04.jpg
flinkhand Derzeit hat Flinkhand
4 Besucher

Einen neuen Faden ansetzen

Da wir beim Nadelbinden mit einem endlichen Faden arbeiten, der schnell "vernadelt" ist, müssen wir alle Nase lang einen neuen Faden ansetzen. Nun wäre es unpraktisch, jedesmal die Fadenenden zu vernähen. Es gibt glücklicherweise einen einfachen Trick, einen neuen Faden anzusetzen.

 

Zuerst werden beide Fadenenden aufgespleißt - also auf ca. 2 - 3 cm aufgefasert.

faden1.jpg
faden2.jpg

Diese aufgefaserten Enden werden nun "scherenartig" ineinander gelegt, so daß die Enden ineinander greifen.

 

Die Bilder sind übrigens durch Anklicken alle vergößerbar.

Das Ganze wird nun in Form gelegt. Damit ist gemeint, daß wir hier versuchen, die beiden Enden miteinander zu verbinden. Die Fasern werden also so in die richtige Richtung gelegt, als wäre es bereits ein ganzer Faden.

 

Diese lose Verbindung befeuchten wir nun mit ein wenig Spucke (Wasser geht natürlich auch, wer's nicht mag).

faden3.jpg
faden4.jpg

Dafür werden einfach Daumen und Zeigefinger einer Hand angefeuchtet und das lose Gebilde damit bearbeitet. Es soll Leute geben, die nehmen die Fadenenden direkt in den Mund, aber das ist eine recht fusselige Angelegenheit...

 

Dieses nun feuchte aber immer noch lose Gebilde legen wir auf die flache Handfläche.

Nun pressen wir beide Handflächen fest aneinander, während die Fadenenden dazwischen liegen und rubbeln so lange hin und her, bis der Faden wieder fast trocken ist. Natürlich muß man den Faden so rollen, als würde man aus Knete einen Wurm formen wollen, also immer in rollenden Bewegungen.

 

Dabei wird mit den Handflächen kräftig Druck auf den Faden ausgeübt.

faden5.jpg
faden6.jpg

Und nun haben wir beide Enden der Fäden so zusammengewurschtelt, daß wir ohne Vernähen weiterarbeiten können. Diese Stelle sieht nicht so 100%ig schick aus, aber es reicht, und man sieht es auch nicht weiter, wenn der Faden einmal vernadelt ist.

 

Diese Methode funktioniert allerdings nur bei reiner Wolle (die möglichst auch noch filzbar ist). Bei Superwash Wolle z.B. klappt es nicht, weil die Fasern hier aneinandergefilzt werden.

Artikel erstellt: 25.03.2007 Author: Flinkhand
Artikel geändert: 18.03.2017 Author: Flinkhand
valid-xhtml valid-css valid-rss get Firefox get phpwcms PageRank Checking Icon