Alamannen

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Yaro » 07.04.2005, 13:08

Naja .... Wiking hat nicht grad Sachen im Angebot, die auch nur annähernd meinen Ansprüchen genügen würden.

Ich muss immer gaaaanz fleissig sparen und mir den Mund fusselig quatschen und mit viiiiel Glück und Vitamin B an die Bilder rankommen und dann nen richtig guten Goldschmied beauftragen (ich kenn mittlerweile 2 *gG*), mir die Sachen so genau wie möglich nachzuarbeiten.

Und Übermorgen geh ich mein ringelchen abholen *flip* freu*wie wild umeinandhüpf*
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Beitragvon Detlef » 09.04.2005, 01:54

@Brianna
Was da so im Museum rumläuft, besonders bei Sonderausstellungen, sind oft keine Museumsmittarbeiter aus dem wissendschaftlichem Bereich, die haben ihre anweisung "nixfoto" und Ende.
Bei Führungen die haben dann meistens Ahnung oder Brief oder Mail ans Museum, da habe ich immer Antworten bekommen, nicht immer die, die ich mir gewünscht habe, aber Antworten

Viele Grüße

Detlef aus DU
Benutzeravatar
Detlef
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 89
Registriert: 05.03.2006, 18:29
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Yaro » 11.04.2005, 15:30

Touri ja klar, weiss ich doch auch.
Aber erstens kann man die Absage auch als kleiner Mitarbeiter freundlich erteilen (schliesslich will man mein Geld von mir und wenn ichs bezahlt habe, dann habe ich wohl auch ein Anrecht darauf, bei einer höflichen und einfachen Frage nicht wie der letzte Hund vom Dorf behandelt zu werden) und zweitens hab ich bei besagtem Museum nicht mit Hänschen, sondern schon mit Hans geredet.
Der Typ hatte da glaub ich schon was zu sagen (hat auch Führungen gemacht - und bei dem waren immer ganz viele Leute mit pikfeinen und teuren Anzügen in den Gruppen) und der Rest an Mitarbeitern, der da rumsprang hat seinen Anweisungen Folge geleistet.
Ich kam, sah und ..... traute meinen Augen nicht.
---Ausspruch von Caesar im Asterix
Benutzeravatar
Yaro
Freifrau / Freiherr
Freifrau / Freiherr
 
Beiträge: 274
Registriert: 08.01.2006, 21:49

Beitragvon Jaegoor » 27.05.2005, 15:33

Hi Leuts,

schon gewußt, das die Alamannen die einzigen waren, welche für ihre Bögen einen fünfeckigen Querschnitt
verwendet haben??? Nicht leicht herzustellen.
Aber wie man heute herausgefunden hat, ist dieser Querschnitt äußerst effektiv was die Energieabgabe angeht. Selbst Holz mit nicht so guten "Wurfeigenschaften", erfährt eine echte Aufwertung.

Gruß Jaegoor
Bono melius
Benutzeravatar
Jaegoor
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 79
Registriert: 05.04.2006, 21:48
Wohnort: Bergen

Beitragvon N.R.U. » 03.07.2005, 12:31

Balistarius hat geschrieben:
Brianna schrieb
Ich selber bin dran, mir eine Ausstattung in Anlehnung an Grab49 aus Saint Denis zusammenzustellen. Es macht total viel Spass, zu stöbern und zu recherchieren, auch wenns manchmal mühsam ist, an entsprechende Publikationen oder Bilder ranzukommen

Das interessiert mich !

War selbst in St.Denis-dort liegen die karolingischen Hauptwiedersacher des merowingisch orientierten alamannischen Herzogshauses unter
Landfried und Theudebald bestattet.

Karl Martell und Karlmann (Blutgericht von Cannstatt).

Was wurde da ,orientiert an Grab 49 geschaffen?

Gruß Balistarius Theudebald

(Theudebald ist mein Familienname ,1500 Jahre vor heute)
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon N.R.U. » 07.07.2005, 11:55

Avhaline hat geschrieben:
Zum Thema Alemannen und Museen....

Neben den beiden großen Alemannenmuseen in Weingarten und Ellwangen, sowie die Ausstellungen in den Landesmuseen (Stuttgart, Konstanz, Hechingen) gibt es auch diverse kleine, feine Museen in Baden-Württemberg, die einen Besuch wert sind.

Neulich war ich im Heimatmuseum in VS-Schwenninge, dort gibt es eine kleine, feine Ausstellung sowie diverse Rekonstruktionen aus Oebrflacht. Dann gibt es in Löffingen eine kleine Sammlung, Oberndorf am Neckar hat alemannische Gebrauchsgegenstände und Schmuck.

Wenn man auf die Suche geht, bieten diverse Heimatmuseen lokale Funde. Teilweise auch Dinge, die man eben nicht im Alemannenkatalog findet, weil's eine lokale "Spezialität" ist.

Komplette Rekonstruktionen sind leider selten und in Museen stellen sich einem die Haare zu Berge. Da sind 95% der Alemannendarsteller besser ausgestattet als diverse Puppen in diversen Museen....
Dieser Beitrag ist ein Zitat eines Users aus dem alten Flinkhand Forum, der sich im neuen Forum noch nicht registriert hat (N.R.U. = nicht registrierter User). Diese alten Beiträge wurden hier übernommen. Eine Zuordnung ist derzeit nicht möglich.
Benutzeravatar
N.R.U.
nicht registrierter User
 
Beiträge: 2092
Registriert: 22.04.2006, 19:30

Beitragvon Cerid » 14.09.2005, 09:10

Ich hab mir jetzt auch ein Kleidchen genäht
Jetzt brauche ich nur noch das "Zaumzeug" für die Beine
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon svana » 14.09.2005, 09:37

hi cerid,
das ist doch mit deinen neuen Webrahmen Null-Problem!
und mehr als Beinwickel brauchste doch nicht
lg
uschi
Bild
Benutzeravatar
svana
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 193
Registriert: 02.01.2006, 22:15
Wohnort: peitz

Beitragvon Cerid » 15.09.2005, 11:03

Dann web ich mir jetzt Stümpfe???
Neee lieber nicht. Aber hast schon recht. Ich werde aus Wollstoff so ne Art Kniestümpfe nähen und das Ganze dann mit Brettchenwebborte an meine Beine schnüren. Sieht schön aus. Hab ich letztes Wochenende bei einem Mitglied von ASK gesehen.
Aber geht das noch fürs 7. Jhd ???
Benutzeravatar
Cerid
Voodoo Filzerin
Voodoo Filzerin
 
Beiträge: 1664
Registriert: 28.12.2005, 13:04
Wohnort: Bei Stuttgart

Beitragvon svana » 15.09.2005, 14:10

hi,
ich würde einfach ein STück Wollstoff mit einer breiten Brettchenborte umwickeln und dann zubinden (mach ich auch) - Beispiel findest du glaube ich in einem Beitrag von Chris bei Brettchenweben/Beinwickelverschluß
lg
uschi
Bild
Benutzeravatar
svana
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 193
Registriert: 02.01.2006, 22:15
Wohnort: peitz

VorherigeNächste

Zurück zu Alamannen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast