05.jpg
flinkhand Derzeit hat Flinkhand
2 Besucher

Widderhorn & Co.

Das Widderhorn und seine Varianten (Doppelwidderhorn, halbes Widderhorn und Ranke) sind sehr beliebte Motive, weil sie einfach durch ihre Schönheit bestechen. Diese Motivgebung stammt übrigens aus dem Anatolien des 20. Jahrhunderts, und ist nicht mittelalterlich, auch wenn man Bänder mit diesem Muster auf vielen Mittelalterfesten sehen kann.

Die verwendete Technik ist hier ebenfalls die des Einzugsmusters, wobei aber nicht permanent alle Brettchen zusammen in die gleiche Richtung gedreht werden. Der Rapport 4/4 findet hier nur bei bestimmten Brettchen Anwendung, alle anderen Brettchen werden fortwährend nur in eine Richtung gedreht.

Wenn die Kettfäden nach mehrmaliger Wiederholung des Motivs hinter der Webarbeit zu sehr verzwirnt sind, kann man das Muster auch komplett umdrehen. Hierfür wird einfach ein 4/4 Rapport beendet und anschließend genau entgegengesetzt gewebt:

Zu Beginn der Webarbeit arbeitet man ja so:

Päckchen 1 und 2 viermal vorwärts;
dann Päckchen 1 wieder viermal vorwärts, Päckchen 2 viermal rückwärts.

Zur Musterumkehr arbeitet man nun so, als würde man das Muster wieder "auftrennen" wollen:

Päckchen 1 viermal rückwärts, Päckchen 2 viermal vorwärts;
dann Päckchen 1 und 2 viermal rückwärts (Rapport).

Widderhorn

 

Doppelwidderhorn

 

Halbes Widderhorn

 

Ranke

 

Artikel erstellt: 18.03.2007 Author: Flinkhand
Artikel geändert: 21.05.2019 Author: Flinkhand
valid-xhtml valid-css valid-rss get Firefox get phpwcms PageRank Checking Icon