Typische Alamannen-Fibel - Bedeutung der Form?

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Alsuna » 17.03.2010, 16:22

Meinst Du eine ganz bestimmte Fibel?
Wenn ja hast Du ein Bild davon?

Bei einigen Fibeln der Merowingerzeit lässt sich ein gewisser
mythologischer Aspekt einfangen. Sehr häufig stilisieren einzelne Teile
Fabelwesen, gerne als Tierkopf an der Fußplatte, aber auch
teilweise in der Kopfplatte oder den "Knubbeln" wie Du es nennst (dass gerne bei den langobardischen Bügelfibeln).

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... brooch.jpg

Wenn man hinzuzieht dass die Damenwelt damals einiges an zusätzlichen Amulettschmuck getragen hat liegt der schon Gedanke nahe dass auch die
Figürlichkeit der Fibel eine gewisse Rolle spielte.
Allerdings ist das wirklich eine sehr schwammige Thematik und eine 100%tige Aussage lässt sich hier nicht zu. Die Meinungen der Archäologen gehen hierbei auch ziemlich auseinander.
Interessanter finde ich die unterschiedlichen Stile der Fibeln die einiges über die Herkunft aber auch manches über die Geschichte einer Person aussagen können... ;)
Benutzeravatar
Alsuna
Jungfer / Knappe
Jungfer / Knappe
 
Beiträge: 52
Registriert: 25.08.2008, 19:10
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Alamannen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast