13:44

Re: Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon blue » 05.11.2018, 22:25

Ich schau mal in meinen Musterbüchern nach. Dauert aber ein paar Tage.
blue
Brettchenhinundherdreherin
Brettchenhinundherdreherin
 
Beiträge: 3852
Registriert: 25.12.2005, 21:01
Wohnort: Recklinghausen

Re: Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon marled » 06.11.2018, 20:10

Die Idee ist schon sehr gut und im Video gut erklärt, allerdings finde ich die gleichen Kritikpunkte wie Blue. Für die Arbeit auf Märkten mit Kindern stelle ich mir das optimal vor, bei Mustern, zB mit den gelesenen Mustern der Ostsee zu mühsam, da hätte ich gern beide Hände frei wie bei meinem, der aus diesem Buch nachgebaut wurde. Da habe ich meinen Bandwebkamm mit Nägeln an der Seite ausgestattet, so dass ich ihn in einer hohen oder tiefen Position fixieren kann.
https://strick17.blogspot.com/2013/01/bucher-zum-thema-bandweben.html
Marled
Kleidermotte aus Leidenschaft in historischen Textilien
http://textileflaeche.blogspot.de/
marled
Herzogin / Herzog
Herzogin / Herzog
 
Beiträge: 1195
Registriert: 25.12.2005, 14:50
Wohnort: Naurath

Re: Ein Neuer Bandwebstuhl

Beitragvon StephanP » 07.11.2018, 01:05

Vielen Dank marled für Dein Feedback.
Zu den komplizierten Mustern bin ich noch gar nicht vorgedrungen
und da werd ich noch viel lernen müssen. Allerdings macht's schon mal
ziemlich viel Spaß.
LG Stephan
StephanP
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 13:44


Zurück zu Kammweben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron