Ich stell mich mal vor

Im Flinkhand Forum können nur registrierte User Beiträge schreiben. Nachdem du dich für das Forum angemeldet hast, bist du herzlich eingeladen, dich hier vorzustellen!

Moderator: Moderatoren

Ich stell mich mal vor

Beitragvon Sigrid » 07.04.2021, 18:05

Hallo miteinander,

Nachdem ich jetzt schon so lange still mitgelesen habe und schon so viele Tipps und Tricks bei euch gefunden habe, will ich endlich mal aktiver werden. Ich muss gleich zugeben, dass ich vor über 10 Jahren hier schon einmal angemeldet war, aber mittlerweile nicht mehr weiß, welcher Name, welche Email usw.... da ich mittlerweile aber völlig andere Schwerpunkte habe, ist ein Neustart nicht unbedingt schlimm.

Ich habe durch Flinkhand Brettchenweben gelernt, mich im Spinnen versucht (leider wieder aufgegeben, aber es steht wieder auf meiner ToDo-Liste), nähe gerne mit der Hand, aber auch viel mit der Maschine, knüpfe Haarnetze, sticke gerne (auch sowohl mit der Hand als auch Maschine) und habe heute meinen ersten Färbeversuch mit Krapp gewagt - kurz gesagt: ich bin süchtig nach Handarbeiten und vor allem nach alten Techniken.

Ich mache kein Reenactment! Dazu hab ich einfach nicht die Zeit und Geduld, um vernünftig nachzuforschen. Aber ich lass mich schon gerne von denen erleuchten, die das eine oder andere Detail belegen können. Trotzdem, ich werde wohl nicht mehr vom Larp zum Reenactment wechseln.

Liebe Grüße aus dem verschneiten bayerischen Wald
Sigrid
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.04.2021, 17:35

Re: Ich stell mich mal vor

Beitragvon Glaskocher » 07.04.2021, 20:52

Herzlich Willkommen im Flinkhand-Forum!

Egal ob Du neu oder "mit Perwoll gewaschen" bist, komm hereinspaziert und bring schöne Fragen, Ideen und Klönschnack mit. Hier ist es zwar etwas ruhiger als (vermutlich) damals, aber zu vielen Gewerken gibt es noch Expertise. Die alten Diskussionen müßten auch noch irgendwo "da unten" liegen und ihr Wissen bereit halten.

Ich habe zwar kein Spinnrad, aber eine Handspindel schafft auch so manchen Meter. Sie läßt sich gut im Bus oder Wartezimmer heraus ziehen und wieder im Rucksack verstecken.


Viele Grüße vom
Glaskocher
Zuletzt geändert von Glaskocher am 07.04.2021, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Glaskocher
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 103
Registriert: 19.10.2019, 20:47
Wohnort: Leverkusen

Re: Ich stell mich mal vor

Beitragvon Sigrid » 07.04.2021, 20:58

Hallo Glaskocher,

Handspindel wäre mir sowieso sehr viel lieber. Ein Spinnrad kann ich meinem Mann eh nicht zumuten, der schimpft eh schon wegen jedem neuen Gerät, das ich unbedingt brauche. In der VHS bei uns wird ein Kurs angeboten.... der natürlich seit etwa einem Jahr verschoben wird, aber ich hoffe noch...
Sigrid
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.04.2021, 17:35

Re: Ich stell mich mal vor

Beitragvon Glaskocher » 07.04.2021, 21:47

In Sachen Spindelbau habe ich einen Link für Dich. Inzwischen habe ich die Tonkinstäbe durch "Raketenstäbe" ersetzt, die ich etwas geschliffen und oben rund und etwas dünner geschnitzt habe. Diese Spindeln aind recht schnell gebaut und deshalb baue ich lieber eine Neue, statt sie ohne Weiterverarbeitung abzurollen. Sie laufen erfreulich gut und man kann auch leichtere Dinge an den Enden der Kreuzarme befeatigen, wenn die ca. 30 Gramm zu schwer erscheinen.

Wenn Du schon ungesponnene Wolle hast, dann sag mal, in welchem Verarbeitungszustand sie ist. Mit einigen gezielten Tipps wird sie bald auch spinnbar sein.

Zum Spinnen an sich: Trau dich! Zupfe mal zuerst ungefähr 30-40cm "Vorgarn" aus der Flocke und verdrehe es im Uhrzeigersinn, ohne es auseinander zu ziehen. Das ist der Starterfaden für die Spindel. Wickle einen Teil um das Kreuz und befestige die letzten ca. 10cm mit einem halben Schlag (für die erste gesponnene "Länge" Garn) am unteren Ende der Achse. Drehe die Spindel langsam an, daß sich mehr Drall im Faden aufbaut und zupfe frische Fasern aus der Flocke, um den Drall zu "verbrauchen". Du wirst recht schnell merken, wie schnell Du drehen mußt, um gemütlich frische Fasern nachliefern zu können. Ab der zweiten "Länge", also wenn Du wieder aufwickeln mußt, kannst Du am oberen Ende der Achse anbinden. Auch wenn das erste Garn noch knubbelig werden kann, es ist das erste Garn! Gegen Knubbel gibt es auch noch Tipps und das Spinnen gezielter Garnstärken kommt dann später.
Glaskocher
Dame / Ritter
Dame / Ritter
 
Beiträge: 103
Registriert: 19.10.2019, 20:47
Wohnort: Leverkusen

Re: Ich stell mich mal vor

Beitragvon Sigrid » 08.04.2021, 08:04

Ui, die Spindel sieht toll aus! Da bekommt man richtig Lust. Zum Glück (?) hab ich aktuell keine Rohwolle im Haus, aber die lässt sich ja besorgen. Muss nur erst ein paar laufende Projekte beenden, um wieder etwas Luft zu haben...
Sigrid
Magd / Knecht
Magd / Knecht
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.04.2021, 17:35


Zurück zu Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste