19.jpg
flinkhand Derzeit hat Flinkhand
4 Besucher

Brettchenweben

Die Renaissance einer alten Kunst

baenderstapel.JPG

Die Brettchenweberei ist eine Handarbeit, die sich in den letzten Jahren wieder größerer Beliebtheit erfreut, nachdem sie beinahe 500 Jahre lang fast völlig in Vergessenheit geraten war. Es handelt sich hierbei um eine besondere Form der Bandweberei, die mit Hilfe sogenannter "Brettchen" ausgeführt wird. Zum Brettchenweben benötigt man nicht unbedingt einen Webstuhl, so daß man sich auch mit sehr geringen finanziellen Mitteln und eng begrenzten Räumlichkeiten dieser schönen Handarbeit widmen kann.

Von den einfacheren Techniken wie Einzugsmustern (Schnurbindung) oder Doubleface bis hin zu weit komplizierten Webarbeiten in Köper, als Flottiermuster oder in Broschiertechnik (in Vorbereitung) findet jeder Weber seine Passion in all den unterschiedlichen Mustermöglichkeiten. Es ist allerdings Vorsicht geboten, denn eines sei von Anfang an gesagt: Brettchenweben macht süchtig! So manch einer wollte es nur einmal probieren und ist seither nicht wieder davon losgekommen.

In dieser recht umfangreichen Sektion findest Du Anleitungen für Anfänger und Fortgeschrittene, Informationen über das notwendige Webmaterial, Geschichtliches, Musterbriefe zum Nacharbeiten, Rekonstruktionen von historischen Bändern und mehr. Sollten manche Informationen verwirrend oder unklar sein, kann ich nur jedem das wunderbare Flinkhand Forum als Kommunikationsplattform empfehlen, in dem sich bereits viele Brettchenweber zusammengefunden haben, die auch gern Anfängerfragen beantworten. Dort findet man auch eine nicht unbeachtliche Anzahl an weiterfährenden Infos, Tipps und Tricks.

Material zum Brettchenweben gibt es übrigens auch im Flinkhand Shop!

Artikel erstellt: 18.03.2007 Author: Flinkhand
Artikel geändert: 07.07.2014 Author: Flinkhand
valid-xhtml valid-css valid-rss get Firefox get phpwcms PageRank Checking Icon