07.jpg
flinkhand Derzeit hat Flinkhand
3 Besucher

Webrahmen schären

Weil schon mehrfach die Frage aufkam, wie denn nun ein Brettchenwebrahmen geschärt wird, habe ich einfach mal ein paar Bilder gemacht und eine kleine Anleitung dazu geschrieben. Es ist wirklich keine Hexerei. 

 

Hier wird gezeigt, wie man die Brettchen einzeln schärt - hier bei den Tipps & Tricks gibt's auch noch eine Anleitung zum schnelleren Endloseinzug.

 

Jetzt gibt es auch eine Videoanleitung auf Youtube zum Schären von Einzugsmustern. Teil 1 findet Ihr HIER, die folgenden Teile werden Euch auf Youtube dann angeboten.

Hier ist der Webrahmen, an dem wir arbeiten wollen. Es ist ein Tischwebrahmen, den ich vorsichtshalber mit zwei kleinen Schraubzwingen am Tisch befestigt habe, damit er nicht wegrutschen kann. Ich werde die Schraubzwingen auch nach dem Schären dran lassen, dann kann auch nichts verrutschen, wenn ich später daran arbeite.

 

Diesen Webrahmen werden wir jetzt schären, d.h., wir werden die Kettfäden aufbringen und natürlich die Brettchen zum Weben in Position bringen.

webrahmen01.jpg
webrahmen02.jpg

Als erstes nehmen wir uns das Fadenende unseres ersten Fadens, fädeln diesen durch ein Loch unseres ersten Brettchens und befestigen das Ende dieses Fadens am vorderen Bolzen, indem wir eine Schlaufe in den Faden machen.

 

Wenn wir nun anfangen, den Faden über die gewünschte Anzahl an Bolzen zu führen, baumelt unser erstes Brettchen schon mal in der Position, wo wir es später zum Weben auch brauchen werden.

Wir führen nun den Faden wie gesagt über die gewünschten Bolzen (und unbedingt auch über den Spannungsregler!), bis wir wieder zum vorderen Bolzen zurückkehren und die Runde vollendet ist.

 

Jetzt wird der Faden abgeschnitten.

webrahmen03.jpg
webrahmen04.jpg

Der nächste Faden in der gewünschten Farbe wird nun durch das nächste Loch des ersten Brettchens gefädelt. Dabei arbeiten wir so, daß das Fadenende "von hinten nach vorne" eingefädelt wird, d.h. daß wir dieses Fadenende in Richtung des vorderen Bolzens führen.

 

Natürlich muß man jetzt auch darauf achten, daß der Faden in der gleichen Richtung in das Brettchen gefädelt wird, wie auch der Faden vorher (also in S- oder Z-Schärung). S und Z darf man bei ein und demselben Brettchen nicht mischen, sonst läßt sich das Brettchen anschließend nicht drehen!

 

 

Nun werden beide Fadenenden (also das Ende des ersten Fadens von Loch 1 im Brettchen mit dem Anfang des Fadens von Loch 2) miteinander verknotet. Der Knoten sollte ungefähr in der Höhe des vorderen Bolzens gemacht werden, weil man so eine feste Position hat, wo man alle Knoten macht - dann hat man am Ende alle Knoten an einer Stelle.

 

So geht es nun Loch für Loch und Brettchen für Brettchen weiter.

webrahmen05.jpg
webrahmen06.jpg

Wenn man ein Einzugsmuster schärt, muß man natürlich genau aufpassen, daß in jedem Loch die richtige Farbe an der richtigen Stelle ist und daß die Schärrichtung stimmt. Bei allen anderen Mustern ist das an dieser Stelle noch nicht so wichtig (außer natürlich daß die Reihenfolge der Farben an sich stimmt).

 

Wenn der letzte Faden durch das letzte Loch des letzten Brettchens geschärt wurde, schneidet man die Schlaufe auf, die wir am Anfang beim ersten Faden gemacht hatten. Dieser Faden wird nun mit dem Ende des letzten Fadens verknotet. Man muß hier ein bißchen aufpassen, daß der erste und der letzte Faden weder zu straff noch zu locker geknotet werden - die Spannung darf also nicht höher und niedriger sein als bei allen anderen Fäden.

Die Brettchen sind nun vielleicht noch ein bißchen wüst durcheinander und müssen erstmal ordentlich nebeneinander in Position gebracht werden.

 

Außerdem werden sie in die gewünschte Schärrichtung geklappt, falls das beim Schären selbst noch nicht geschehen ist (nur bei Einzugsmustern muß man von Vorneherein darauf achten). Nun werden sie auch so gedreht, daß die richtigen Farben in der richtigen Position sind. Hier in der Abbildung sieht man, wie ein Brettchen geklappt wird.

 

Der Rahmen ist nun fertig geschärt!

endlos08.jpg
Artikel erstellt: 18.03.2007 Author: Flinkhand
Artikel geändert: 18.03.2017 Author: Flinkhand
valid-xhtml valid-css valid-rss get Firefox get phpwcms PageRank Checking Icon